Autor Thema: Twitter: ARD-Reporter erklärt FDP zu „Feinden des Systems“  (Gelesen 2193 mal)

Offline Rundfunkbetrug

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/bild.png

BILD, 12.05.2019

TWITTER-BATTLE UM NICOLA BEER
ARD-Reporter erklärt FDP zu „Feinden des Systems“


Zitat
Weil sie gegen immer neue Erhöhungen der Rundfunkgebühr ist, musste sich Nicola Beer, die FDP-Spitzenkandidatin für die Europawahl, von SWR-Reporter Stefan Tröndle auf Twitter öffentlich beschimpfen lassen.

„Die FDP entlarvt sich mal wieder als Feind des öffentlich-rechtlichen Systems, schrieb Tröndle. Damit arbeite sie der AfD in die Hände.

AfD-Keule statt Argumente!

Grund für den Angriff: Nicola Beer hatte auf ihrem Twitter-Account für die Senkung der Rundfunkgebühren geworben – sie reagierte auf ein Interview von Malu Dreyer (58), der Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, mit dem Evangelischen Pressedienst. […]

Weiterlesen auf:
https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/ard-mann-erklaert-fdp-bei-twitter-zu-feinden-des-systems-61857870.bild.html

Anmerkung:
Auf Twitter ist es grad spannend:
https://mobile.twitter.com/StefanTroendle/status/1127243985569951744


Zum Stein des Anstoßes, dem Interview von Frau Dreyer (SPD), siehe u.a. unter
Dreyer befürwortet öffentlich-rechtlichen Newskanal
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,31022.0.html
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,31022.msg193078.html#msg193078



____
Edit "ChrisLPZ":
Layout angepasst und in Pressemeldungen verschoben


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. Mai 2019, 23:21 von Bürger »

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.129
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Einer der zahlreichen "kritischen" Kommentare
Zitat
Tomas S.
@... 12 Std.
Ein kleiner Blick ins GG hilft: Art 5 Abs 2 schützt die Berichterstattung durch den Rundfunk ich habe dann einen GG Kommentar zu Rate gezogen, von Selbstbedienung war da nicht die Rede. Aber vielleicht finden sich in den 18 Bänden Protokoll des parlamentarischen Rates etwas
https://mobile.twitter.com/SchweigertTomas/status/1127488850908069888

z.T. wirklich lesenswerte Kommentare.
bei den "örR-Twitterern" liegen die Nerven blank  ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.957
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Ein Twitter-Account ist schnell erstellt, falls man einen nicht hat. Es wäre schön, wenn mehr Forumsmitglieder sich an solchen Diskussionen beteiligen würden. Hier geht es richtig ab:

https://twitter.com/StefanTroendle/status/1127243985569951744


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ope23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 703
Zitat
„Die FDP entlarvt sich mal wieder als Feind des öffentlich-rechtlichen Systems, schrieb Tröndle.
Weiterlesen auf:
https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/ard-mann-erklaert-fdp-bei-twitter-zu-feinden-des-systems-61857870.bild.html


Der ARD-Typ dreht voll am Rad. Mit der Sendung der Maus aufgewachsen?

Ich habe gerade laut gelacht, die hier in meinem Bürotrakt wundern sich gerade, was aus meinem Raum gerade so zu hören ist... :o  ;D :o ;D :o ;D

Aber ist ja nur ein AfD-Vergleich, nicht dieser N...-Vergleich* der Tabea Rößner...  ::)

*Hier diskutiert:
Tabea Rößner : örR Wichtiger denn je (12/2018)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,29435.msg184889.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Zeitungsbezahler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.124
Da bin ich ja froh, daß auch Parteien außerhalb des extremistischen Spektrums Feinde des ÖRR sind.
Wir sind nicht mehr allein!
Ich war ja schon laut Framing-Manual Feind.

Wo die Fronten jetzt geklärt sind: Auf in den Kampf!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.957
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Ich habe zum ersten Mal mit meinem privaten Twitter-Account versucht, die Seite von diesem Herrn zu besuchen. Wie es aussieht, werden bekannte Systemkritiker vorsorglich gesperrt – frei nach dem Motto: Zahle und halte die Klappe!



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Zeitungsbezahler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.124
Und er verbreitet wieder Fake-News, aber vielleicht sinds ja auch alternative Fakten: Angeblich keine Erhöhung innerhalb der letzten 10 Jahre. Was sollen da die "Nur-Radio-Hörer" oder meine Wenigkeit als "Nur-eine-Wohnung-Bewohner" dazu sagen?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.957
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Zitat von: Stefan Trondle
Genau. Der Markt wird es regeln. Bekannt aus der Schweiz. Ein unpopuläres Thema kritisieren (wer zahlt schon, egal wo, gerne mehr - ich selbst übrigens auch nicht), um sich selbst zu profilieren. Dafür Realität (10 Jahre keine Erhöhung) und Fairness außen vor lassen. #Framing

Zitat von: René Ketterer
10 Jahre keine Erhöhung? Dazu sind viele Millionen Zwangsangemeldete dazugekommen. Nichtkonsumenten, Taube und Blinde, Geringverdiener, die zu Stolz sind, um aufzustocken, füllen eure Kassen zusätzlich! Was für eine Lüge! Und jetzt noch mehr, wo mehr Zahler nicht in Sicht sind!

Der Mann lügt.

https://twitter.com/GEZ_Boykott/status/1127702535677124609


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline MichaelEngel

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 334
    • Sancte Michael Archangele, defende nos in proelio
Die ausgeprägte Klientelpartei FDP ist so wie so nicht wählbar, desto weniger zum EU Parlament, wo Lobbyisiten lauern. Interessant aber in der Aussage, dass es Systemfeinde gibt, ist, dass sie eben anerkennt, dass es auch Systemfreunde gibt: es geht um Freund oder Feind, nicht um Demokratie.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Tracker

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 232
 Auf jeden Fall hat Herr Troendle das Framing-Manual verinnerlicht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.166
  • Ersatzmaßstab Wohnung: das BVerfG erklärt die Welt
Herr Troendle stellt sich in die schier endlose Reihe von Lügnern über die Rundfunkfinanzierung ein. Zwar ist es nicht falsch, dass die monatliche Zahlung für Fernsehen für sehr viele seit 2009 nicht erhöht wurde. Er übersieht sehr absichtsvoll, dass dies für reine Hörfunknutzer schon mal gar nicht zutrifft. Zudem belastet man seit dem 01.01.2013 auch diejenigen mit dem vollen Fernsehbetrag, die weder ein Radio noch ein TV-Gerät besitzen. D. h., die Zahl derjenigen, die für den ÖR-Rundfunk zahlen müssen, wurde drastisch erhöht. Und zwar sehr, dass die Ausgaben des ÖRR 2019 gegenüber 2012 um über 20 Prozent gestiegen sind. Wem das in der gleichen Zeit mit seinem Lohn, seiner Rente oder dem Hartz4-Geld gelingen konnte, bitte vortreten.
Es ist richtig, dass in den letzten Jahren, wie in den Jahrzehnten zuvor, alles teurer geworden ist. Leider betragen die Steigerungen teils deutlich mehr, als die des Lohns, der Renten etc. So steigen die Kosten für wohnen, den ÖPNV, die Bundesbahn, Gas, Strom, Wasser und Abwasser meist überproportional. Und Bürgern bleibt daher ein immer kleiner werdender Anteil an den Einnahmen. Der ÖR-Rundfunk verfügt heute über sehr viel mehr Geld als vor 7 Jahren, kräht aber ununterbrochen davon, dass er noch mehr bekommen muss, weil er "so wertvoll für die Gesellschaft und die Demokratie" sein soll. Aber ist er das?

ARD
Sturm der Liebe -Serie
Meister des Alltag - Quiz
Wer weiß denn sowas?  - Quiz
Rote Rosen -Serie
Sturm der Liebe - Serie
Verrückt nach Meer - Dokusoap
Brisant- Boulevardmagazin
Quizduell - Quiz
Großstadtrevier - Serie
Quizzen vor acht - Quiz
Wetter vor acht
Börse vor acht
Feindbild Brüssel – Was wollen Europas Rechtspopulisten? - Reportage
Hart aber fair - Polittalk
Arsch hoch, Deutschland! - Reportagereihe
Aristoteles Onassis - Report
Nachtmagazin - Nachrichtenmagazin
Tatort: Das Monster von Kassel - Wiederholung vom Sonntag

Dazwischen kurze Nachrichten, die 20 Uhr Tagesschau und die Tagesthemen

ZDF
Volle Kanne – Service täglich
Notruf Hafenkante - Serie
SOKO Stuttgart - Serie
drehscheibe - Magazin
ZDF-Mittagsmagazin
Die Küchenschlacht - Kochshow
Bares für Rares - Trödelshow
Die Rosenheim-Cops - Serie
hallo deutschland - Boulevardmagazin
Leute heute - Boulevardmagazin
SOKO 5113  - Serie
WISO - Ratgeber
Endlich Witwer - Film
Fast & Furious 6 - Film
The Love Europe Project - Kurzfilme (ab 0:30 Uhr)
Bares für Rares - Trödelshow
Bares für Rares - Trödelshow

Dazwischen mehrfach heute-Nachrichten und das heute-Journal.

Die 3. Programme der Sender sind noch öder. Was davon ist wichtig für die Gesellschaft und für die Demokratie? Die Nachrichten aus dem Raumschiff Berlin samt Äußerungen führender Politiker der Regierung und Parteien, schön fein nach Proporz verteilt, Meldungen zur EU und dem Brexit, was Macron sagt, dem täglichen Trump samt atlantisch gefärbten Meldungen und den Kriegen der USA rund um den Globus, dem Russland-/Putin-Bashing, das Wetter?

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.396
Nehmt das doch mal positiv; die ARD hilft dabei, daß die FDP als Partei der Wirtschaft wieder ohne Oppositionsstatus in den Bundestag einzieht und dann endlich mal für gleichrangige Verhältnisse zwischen den Print- und den audio-visuellen Medien sorgt, denn bekanntlich ist das Recht der Wirtschaft alleiniges Bundesrecht. Wenn die Gelben durchweg auf dem Teppich bleiben, könnten sie das auch schaffen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für jene, die sich über die Verfassung des Landes Brandenburg hinwegsetzen und/oder die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten mißachten.

Offline Kunibert

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 226
Wenn man den Aspekt der Selbstbedienungsmentalität von ARD/ZDF/GEZ berücksichtigt, dann ist die Behauptung, dass die FDP ein Feind des bestehenden Systems sei, gar nicht so falsch.

Das ARD/ZDF/GEZ System firmiert zwar (im wahrsten Sinne des Wortes)  als öffenlich rechtlicher Rundfunk, hat aber mit der eigentlichen Idee an sich nicht mehr viel zu tun.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 14. Mai 2019, 23:18 von Bürger »

Offline Zeitungsbezahler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.124
Ich finde die Sache prima, man sollte sie weiter hochkochen, hat sich endlich mal eine Partei aus dem unpopulistischem Spektrum mal positioniert. Damit gibt es eine Auswahl von Parteien, die dem Rundfunkbeitrag kritisch gegenüber stehen.
Systemfeind: Ich habe gar nichts gegen ÖRR, sollen sie sich doch bereichern, aber nicht mehr auf meine Kosten!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline fahrer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
Hat nicht auch die FDP der Umstellung 2013 zugestimmt in den Landtagen, in denen sie zu dieser Zeit vertreten war?
Aber das liegt ja schon sieben lange Jahr zurück - genug Zeit, es vergessen zu haben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 14. Mai 2019, 23:18 von Bürger »

Tags: