Autor Thema: GEZ-Schluffi: Neue Masche?  (Gelesen 8596 mal)

Offline Halmahascher

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
Re: GEZ-Schluffi: Neue Masche?
« Antwort #15 am: 20. Juni 2012, 12:46 »
Man kann den Spieß schon umdrehen und vom Festnetz aus selbst die Polizei rufen und dann an den Typen im Treppenhaus weiterreichen. Nur sollte man bei solch einer Selbsthilfe-Aktion darauf achten, dass man vor diesem Anruf schon mal die Visitenkarte von dem Störenfried und Erpresser hat. Weil der macht sich sonst unerkannt vom Acker im Ernstfall, wenn man das in dem Moment wirklich durchzieht...

cebu

Also, sollte der nette Mann bei mir heut oder morgen wieder erscheinen, wovon ich zu 200% ausgehe, werde ich genau dieses mal versuchen zu tun.
1. Ich frage ihn er solle sich ausweisen und ich mag eine Visitenkarte haben.
2. Ich nehme das Gespräch auf.
3. Kommt er mit den Worten, ich hole die Polizei, werde ich mein analoges Telefon aus der Tasche ziehen, die Nummer der Dienststelle wählen und dem netten Mann in die Hand geben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: