Autor Thema: Europas öffentlicher Rundfunk unter Beschuss - mehrere Sendungen WDR3  (Gelesen 1158 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.467
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/9b/WDR_Dachmarke.svg/320px-WDR_Dachmarke.svg.png

WDR, 27.02.2018

Europas öffentlicher Rundfunk unter Beschuss

"Einseitig", "politisch gesteuert", "zwangsfinanziert" - der öffentlich-rechtliche Rundfunk steht nicht nur in Deutschland unter starkem öffentlichen Druck. In anderen europäischen Ländern ist die Kritik am öffentlich finanzierten Rundfunk zum Teil noch wesentlich massiver, auch bedingt durch das Anwachsen populistischer Bewegungen.


Zitat
[…] Aus diesem Anlass wirft WDR 3 einen Blick auf die Öffentlich-Rechtlichen in unseren Nachbarländern. Wie hoch ist die Akzeptanz der Sender innerhalb der Bevölkerung, was sagen Kritiker und Befürworter?

1. Folge: Großbritannien
2. Folge: Schweiz
3. Folge: Niederlande
4. Folge: Italien
5. Folge: Deutschland

Weiterlesen auf:
https://www1.wdr.de/radio/wdr3/oeffentlich-rechtlicher-rundfunk-in-europa-100.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline maikl_nait

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 657
  • ...ceterum censeo, paludem esse siccandam
    • Sieb'n Millionen
Grüazi!

Man reibt sich die Augen -- haben die die Liste tatsächlich nach absteigender Beliebtheit sortiert?!  :o

Hop Schwyz!
Michael


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

- "Überflüssige Gesetze tun den notwendigen an ihrer Wirkung Abbruch." - Charles de Secondat, Baron de la Brède et de Montesquieu
- qui custodiet custodes manipulatores opinionis?
- Schönen Gruß vom saarländischen Dachdecker "Unsern ÖRR in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf"

Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.841
Kleine Anmerkung zu Großbritannien: Dort gibt es keine Meldepflicht. Daher ist dort von vornherein ausgeschlossen, dass dort ein automatisiertes, entmündigendes Sklavensystem wie in Deutschland installiert werden könnte.
Dort bekommt auch nur jeder "echte" Schwarzseher Probleme wenn er erwischt wird, und auch noch mit einer ordentlichen Gerichtsverhandlung.
Wenn das System einigermaßen fair ist, ist die Akzeptanz auch größer.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 27. Februar 2018, 23:12 von Bürger »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)
Lastschrift kündigen + Teil werden von www.rundfunk-frei.de

Offline cook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 872
Was mich erstaunt: dass die deutschen ÖRR angesichts der Abstimmung der Schweizer so in Panik verfallen. Bisher haben sie über 10.000 Klagen und 160 Verfassungsbeschwerden gegen das hiesige System sowie eine Vorlagefrage beim EuGH überhaupt nicht beachtet. Das lässt sie vollkommen kalt.

Entweder ist das totale Realitätsverweigerung oder die haben unser Justizsystem besser im Griff als ich befürchte..  :-\


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Peli

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 377
@cook

Das hat einen ganz besonderen Grund: Wenn die Schweizer den Rundfunk per Volksentscheid abschaffen, wird für jedermann ganz offensichtlich, dass dies hier in Deutschland nur deshalb nicht möglich ist, weil wir ein absolut undemokratisches Zwangssystem haben. Damit wir klar, wer der Kaiser ist, dass er nackt ist und wer sein Hofstaat. Und es wird auch glasklar, dass wir hier keine echte sondern nur eine Scheindemokratie haben. Es wird bei vielen, die den ÖRR und seine staatliche Verflechtung (alle Parteien außer der AfD und die gesamte Verwaltungsgerichtsbarkeit) bisher noch nicht nicht erkannt haben, nun der Vorhang fallen. Davor haben die richtig Angst, viel mehr als vor den lästigen Klagen von uns. Die Lüge ist dann aufgedeckt und die Wahrheit kommt ans Tageslicht. Nichts fürchten die Profiteure des Zwangs-ÖRR bei uns mehr als das.

LG Peli


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 27. Februar 2018, 23:13 von Bürger »

Offline jedi_ritter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 197
  • Zwangsbeitrag = Diktatur pur
Zitat
… auch bedingt durch das Anwachsen populistischer Bewegungen.
Es ist nach wie vor skurril, wie schnell und unüberlegt sie Menschen, die anders denken mit "Populismus" in Verbindung bringen. Die Wahrheit ist, viele Bürger sowie Unternehmer Europas haben die parasitären, willkürlichen örR Systeme durchschaut... und möchten in Zukunft ihr Geld für sinnvolle Zwecke ausgeben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 27. Februar 2018, 23:14 von Bürger »
Möge die Macht des Grundgesetzes Zwangsbeitrags-Imperien stürzen.

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.039
Welcher Beschuss denn? Bunkern die Menschen etwa Kanonen in ihren Kellern?

Mal wieder eine typische ö.-r. Verdrehung der Tatsachen. Der ö.-r. Rundfunk ist an dem Akzeptanzverlust zum großen Teil selbst schuld. Die Menschen sind der ö.-r. Manipulationen und der Raffgier leid.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.542
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
...entsprechend korrigiere ich
"Europas öffentlicher Rundfunk unter Beschuss"
in
"Europa unter Beschuss des öffentlich-rechtlichen Rundfunks"
 ::) ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline Auftakteule

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
Seppl: Stimmt. In Großbritannien konnte ich in allen Wohnungen den allgegenwärtigen Fernseher vor die Tür stellen und die Sache war erledigt. Einfach wunderbar.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline maikl_nait

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 657
  • ...ceterum censeo, paludem esse siccandam
    • Sieb'n Millionen
Grüazi!

Wie informierte Astronomen und Satellitenbeobachter bekannt geben:
Zitat
...es hat einen größeren Einschlagskrater im Bereich der Argumentation des Bundesverwaltungsgerichts gegeben. Über der Gegend schwebt eine dicke schwarze Wolke Diesel-Abgase... möglicherweise wurde beim Hantieren mit EU-Recht nicht vorsichtig gearbeitet... genaueres wird sich erkennen lassen, sobald die Wolke dünner wird... möglicherweise ist auch die Finanzierung des örR betroffen...

BVerwG 7 C 26.16 ua.: EU-Recht hat Vorrang
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,26552.0.html

Hop Schwyz!
Michael


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. Februar 2018, 03:23 von Bürger »
- "Überflüssige Gesetze tun den notwendigen an ihrer Wirkung Abbruch." - Charles de Secondat, Baron de la Brède et de Montesquieu
- qui custodiet custodes manipulatores opinionis?
- Schönen Gruß vom saarländischen Dachdecker "Unsern ÖRR in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf"

Offline pjotre

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.057
  • Sparquote 2013...2019: 7x(~210)=~1470€
Nicht wir untereinander sind die Gegner. Wer siegen will, muss den Feind angreifen.

Link für Mitteilungen:
--------------------------
https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/tagesgespraech/tg-einundzwanzigster-februar-104.html
Dort ziemlich oben kann man Mitteilungen einsenden.
Die Kommentarfunktion unten - welchen Sinn hat es, die Kommentar-Friedhöfe zu erweitern.

Hier ist die gerade verschickte Mitteilung
----------------------------------------------
und jeder kann seine Meinung ebenfalls dorthin senden:
 
Zitat
An *WDR - Julia *Schöning 2018-02-28 _,_
 ==================================================================

 Ihre Diskussion vermeidet den Kern der Sache:
Ziemlich der gesamte Protest in Deutschland gegen ARD, ZDF,... beruht auf 3 Illegalitäten:

- Geringverdiener,
-----------------
die nicht von anderer Leute Geld leben wollen oder können, müssen zahlen, obgleich gemäß  Entscheid BVerG 1 BvR 665/10 und durch das geltende Gesetz befreit.
Darf das frech vollzogene verbotene Zwangsinkasso bei rund 10 % der Bürger als Straftat des Betrugs eingestuft werden?
Ein Drittel der Betroffenen: Alleinerziehende Mütter mit prekärem Geldeinkommen - dieser Skandal ist von allem der größte.  Bitte verstehen Sie, mein Zorn hierüber ist unermesslich, wenn die werdenden Multimillionäre an den Senderspitzen ihren Weg zur Multimillion "pflastern mit den letzten paar freien Euros des Monatsendes" von Geringstverdienen, hier sogar zu Lasten des Kindeswohls.

- Nichtzuschauer:
-------------------------
Zu befreien, weil mehr als 10 %. Das Weitere wie vorstehend.

- Betriebsstätten -
------------------------------
Verfassungswidrig und absurd,  soweit ohne Nutzung von Fernsehen, Radio.

 
Vorschlag: Diskutieren Sie unter den Journalisten,
---------------------------------------------------------------
ob man von diesem Teil der Einnahmen weiterhin profitieren möchte. Wenn nicht, wie das Problem zu lösen ist. Es geht um 25 % der "Rundfunkabgabe".
Bitte senden sie mir Ihre Antwort, wie Ihre Journalisten gemeinsam eine Lösung sehen und für diese eintreten wollen.


ARD, ZDF,... hat nur dann eine Zukunft,
----------------------------------------------------
wenn diese Eiterbeule für Hassbildung der Bürger beseitigt wird.
 
Ich bitte um interne Diskussion und Antwort.
------------------------------------------------------
Wir haben da ein Thema, das nicht öffentlich diskutiert werden wird, jedenfalls nicht bei ARD, ZDF, aber das Kernthema der Sache ist. Die Heuchelei, von allem Erdenklichen zu reden, nur nicht vom Inkasso-Unrecht, das kann nur mit dem Untergang wegen Bürgerhass enden. Welche konstruktiven Alternativen sehen die am meisten Betroffenen und Mitdenkenden, die Journalisten?


Dies ist vom ... t
---------------------------------------------------
für die Beendigung von Dinosaurier ARD, ZDF, weil moralisch versagend, und durch echtes Bildungs-Internet durch freie (!) Journalisten schrittweise zu ersetzen.
P...    ok@....com  ...g@gmx.net



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Glücklich das Land, das Rechtsstaatsverteidiger hat. Traurig das Land, das sie nötig hat."   (Pedro Rosso)
Deine Worte weht der Wind ins Nirvana des ewigen Vergessens. Willst du die Welt wandeln, so musst du handeln. Um Böses abzuschaffen, Paragrafen sind deine Waffen.

Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.833
Wer siegen will, muss den Feind angreifen.
So primitiv wäre das wohl für niemanden förderlich, denn zuerst einmal geht es um's Verstehen, um die sprichwörtliche Motivsuche, ohne die nichts lösbar ist. Im Kripobereich würde man das "Profiling" nennen.
----------
Der Rundfunk steht mit dem Rücken zur Wand, weil es über Jahrzehnte hinweg verpennt, mißachtet, oder wie auch immer, worden ist, internationale wie europäische politische Entwicklungen aufmerksam zu analysieren und rechtzeitig Maßnahmen zu treffen, damit man diesen Entwicklungen unbesorgt gegenübertreten kann.

In Deutschland wurde die Deutsche Post privatisiert, die Deutsch Bahn ebenfalls und viele andere ehemals staatliche Unternehmen ebenso. Und da wurde keiner aus Land und Rundfunk hellhörig?

Es wurde evtl. auf Basis einer erheblichen Portion Naivität, gemischt mit Ignoranz wie Arroganz verkannt, daß es im internationalen wie europäischen Recht nicht um den Besitz durch den Staat geht, sondern um die Rechtsform des vom Staat kontrollierten wirtschaftlichen Gebildes, damit jedwedem Mißbrauch ein Riegel vorgeschoben sei.

Denn Mißbrauch der Befugnisse ist es, was Staaten wie Wirtschaft kollabieren läßt.

Begriffen haben sie nichts.

Staatsbetriebe sind im internationalen wie europäischen Recht zulässig, (siehe Deutsche Bahn AG, Vattenfall), wenn sie nicht unmittelbar in den Staatshaushalt eingebunden sind und nach jenen Regeln agieren, die alle Marktteilnehmer zu erfüllen haben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für jene, die sich über die Verfassung des Landes Brandenburg hinwegsetzen und/oder die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten mißachten.

Tags: