Autor Thema: Rechnungshof würdigt Sparbemühungen des Bayerischen Rundfunks  (Gelesen 441 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.575
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1
Medienkorrespondenz, 15.06.2018

Rechnungshof würdigt Sparbemühungen des Bayerischen Rundfunks


Zitat
Der Bayerische Oberste Rechnungshof (ORH) hat den Bayerischen Rundfunk (BR) aufgefordert, auch in den kommenden Jahren seine Sparanstrengungen fortzusetzen. […]

Beim BR, der viertgrößten ARD-Landesrundfunkanstalt, beliefen sich die Ausgaben 2016 auf insgesamt 1,036 Mrd Euro. Die Personalkosten hatten dabei einen Anteil von 26,7 Prozent (276,5 Mio Euro). […]

Das Grundgehalt von BR-Intendant Ulrich Wilhelm, der den Sender seit 2011 leitet, belief sich 2016, dem ersten Jahr seiner zweiten fünfjährigen Amtsperiode, auf einen Betrag in Höhe von 366.656 Euro. Laut dem ORH erhält Wilhelm außerdem noch „pauschale Aufwandsentschädigungen, Familienzuschläge, Urlaubsgeld und tarifliche Einmalzahlungen“, deren jeweilige Höhe vom ORH nicht ausgewiesen wurde. […]

Weiterlesen auf:
https://www.medienkorrespondenz.de/politik/artikel/rechnungshof-wuerdigt-sparbemuehungen-des-bayerischennbsprundfunks.html

Berichte des Bayerischen Obersten Rechnungshofs zur finanziellen Situation des Bayerischen Rundfunks
http://www.orh.bayern.de/berichte/sonderberichte/aktuell/871-die-finanzielle-situation-des-br-2018.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: