Nach unten Skip to main content

Autor Thema: BILD: Rundfunkbeitrag auf der Kippe  (Gelesen 2445 mal)

  • Beiträge: 584
  • Status: Noch nie Rundfunkbeiträge bezahlt.
BILD: Rundfunkbeitrag auf der Kippe
Autor: 13. Mai 2018, 18:49
BILD, 06.04.2018
Bundesverfassungsgericht prüft
Rundfunkbeitrag auf der Kippe
Gebühr benachteiligt Single-Haushalte

Der Erste Senat verhandelt am 16. Mai und 17. Mai über vier Verfassungsbeschwerden, die die Erhebung des Rundfunkbeitrags zum Gegenstand haben, wie das Gericht am Freitag in Karlsruhe mitteilte.

Weiterlesen unter
https://www.bild.de/geld/mein-geld/rundfunkbeitrag/bundesverfassungsgericht-prueft-rundfunkbeitrag-55309004.bild.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 13. Mai 2018, 20:46 von Bürger«
-> Link zur aktuellen Situation einer fiktiven Person F

-> Link zur fiktiven 60-seitigen Klagebegründung einer fiktiven Person F

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

  • Beiträge: 197
  • Zwangsbeitrag = Diktatur pur
Re: BILD: Rundfunkbeitrag auf der Kippe
#1: 13. Mai 2018, 20:43
Zitat
Gebühr benachteiligt Single-Haushalte

... und Nichtnutzer!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Möge die Macht des Grundgesetzes Zwangsbeitrags-Imperien stürzen.

K
  • Beiträge: 2.164
Re: BILD: Rundfunkbeitrag auf der Kippe
#2: 13. Mai 2018, 21:51
Zitat
[..]
Rundfunkbeitrag auf der Kippe
Gebühr benachteiligt Single-Haushalte

Wer muss Rundfunkgebühr zahlen?
Der Rundfunkbeitrag wird seit Januar 2013 unabhängig davon erhoben, ob und wie viele Rundfunkgeräte tatsächlich vorhanden sind.
[..]

Qualitätsjournalismus in Deutschland.

Gruß
Kurt


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2022. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 9 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

 
Nach oben