Autor Thema: Debatte um Gebühren: Wäre das öffentlich-rechtliche System doch nur reformfähig  (Gelesen 423 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.354
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/weltn24.png

Welt, 09.03.2018

Wäre das öffentlich-rechtliche System doch nur reformfähig

Ein Kommentar von Thierry Chervel

Zitat
Man meinte das Seufzen in den Chefsesseln förmlich zu hören, als die Intendanten auch der deutschen Sender erleichtert in die Polster zurücksanken. Siebzig Prozent Zustimmung für die horrenden Gebühren der Schweizerischen Rundfunkgesellschaft (SRG) – mit so einem deutlichen Sieg des Status quo hatte niemand gerechnet. Mag sein, dass die SRG nun sparen muss, aber was tut man nicht alles nach einer glücklich überstandenen Panik. […]

In ihrer Berichterstattung vor dem No-Billag-Votum in der Schweiz malten die Sender in Deutschland noch das pathetische Gemälde ihrer Alternativlosigkeit angesichts des aggressiven Fuchtelns von rechts. Irgendein Anhänger twitterte gar, dass wohl auch Adolf H|tler nicht geschehen wäre, hätte es nur den dämpfenden Einfluss der Sender gegeben. […]

Weiterlesen auf:
https://www.welt.de/debatte/kommentare/article174347616/Debatte-um-Gebuehren-ARD-und-ZDF-sollen-sich-nicht-zu-frueh-freuen.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ope23

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 456
Ui, ein sehr, sehr gehaltvoller und ideenreicher Kommentar!

Hätte ich von einem Privatsender so gar nicht erwartet.

Ich empfehle, den Kommentar zu lesen. Er geht ganz weit über ein Bashing der ör Sender (mit Ausnahme der BBC) hinaus und macht sehr prickelnde Vorschläge für künftige Zugänge zu Nachrichten und Konsumwaren (Filme, etc.).


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: