Autor Thema: „Zehn Euro im Monat würden sehr gut reichen“ - Interview mit Justus Haucap (Abo)  (Gelesen 943 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.133
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/wirtschaftswoche.png

WiWo (Abo), 30.01.2019

„Zehn Euro im Monat würden sehr gut reichen“

Interview mit Justus Haucap** von Peter Steinkirchner

Zitat
Herr Haucap, Sie gehören zu den bekanntesten Kritikern des öffentlich-rechtlichen Rundfunks – was haben Sie gegen ARD und ZDF?
Justus Haucap: Als Zuschauer habe ich nichts gegen die beiden, tatsächlich finde ich im Programm manches, was ich mir recht […]

Weiterlesen auf (Abo):
https://www.wiwo.de/my/unternehmen/streit-um-ard-und-zdf-zehn-euro-im-monat-wuerden-sehr-gut-reichen/23927684.html

** Justus Haucap
Zitat
ist ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler. Er ist seit 2009 Professor für Volkswirtschaftslehre sowie seit Jahresbeginn 2015 Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Er ist Gründungsdirektor des Düsseldorf Institute for Competition Economics (DICE) und war von 2008 bis 2012 Vorsitzender der Monopolkommission. […]
https://de.wikipedia.org/wiki/Justus_Haucap

Siehe die Veröffentlichung von Justus Haucap mit Hans-Theo Normann, Volker Benndorf und Beatrice Pagel uner dem Titel Das Rundfunkbeitragsaufkommen nach der Reform des Rundfunkfinanzierungsmodells, Düsseldorf University Press 2014 (ISBN 978-3-86304-658-3)

http://www.dice.hhu.de/fileadmin/redaktion/Fakultaeten/Wirtschaftswissenschaftliche_Fakultaet/DICE/Ordnungspolitische_Perspektiven/058_OP_Haucap_Normann_Benndorf_Pagel.pdf


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.299
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Justus Haucap ist Mitglied im Wirtschaftsforum der FDP.
Quelle: https://www.fdplus.de/wp-content/uploads/UNI_elde_0116_digital-1.pdf ( Seite 7 )

Und die FDP betreibt ja u. a. Wahlwerbung sinngemäß so:
"Wir unehrlichen Liberalen wollen den Rundfunkbetrag bekämpfen,
indem wir behaupten, dass wir ihn gerne halbieren würden!"


Eigenartigerweise tut Justus Haucap nun so, als könne er nicht rechnen ( ? ) 8,75 € will doch seine heißgeliebte FDP (angeblich).
Oder ist da etwa bereits die nächste Beitragserhöhung eingerechnet ? Woher weiß er dann, dass der Rundfunkbeitrag auf 20,- € steigen wird? Da ergibt ja nicht einmal die Vorschau einen Sinn.

Ist vielleicht doch ganz gut, kein Wiwo-Abo zu haben...

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 31. Januar 2019, 12:49 von Bürger »
Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

Ulrich Wilhelm (sinngemäß auf der BVerfG-Toilette) : "Wenn sie ARDZDFundDR nicht bezahlen können, dann sollen sie doch ihre Handys verkaufen!“

( Quelle: https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28135.msg177046.html#msg177046 )

Offline Winston Smith

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 48
Zehn Cent sind schon viel zu viel, wenn es durch Zwang, Erpressung, und Missachtung der Menschenrechte eingetrieben wird!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: