Autor Thema: GEZ-Schluffi: Neue Masche?  (Gelesen 8309 mal)

Offline Safrael

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
GEZ-Schluffi: Neue Masche?
« am: 17. April 2012, 12:35 »
Hallo,

heute war mal wieder ein GEZ**** Mitarbeiter vor meiner Türe, sage und schreibe 4Tage nach meinem Umzug. Aber lassen wir das.

Typ:"Guten Tag, ich war bereits 3mal hier und habe sie nie angetroffen."
Kommentar: 3mal in 4Tagen na ob das stimmt?
Ich:"Wer sind Sie und was wollen Sie?"
Typ:"Ich bin Beamter von der GEZ"
Kommentar: Oh, ein Lügner, Bei der GEZ gibt es keine Beamten, außerdem arbeiten die Typen für die Landesrundfunkanstalten oder für einen Oberbeauftragten.
Ich:"Ich halte keine Rundfunkempfangsgeräte zum Empfang bereit."
Typ:"Aber bestimmt haben Sie ein Handy?"
Ich:"Welchen Teil des Satzes den ich Ihnen gerade mitgeteilt habe haben Sie nicht verstanden?"
Typ:"Ich glaube Ihnen nicht."
Ich:"Glauben heißt nicht wissen und wenn ich mir Sie so ansehe stimmt das voll und ganz."

Und nun die neue Masche:
Typ:"Na gut, nun muss ich noch ihre Personalien aufnehmen(mein Name steht noch nicht an der Klingel), weil ab Januar 2013 alle Haushalte zahlen müssen."
Ich:"Darum kümmere ich mich dann im Jahr 2013."
Typ:"Sie sind gesetzlich dazu verpflichtet mir Auskunft zu geben."
Ich:"Dann nennen Sie mir mal die entsprechende Stelle im Gesetzestext damit ich das überprüfen kann."
Typ:"Rundfunkbeitragsstaatsvertrag §(die Zahl ist hab ich vergessen die er nannte.)"
Ich:"Der Rundfunkbeitragsstaatsvertrag tritt erst am 01.Januar 2013 in Kraft. Selbst wenn das was Sie da sagen stimmt, was ich ernsthaft bezweifle, weil Sie mich während dieses Gespräches bereits mehrmals belogen haben und sie mir zweitens bis jetzt noch nicht einmal einen Ausweis gezeigt haben und es somit plausibel ist, dass Sie ein Betrüger sind, hat dieser Vertrag heute noch rein gar nichts zu melden. Aber das wissen Sie ja wahrscheinlich."
Typ:"Wenn Sie mir pampig kommen, komme ich mit der Polizei wieder und dann setzen wir das Gespräch auf dem Präsidium fort. Also, nochmal..."
Ich falle ihm ins Wort
Ich:"Das ist eine sehr gute Idee. Ich erwarte Sie dann mit den Polizisten"
und ich schließe die Tür.

Ich höre noch was durch die Tür wie "Sie werden noch von mir hören."


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.987
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: GEZ-Schluffi: Neue Masche?
« Antwort #1 am: 17. April 2012, 13:02 »


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Zasz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.494
Re: GEZ-Schluffi: Neue Masche?
« Antwort #2 am: 17. April 2012, 13:22 »
Bei sowas sollte man freiwillig gleich die polizei rufen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

<tomtom> Für China-Mafia kenn ich grad den Namen nicht!
<paule> Italien: Mafia, China: Triaden, Japan: Yakuza, Mexico: Diablos
<Sekalthan> Deutschland: Politiker

Offline Taucherle

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 915
Re: GEZ-Schluffi: Neue Masche?
« Antwort #3 am: 17. April 2012, 19:31 »
@Safrael,
gut reagiert,hast dich nicht einlullen lassen!
Hättest den Schnuffkopf gleich bitten sollen,doch die Polizei zu rufen,dann wäre das ein Abwasch gewesen und er hätte sofort gesehen,wie der Hase läuft,allerdings glaube ich nicht wirklich,dass Blauweiß-Deutschland sich wegen so einem Anruf auf den Wege macht.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

...ich hab noch nie GEZahlt.............und das ist auch gut so !
Nur zur Absicherung meinerseits:
Ich rufe nicht zu strafbaren Handlungen auf,ich helfe nur beim richtigen Begreifen und Ausfüllen von Bettelbriefen um sich selbst Zeit und vor allem mühsam verdientes Geld zu ersparen.
Im übrigen gibt es in Deutschland keine Schwarzseher mehr,seitdem der Farbfernseher und Multi-Color-Bildschirme Einzug in deutsche Haushalte gefunden haben !

Offline tipsybroom

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
Re: GEZ-Schluffi: Neue Masche?
« Antwort #4 am: 18. April 2012, 16:26 »
Ich hätte da gesagt: "Warten Sie kurz, ich wähle für Sie die Nummer der echten Beamten auf meinem nicht internet-fähigen Festnetztelefon."


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Speedy

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.140
  • weiß was
Re: GEZ-Schluffi: Neue Masche?
« Antwort #5 am: 19. April 2012, 23:36 »
Bestandskunden sind ab 01.01.2012 auskunftspflichtig, Neukunden ab 01.01.2013 meldepflichtig.

Aber woher sollen die Neukunden dies wissen?



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Zasz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.494
Re: GEZ-Schluffi: Neue Masche?
« Antwort #6 am: 20. April 2012, 00:37 »
Bestandskunden sind ab 01.01.2012 auskunftspflichtig, Neukunden ab 01.01.2013 meldepflichtig.

Aber woher sollen die Neukunden dies wissen?
Auskunftspflichtig ist man gegenübern den klingelputzern nicht, schon lange nicht wenn man von denen bedrohnt oder gar mit falschen "tatsachen" belogen wird.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

<tomtom> Für China-Mafia kenn ich grad den Namen nicht!
<paule> Italien: Mafia, China: Triaden, Japan: Yakuza, Mexico: Diablos
<Sekalthan> Deutschland: Politiker

Offline Speedy

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.140
  • weiß was
Re: GEZ-Schluffi: Neue Masche?
« Antwort #7 am: 20. April 2012, 06:25 »
Bestandskunden sind ab 01.01.2012 auskunftspflichtig, Neukunden ab 01.01.2013 meldepflichtig.

Aber woher sollen die Neukunden dies wissen?
Auskunftspflichtig ist man gegenübern den klingelputzern nicht, schon lange nicht wenn man von denen bedrohnt oder gar mit falschen "tatsachen" belogen wird.

Erst lesen, dann posten:

Zitat
Rundfunkbeitragsstaatsvertrag
§ 14
Übergangsbestimmungen

(1) Jeder nach den Bestimmungen des Rundfunkgebührenstaatsvertrages als privater Rundfunkteilnehmer gemeldeten natürlichen Person obliegt es, ab dem 1.Januar 2012 der zuständigen Landesrundfunkanstalt schriftlich alle Tatsachen anzuzeigen, die Grund und Höhe der Beitragspflicht nach diesem Staatsvertrag ab dem 1.Januar 2013 betreffen, soweit die Tatsachen zur Begründung oder zum Wegfall der Beitragspflicht oder zu einer Erhöhung oder Verringerung der Beitragsschuld führen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Speedy

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.140
  • weiß was
Re: GEZ-Schluffi: Neue Masche?
« Antwort #8 am: 20. April 2012, 06:27 »
Bestandskunden sind ab 01.01.2012 auskunftspflichtig, Neukunden ab 01.01.2013 meldepflichtig.

Aber woher sollen die Neukunden dies wissen?
Auskunftspflichtig ist man gegenübern den klingelputzern nicht, schon lange nicht wenn man von denen bedrohnt oder gar mit falschen "tatsachen" belogen wird.

Erst lesen, dann posten:

Zitat
Rundfunkbeitragsstaatsvertrag
§ 14
Übergangsbestimmungen

(1) Jeder nach den Bestimmungen des Rundfunkgebührenstaatsvertrages als privater Rundfunkteilnehmer gemeldeten natürlichen Person obliegt es, ab dem 1.Januar 2012 der zuständigen Landesrundfunkanstalt schriftlich alle Tatsachen anzuzeigen, die Grund und Höhe der Beitragspflicht nach diesem Staatsvertrag ab dem 1.Januar 2013 betreffen, soweit die Tatsachen zur Begründung oder zum Wegfall der Beitragspflicht oder zu einer Erhöhung oder Verringerung der Beitragsschuld führen.

Die Zeitbestimmung ab dem 1.Januar 2012 ist ein richtiger Gummiparagraph.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Zasz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.494
Re: GEZ-Schluffi: Neue Masche?
« Antwort #9 am: 20. April 2012, 14:43 »
Erst lesen, dann posten:
Orly?
Zitat
Auskunftspflichtig ist man gegenübern den klingelputzern nicht, schon lange nicht wenn man von denen bedrohnt oder gar mit falschen "tatsachen" belogen wird.
Mir schleierhaft wie man das falsch verstehen kann. Dein post war auf bestandskunden bezogen, hier geht es aber nicht darum.
Zitat
Typ:"Ich bin Beamter von der GEZ"
Zitat
Typ:"Sie sind gesetzlich dazu verpflichtet mir Auskunft zu geben."
Zitat
Typ:"Wenn Sie mir pampig kommen, komme ich mit der Polizei wieder und dann setzen wir das Gespräch auf dem Präsidium fort. Also, nochmal..."
Ausgehend von rene´s link ist meine aussage völlig korrekt. Bestandskunden werden ja wohl unwarscheinlicherweise an der tür befragt und selbst da muss man nicht antworten. Wenn die GEZ oder die LRA kommt verhält sich das anders.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

<tomtom> Für China-Mafia kenn ich grad den Namen nicht!
<paule> Italien: Mafia, China: Triaden, Japan: Yakuza, Mexico: Diablos
<Sekalthan> Deutschland: Politiker

Offline Oberlehrer

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
Re: GEZ-Schluffi: Neue Masche?
« Antwort #10 am: 20. April 2012, 18:59 »
Noch einmal als Zusammenfassung:

Man ist gegenüber der jeweiligen Landesrundfunkanstalt (NDR, HR, RBB usw.) zur Auskunft (schriftlich) verpflichtet; nach dem alten Rundfunkgebührenstaatsvertrag nur, wenn man Geräte bereit hält; nach dem neuen  Rundfunkgebührenstaatsvertrag immer. Die LRA kann dies ggf. im Verwaltungszwangsverfahren durchsetzen.

Uberhaupt nicht zur Auskunft verpflichtet ist man gegenüber einem Rundfunkgebührenbeauftragten, diese Personen haben keinerlei hoheitlichen Rechte und auch keine Zwangsmittel, um irgend etwas durchzusetzen.

Das Einzige, was man einem RGB geben sollte, ist das Hausverbot für die eigene Wohnung. 8)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Achtung: Deutsche Richter benutzen im Gegensatz zu Barbara Salesch keine Gavel.

Offline Zasz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.494
Re: GEZ-Schluffi: Neue Masche?
« Antwort #11 am: 20. April 2012, 19:31 »
Sag ich doch die ganze zeit.  >:(


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

<tomtom> Für China-Mafia kenn ich grad den Namen nicht!
<paule> Italien: Mafia, China: Triaden, Japan: Yakuza, Mexico: Diablos
<Sekalthan> Deutschland: Politiker

Offline Karlson

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: GEZ-Schluffi: Neue Masche?
« Antwort #12 am: 20. April 2012, 19:45 »
Sobald er deinen Namen hat wird er dich Zwangsanmelden. Ich wundere mich das man noch nichts gelesen hat das Gez Vertreter verprügelt worden sind.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Taucherle

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 915
Re: GEZ-Schluffi: Neue Masche?
« Antwort #13 am: 20. April 2012, 21:24 »
Zitat
Ich wundere mich das man noch nichts gelesen hat das Gez Vertreter verprügelt worden sind.

irgendwann ist immer das erste Mal,ist nur eine Frage der Zeit. Diese Berufsgattung muß nur an den richtigen "Kunden" geraten,der zudem an eben diesem Tage noch mit dem falschen Fuß aufgestanden ist....dann erledigt sich das von selbst.

Zitat
Sobald er deinen Namen hat wird er dich Zwangsanmelden

gutes Mittel hierfür: Namensschild von der Klingel pulen,wer wissen will,wer dort hinter wohnt,kann ja klingeln und nachfragen,nachdem er sich zu erkennen gegeben hat.
Wirkung allerdings nur begrenzt,denn die Schnuffköpfe beziehen ihre Daten ja von den EMAern.....

Zitat
von Doe
Quote from: Taucherle on 17. April 2012, 19:31

    ...allerdings glaube ich nicht wirklich,dass Blauweiß-Deutschland sich wegen so einem Anruf auf den Wege macht.


wieso?

Weil man bisher noch nichts von solchen Abordnungen gehört bzw gelesen hat. Die Polizei hat andre Aufgaben zu bewältigen


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

...ich hab noch nie GEZahlt.............und das ist auch gut so !
Nur zur Absicherung meinerseits:
Ich rufe nicht zu strafbaren Handlungen auf,ich helfe nur beim richtigen Begreifen und Ausfüllen von Bettelbriefen um sich selbst Zeit und vor allem mühsam verdientes Geld zu ersparen.
Im übrigen gibt es in Deutschland keine Schwarzseher mehr,seitdem der Farbfernseher und Multi-Color-Bildschirme Einzug in deutsche Haushalte gefunden haben !

Offline cebu

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 453
Re: GEZ-Schluffi: Neue Masche?
« Antwort #14 am: 06. Mai 2012, 15:52 »
Man kann den Spieß schon umdrehen und vom Festnetz aus selbst die Polizei rufen und dann an den Typen im Treppenhaus weiterreichen. Nur sollte man bei solch einer Selbsthilfe-Aktion darauf achten, dass man vor diesem Anruf schon mal die Visitenkarte von dem Störenfried und Erpresser hat. Weil der macht sich sonst unerkannt vom Acker im Ernstfall, wenn man das in dem Moment wirklich durchzieht...

cebu


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: