Nach unten Skip to main content

Autor Thema: ARD: den Hals noch nicht vollgekriegt  (Gelesen 1184 mal)

C
  • Moderator
  • Beiträge: 6.960
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!
ARD: den Hals noch nicht vollgekriegt
Autor: 03. März 2019, 22:02

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/tichyseinblick.jpg

Tichys Einblick, 03.03.2019

„STAIRWAY TO HEAVEN“ AUF UNSER ALLER KOSTEN?
ARD: den Hals noch nicht vollgekriegt

Mehr Geld für den Staatsfunk – das Thema kennen wir. Doch in puncto Geldforderungen betreibt die ARD ein derart starkes „framing“, das dem stärksten Jecken die Narrenkappe vom Kopf weht. Der Zwangsbeitrag wird spätenstens 2022 deutlich höher als 18 Euro pro Haushalt liegen – und das kein Karnevalsscherz!

Von Dr. Sebastian Sigler

Zitat
Der Intendant des Bayerischen Rundfunks, Ulrich Wilhelm, lässt die Katze aus dem Sack. Die Rundfunkgebühren sollen deutlich steigen. „Wenn wir den heutigen Leistungsstand mit qualitätsvollen Programmen in den Jahren 2021 bis 2024 halten wollen, brauchen wir dann einen Ausgleich der Teuerung – orientiert am Verbraucherpreisindex“, sagte der amtierende ARD-Vorsitzende den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Der drohende Unternton ist unüberhörbar.

Die Forderung ist nicht ganz neu. Neben der ARD hatte auch ZDF-Intendant Thomas Bellut bereits Ende Dezember einen kräftigen Schluck aus der Gebühren-Pulle gefordert […]

Dreiste Forderung vom Lerchenberg herab
[…]
Nix da Kritik: Spezlwirtschaft reloaded
[…]
25 Euro Rundfunkbeitrag? Ei, warum denn nicht?
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/rundfunkbeitrag-ueber-18-euro-ard-hat-den-hals-noch-nicht-vollgekriegt/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)
Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

S
  • Beiträge: 863
  • Keine Akzeptanz mit Zwang!Nie wieder Haft für ÖRR!
Re: ARD: den Hals noch nicht vollgekriegt
#1: 04. März 2019, 01:15
Zitat
ZDF-Intdendant Bellut: "Weil wir aber aktuell die Rücklage einsetzen dürfen, die nach der Umstellung auf den Rundfunkbeitrag entstanden war, beträgt der Beitrag nach unserer Berechnung real bereits 18,35 Euro."

Ich finde es schon irgendwie sehr nett von Herrn Bellut, dass er das ständige Geplapper von Herrn Wilhelm, der Rundfunkbeitrag sei seit 2009 nicht mehr erhöht worden, quasi widerlegt.
Hinzu kommt, dass Herr Wilhelm schon seit über einem Jahr immer die gleiche Katze aus dem Sack läßt. Wie wäre es einmal mit ein paar neuen Katzen?

Einen Vorschlag für ein neues Kätzchen hätte ich da schon:
Zitat
Teure Altverträge und Niedrigzinsen bedrohen die Pensionskassen von ARD und ZDF!

Nach BILD vorliegenden Zahlen der Gebühren-Kommission KEF fehlen den öffentlich-rechtlichen Anstalten bis zum Jahr 2024 etwa 2,9 Milliarden Euro. Die Deckungslücke könnte in Wahrheit sogar noch größer ausfallen, weil die Anstalten noch mit einer derzeit unrealistischen Abzinsung von 4,01 Prozent rechnen.
[...]
Insgesamt wenden ARD und ZDF allein in der laufenden Gebührenperiode (2017 bis 2020) 3,3 Milliarden Euro für die betriebliche Altersversorgung der Mitarbeiter auf.
Quelle: https://www.bild.de/unterhaltung/tv/ard/zdf-pensionen-reissen-milliarden-loch-in-etat-55292038.bild.html

Aber für dieses Kätzchen benötigt man schon ein gewisses Maß an Courage und Aufrichtigkeit.
Oh! - aber von dieser Art Aufrichtigkeit würde Frau Wehling sicherlich abraten. Wäre es doch ein Eingeständnis, dass die Zusatz-Pensionen und nicht gerade niedrigen Gehälter über dem gesetzlichen Auftrag des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks stehen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
"Wenn so eine Welle des Aufruhrs durch das Land geht, wenn "es in der Luft liegt", wenn viele mitmachen, dann kann in einer letzten, gewaltigen Anstrengung dieses System abgeschüttelt werden."
(II. Flugblatt der Weißen Rose)

"Fear. It's the oldest tool of power. If you're distracted by fear of those around you, it keeps you from seeing the actions of those above."
(Mulder)

"Die Meinungsbildung muß aber absolut frei sein; sie findet keine Grenze."
(Dr. H. v. Mangoldt - am 11. Januar 1949)

  • Beiträge: 2.624
  • Ersatzmaßstab Wohnung: das BVerfG erklärt die Welt
Re: ARD: den Hals noch nicht vollgekriegt
#2: 04. März 2019, 10:02
Oh! - aber von dieser Art Aufrichtigkeit würde Frau Wehling sicherlich abraten. Wäre es doch ein Eingeständnis, dass die Zusatz-Pensionen und nicht gerade niedrigen Gehälter über dem gesetzlichen Auftrag des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks stehen.

Vermutlich würde sie eher einen schmusig-watteweichen Frame für diese Ausgabe suchen und finden. Z. B. "Unsere gemeinsame Vorsorge für die Zukunft!"

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Ken Je(b)sen, Betreiber von KenFM, soll "politische Entfremdung" betreiben und "unwahre Verschwörungstheorien" verbreiten. Daher beobachtet ihn der sogn. Verfassungsschutz. Würden die "Verschwörungspraktiker" dieses Dienstes ihren Maßstab an den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und Publikationen von der BILD-Zeitung bis zum Magazin SPIEGEL anlegen, in Deutschland bliebe kein Medium unbeobachtet. So schnell wird in Deutschland zum Staatsfeind, der nicht mit dem Strom schwimmt.

G
  • Beiträge: 103
Re: ARD: den Hals noch nicht vollgekriegt
#3: 04. März 2019, 10:11
Es wird wirklich Zeit das die einzelnen Bundes-Länder oder am besten gleich alle diesen Schande-Vertrag kündigen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

m
  • Beiträge: 235
  • Murks? Nein danke!
Re: ARD: den Hals noch nicht vollgekriegt
#4: 04. März 2019, 10:18
Vermutlich würde sie eher einen schmusig-watteweichen Frame für diese Ausgabe suchen und finden. Z. B. "Unsere gemeinsame Vorsorge für die Zukunft!"

Die Dresdner Rede der Wehling-Schülerin Wille ist übrigens ins Netz gestellt worden. Ob man aufgrund der Verzögerung im Veröffentlichungsprozeß davon ausgehen kann, dass dies ungeschnitten geschah?

Dresdner Reden 2019: MDR-Intendantin Wille "Demokratie ist eine Baustelle"
gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30207.0.html

Dresdner Reden 2019: u.a. Karola Wille "Wahl-/Medienfreiheit" So 17.2.19 11h
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,29490.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 04. März 2019, 12:46 von Bürger«

 
Nach oben