Autor Thema: zwangsgebühr.de > Eintragen - und dem Protest ein Gesicht geben  (Gelesen 1139 mal)

Offline gmaniac

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Edit "Bürger":
Danke für die ursprüngliche Initiative, wenn auch die Seite mittlerweile offline ist.
Ähnliche und weitaus größer angelegte Aktion siehe u.a. unter
Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,29909.0.html
Thread bleibt geschlossen. Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.

--------------------

Ich  habe mich heute morgen hingesetzt und spontan eine Seite programmiert, die dem
Protest auch mal Gesichter geben soll

Jeder, der hier mitmacht, bekundet, die Rundfunkgebühr bzw. den "Rundfunkbeitrag" nicht zu zahlen und kann auch erklären, warum er das nicht tut.

Ziel ist, dem Protest Gesichter zu geben - und davon soll es ja bekanntlich mehr als 4 Millionen geben.

Es muss der Politik klargemacht werden, dass hier, mit dem Segen der Gerichte, ein großes Unrecht geschieht.
Es ist deutlich zu machen, dass vier Millionen Menschen nicht nur einfach eine Zahl sind, sondern eine nicht zu ignorierende Größe.

Ihr erreicht das Projekt unter:
www.zwangsgebühr.de


Edit "Bürger":
Danke für die ursprüngliche Initiative, wenn auch die Seite mittlerweile offline ist.
Ähnliche und weitaus größer angelegte Aktion siehe u.a. unter
Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,29909.0.html
Thread bleibt geschlossen. Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. Januar 2019, 04:40 von Bürger »

Offline Besucher

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 783
  • So hatten sie es sich auch diesmal wieder gedacht.
Re: zwangsgebühr.de > Eintragen - und dem Protest ein Gesicht geben
« Antwort #1 am: 04. Januar 2019, 11:59 »
Ein fiktiver Besucher hat sich inzwischen auch dort verewigt. Die Resonanz hier im Forum - wobei das Projekt so kurz vor Weihnachten vielen gar nicht aufgefallen sein mag - könnte dabei durchaus größer sein ;)

Solche Aktionen (ähnlich künftigen anderen wie evtl. mit Buttons o.ä - jedenfalls einer Symbolik) & entsprechende Teilnahme dürften künftig unverzichtbar sein, wenn es aufhören soll, dass jeder einzelne Gegner des Gefängnisrundfunks in seiner bestehenden Form einzeln & für sich allein, also heimlich, still & leise von den "öffentlich-rechtlichen" Abzockern und den ihnen dienstbaren insbesondere Verwaltungsgerichten dieses Landes "fertig gemacht" werden kann.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. Januar 2019, 04:40 von Bürger »
"Es ist dem Untertanen untersagt, das Maß seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen."

Vielleicht gilt der folgende altbekannte Satz auch schon lange für unsere Gerichtsbarkeit: "Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen - aber wir können sie zwingen, immer dreister zu lügen."

Offline gmaniac

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: zwangsgebühr.de > Eintragen - und dem Protest ein Gesicht geben
« Antwort #2 am: 10. Januar 2019, 09:48 »
Ich habe die Seite offline geschaltet, weil die Beteiligung lächerlich und enttäuschend war. Nicht mal 15 Leute sind da zusammengekommen, obwohl ich den Link hier und in zwei sehr großen Facebookgruppen verteilt habe.

So muss sich keiner wundern, dass es bis in alle Ewigkeit so weitergeht, wenn jeder im Stillen als lamentierender Einzelkämpfer weitermacht. Das war für mich ein Aha-Erlebnis.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.281
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Re: zwangsgebühr.de > Eintragen - und dem Protest ein Gesicht geben
« Antwort #3 am: 10. Januar 2019, 10:11 »
M. M. n. macht es keinen allzu großen Unterschied, ob
zwangsgebühr.de
nun 40 Mill. oder z. Zt. 15 Fotos hat.

In den letzten sechs Jahren habe ich mich bei hunderten, vielleicht sogar tausenden Petitionen, Unterschriftenaktionen, Aufrufen, usw. gegen den Rundfunkbeitrag usw. mit eingetragen.
Die Anzahl der jeweiligen Mitwirkenden variiert dabei sehr stark. Aber die reine Eintragungs-Anzahl ist relativ unerheblich. (Die Bandbreite der Aktionen geht da von Facebookkinder-Demoaufrufen bis hin zu organisatorisch guten Seiten wie zwangsgebühr.de)
Es ist, meine ich, eher die Masse dieser Aktionen selber, die beeindruckend ist!

Eine interessante, gute Idee wie zwangsgebühr.de ist so oder so gut. Dass jemand so seinen Protest zum Ausdruck bringt ist, dann mehr wert als eine bloße temporäre (Mitzeichner)Zahl.

Es wäre schade, die Seite einfach so aufzugeben. Wenn es keine dringenden, wichtigen Gründe gegen eine erneute Veröffentlichung gibt, rege ich an gmaniac, mal zu prüfen, ob Du sie doch wieder einschalten kannst.

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. Januar 2019, 04:42 von Bürger »
Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

Ulrich Wilhelm (sinngemäß auf der BVerfG-Toilette) : "Wenn sie ARDZDFundDR nicht bezahlen können, sollen sie doch ihre Handys verkaufen!“

( Quelle: https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28135.msg177046.html#msg177046 )

Offline drone

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 510
Re: zwangsgebühr.de > Eintragen - und dem Protest ein Gesicht geben
« Antwort #4 am: 10. Januar 2019, 11:12 »
Es wäre schade, die Seite einfach so aufzugeben. Wenn es keine dringenden, wichtigen Gründe gegen eine erneute Veröffentlichung gibt, rege ich an gmaniac, mal zu prüfen, ob Du sie doch wieder einschalten kannst.
U.a. auch deshalb, weil manche Dinge einfach auch etwas Zeit und viel Geduld erfordern - siehe dieses Forum hier.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. Januar 2019, 04:41 von Bürger »

Offline Besucher

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 783
  • So hatten sie es sich auch diesmal wieder gedacht.
Re: zwangsgebühr.de > Eintragen - und dem Protest ein Gesicht geben
« Antwort #5 am: 10. Januar 2019, 12:02 »
Die Enttäuschung ist nur zu verständlich...

Ich habe die Seite offline geschaltet, weil die Beteiligung lächerlich und enttäuschend war. Nicht mal 15 Leute sind da zusammengekommen, obwohl ich den Link hier und in zwei sehr großen Facebookgruppen verteilt habe.

So muss sich keiner wundern, dass es bis in alle Ewigkeit so weitergeht, wenn jeder im Stillen als lamentierender Einzelkämpfer weitermacht. Das war für mich ein Aha-Erlebnis.

...und Du bist auch nicht der Einzige, der v. bisherigen Erfolg der Schaltung der Seite seit 21.12.18 enttäuscht ist. Das sollte aber als allerletztes Anlass und damit auch keine Rechtfertigung sein, jetzt schon die Flinte ins Korn zu werfen. Das was nicht nur Du Dir wünschst, muss sich erst konstituieren. Von einer richtigen Bewegung sind wir noch ziemlich weit entfernt, jedenfalls im Hinblick auf das dafür notwendige Zusammenwachsen derer, die die Abzocke des Bürgers für die mediale "Hilfselite" des Staates nicht mitzumachen gewillt sind. Letzteres kann man auch daran sehen, wie verhältnismäßig wenige im Forum sich für die Nachricht der für Sa. geplanten Demonstration im Blickwinkel des obersten ÖRR-Protektoratsverwalters des betr. Bundeslandes interessiert haben. Die vielen Nichtinteressierten können nicht alle in Stuttgart, München oder Franfurt/Oder wohnen, als dass ihnen nur der Weg zu weit wäre.

Auf dem Hintergrund sollte man sich auch bzgl. des gerade aktuellen Themas schon die Psychologie des Durchschnittsdeutschen vergegenwärtigen, der / die "Durchschnittsdeutsche" ist immer noch anders als viele andere. Ein fiktiver Besucher geht ganz klar davon aus, dass - abgesehen von einer zeitweiligen gewissen Trägheit, von der sich selbst ein Besucher nicht freispricht - für einen ansehnlichen Teil auch der Foristen hier immer noch der internalisierte Grundsatz gilt, bloss nicht unangenehm (ggü. seiner "Obrigkeit" natürlich) aufzufallen, jedenfalls nicht mehr als unvermeidlich. Auf dem Hintergrund ist so ein ziemlich anonymes Forum doch prima. Da kann man sich ungünstigstenfalls selbst vorgaukeln, man würde ja so richtig Widerstand leisten - ohne im Extremfall auch nur einen einzigen bösen Brief vom "Beitragsservice" zu riskieren :->>.

Und insofern - ohne der Gesamtheit und besonders denen hier zu nahe treten zu wollen, die wirklich Widerstand leisten -  ist das Reden in Foren für viele - natürlich mit der völlig irrationalen Hoffnung verknüpft, wenn er / sie sich dort schon zu Worte meldet, dann bitteschön müßte "man" da oben ihn/sie aufgrund dessen doch "erhören" - bis auf weiteres wesentlich Ersatz- bzw. Als-Ob-Handlung für ernsthaften Widerstand gegen den "Rundfunkbeitrag", und vermeintlich tauglicher Ersatz für alles andere, wozu er/sie  jedenfalls bislang keine Traute hat.

Man vergegenwärtige sich parallel, wie klar doch die Möglichkeiten von Anfang an zutageliegen, wie dem "Rundfunkbeitrag"  beizukommen wäre - wenn, bzw. zumal nachdem, klar geworden ist, dass die deutsche Verwaltungsgerichtsbarkeit selbst (und auch das Bundesverfassungsgericht?) Partei ist in der Auseinandersetzung zwischen Bürger & Staat bzw. Regierungsfunk. Aber wie viele von denen (inklusive natürlich auch Unternehmen), die den entscheidenden Schritt konkret tun könnten (etwa weil sie nicht ohnehin in Gerichtsverfahren stecken) tun ihn oder haben ihn getan - obwohl ihnen schon hundertmal erklärt wurde, dass sie ja selbst um 2 vor 12 dann eben doch wieder blechen könnten? Als einziger, hier öffentlicher Akteur, ist dem Besucher die Stadt Köln in Erinnerung, die sich zumindest anfangs geweigert hatte, den Zirkus mit dem "Rundfunkbeitrag" mitzumachen.

Insofern würde ein fiktiver Besucher für etwas mehr Geduld gegenüber den Mitbürgern plädieren, das ist ein Lernprozeß - und das auch noch auf einem Gebiet, wo der klassische Deutsche besonders langsam lernt :->>. Man erinnere sich an den alten Satz von der Revolution und der Bahnsteigkarte.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Januar 2019, 12:40 von Besucher »
"Es ist dem Untertanen untersagt, das Maß seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen."

Vielleicht gilt der folgende altbekannte Satz auch schon lange für unsere Gerichtsbarkeit: "Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen - aber wir können sie zwingen, immer dreister zu lügen."

Offline 20MillionenEuroTäglich

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 719
Re: zwangsgebühr.de > Eintragen - und dem Protest ein Gesicht geben
« Antwort #6 am: 10. Januar 2019, 13:30 »
Verein der Nichtnutzer von ARD/ZDF&Co e.V.
Mitgliedsbeitrag 1 Euro jährlich (freiwillig mehr)

19,9 Millionen GEZ/BS Mahnmassnahmen/1,3 Millionen Zwangsvollstreckungen alleine 2017.
Ein Argument der Gerichte für die Nichtberücksichtigung der Nichtnutzer ist deren angeblich geringe Anzahl.
Welcher Nichtnutzer, Zwangsangemeldeter, Stammtischteilnehmer, zähnknirschend Zahlender... würde wohl nicht beitreten?

Die Macht eines Vereins wächst mit seiner Mitgliederzahl.

Leider gibt es ihn (noch) nicht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Januar 2019, 13:49 von Bürger »
21 Millionen BS Mahnmaßnahmen (s. Jahresbericht 2016 GEZ/Beitrags"service" S. 25)+Millionen zähneknirschend zahlende ARD/ZDF&Co Nichtnutzer nicht berücksichtigt. Immer mehr wehren sich, u.a. gegen zwangsfinanzierte, unverschämte örRenten: z.B. 22952 (!) Euro Pension (monatlich, nicht jährlich) für T*m B*hrow/WDR u. weigern sich, so etwas in lebenslänglichen Zwangsraten à 17,50 (=ca. 13000 EUR!) mitzufinanzieren. Zahlst Du noch oder verteidigst Du schon Deine Grundrechte?

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.796
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: zwangsgebühr.de > Eintragen - und dem Protest ein Gesicht geben
« Antwort #7 am: 10. Januar 2019, 13:49 »
Edit "Bürger":
Danke für die ursprüngliche Initiative, wenn auch die Seite mittlerweile offline ist.
Ähnliche und weitaus größer angelegte Aktion siehe u.a. unter
Neue Bewegung gegen den Rundfunkbeitragszwang – rundfunk-frei.de
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,29909.0.html
Thread bleibt geschlossen. Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. Januar 2019, 04:43 von Bürger »