Autor Thema: Bei Abmeldung fordert LRA Nachweise für Wohngemeinschaft  (Gelesen 1271 mal)

Offline Markus KA

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.088
  • Das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht!
Re: Bei Abmeldung fordert LRA Nachweise für Wohngemeinschaft
« Antwort #15 am: 29. März 2019, 22:07 »
Der RBB-Vertreter hatte zur Verhandlung alle Namen und die zugehörigen Beitragsnummern der Zahler der Adresse auf einer Liste und glich diese mit den dem Gericht vorgetragenen Daten ab und mußte zugeben, daß der benannte Beitragszahler existiert.

Es könnte in fiktiven Fällen vorgekommen sein, dass auch in anderen Bundesländern gerichtliche Verfahren im Sinne der Klägerin oder des Klägers entschieden worden sein könnten, nachdem vor oder in der mündlichen Verhandlung der Name einer bereits bezahlenden Person mit der selben Adresse der LRA und dem Gericht mitgeteilt worden und der Nachweis einer Wohngemeinschaft nicht unbedingt erforderlich ist.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 30. März 2019, 00:12 von Markus KA »
KEIN ZWANGSBEITRAG - 20 MIO. MAHNMASSNAHMEN, 3 MIO. MAHNUNGEN, 1.3 MIO. VOLLSTRECKUNGSERSUCHEN - KEINE ZAHLUNG - ICH MACH MIT! - MIT 18 HAT MAN NOCH TRÄUME, MIT 18 BIST DU JETZT SCHULDNER BEIM BELANGLOSEN RADIOSENDER UND DAS LEBENSLÄNGLICH! 

Tags: