Autor Thema: Jährl. Geschäftsberichte Beitragss. - kontinuierlich Veröffentl.-Verschiebungen  (Gelesen 997 mal)

Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.296
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Wie bekannt, müsste auch für das Jahr 2017 wieder ein Beitragss.-Geschäftsbericht erscheinen...
Veröffentlichungen bspw. unter
https://www.rundfunkbeitrag.de/der_rundfunkbeitrag/beitragsservice/index_ger.html?highlight=Jahresbericht%20jahresbericht#organisation

Mglw. weil die jährlichen Geschäftszahlen (z. Bsp. Vollstreckungsersuchen) immer schlechter schöngeredet werden können, verschieben sie die Veröffentlichungstermine jährlich nun immer weiter nach hinten.

(Bisher nach meinen Aufzeichnungen:)

Beitragss. Geschäftsbericht 2013 -> veröffentl. 04.06.2014
Beitragss. Geschäftsbericht 2014 -> veröffentl. 03.06.2015
Beitragss. Jahresbericht 2015 -> veröffentl. 09.06.2016
Beitragss. Jahresbericht 2016 -> veröffentl. 21.06.2017
Beitragss. Jahresbericht 2017 -> ?

Mal sehen, wie lange sie es dieses Jahr hinauszögern....

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. Juli 2018, 11:15 von seppl »
Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

Ulrich Wilhelm (sinngemäß auf der BVerfG-Toilette) : "Wenn sie ARDZDFundDR nicht bezahlen können, dann sollen sie doch ihre Handys verkaufen!“

( Quelle: https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28135.msg177046.html#msg177046 )

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.061
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Siehe u.a. auch unter
Rundfunkbeitrag: Wer ist schneller, Verfassungsgericht oder Beitragsservice?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,27965.0.html
Zitat
Ich bin gespannt, ob der Beitragsservice es schafft, den Richtern und den Medien rechtzeitig per Jahresbericht die neuesten Zahlen zu den 2017 eingeleiteten Zwangsvollstreckungen zu liefern.
Weiterlesen auf :
http://norberthaering.de/de/27-german/news/991-bverfg-zu-rundfunkbeitrag


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.296
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Vollständigkeitshalber.

Wie bekannt, ist die Veröffentlichung vom Beitragss.-Geschäftsbericht 2017 mittlerweile also doch noch erfolgt.

(Bisher nach meinen Aufzeichnungen:)

Beitragss. Geschäftsbericht 2013 -> veröffentl. 04.06.2014
Beitragss. Geschäftsbericht 2014 -> veröffentl. 03.06.2015
Beitragss. Jahresbericht 2015 -> veröffentl. 09.06.2016
Beitragss. Jahresbericht 2016 -> veröffentl. 21.06.2017
Beitragss. Jahresbericht 2017 -> veröffentl. 05.07.2018

Weiteres bspw. hier:
Beitragsservice stellt Jahresbericht 2017 vor
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28009.msg176149.html#msg176149

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

Ulrich Wilhelm (sinngemäß auf der BVerfG-Toilette) : "Wenn sie ARDZDFundDR nicht bezahlen können, dann sollen sie doch ihre Handys verkaufen!“

( Quelle: https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28135.msg177046.html#msg177046 )

Tags: