Autor Thema: SRG: Teurer Abstimmungskampf mit Billaggeldern?  (Gelesen 952 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.016
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
SRG: Teurer Abstimmungskampf mit Billaggeldern?
« am: 08. Februar 2018, 20:43 »

Bildquelle: http://up.picr.de/31736950pp.png

gewerbezeitung.ch, 07.02.2018

Teurer Abstimmungskampf mit Billaggeldern?

NO BILLAG – Die Januarausgabe des Magazins «Link» der SRG Deutschschweiz fokussiert auf ausschliesslich ein Thema: Dem Kampf gegen die No Billag-Initiative. Dies ist die ausgewogene Berichterstattung der SRG, missbräuchlich finanziert durch Gelder aus der Billag-Mediensteuer.

Zitat
Die Ausgabe des Magazins der SRG Deutschweiz «Link» von Januar 2018 ist genau einem Thema gewidmet: Dem Kampf gegen die No Billag-Initiative. Auf aufwendig produzierten 28 Seiten werden Meinungen von Gegnerinnen und Gegnern der Initiative präsentiert. Die Befürworterinnen und Befürworter der Initiative werden in der Berichterstattung nicht berücksichtigt und gänzlich ignoriert. Ist dies was der SRG-Medienkonzern unter einer ausgewogenen Berichterstattung versteht? Falls ja, dann hat sich das von den Gegnern der Initiative oft vorgebrachte Argument, dass einzig die SRG eine neutrale und objektive Berichterstattung ermöglicht, selbst als falsch und unwahr entlarvt. […]

Weiterlesen auf:
https://www.gewerbezeitung.ch/de/news_archiv/srg-teurer-abstimmungskampf-mit-billaggeldern/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Februar 2018, 13:16 von Bürger »

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.045
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: SRG: Teurer Abstimmungskampf mit Billaggeldern?
« Antwort #1 am: 09. Februar 2018, 13:20 »
Was für eine bombastische Propaganda-Kampagne!

Allein schon das sensationsheischende Titelbild - Umrisse der Schweiz auf zerrissenem Boden.
Wenn das mal kein Bärendienst ist...

Bleibt nur zu hoffen, dass bislang noch ansatzweise "Befürworter" sich nun langsam eines besseren belehrt sehen.
Einfach nur abartig.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline drone

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 518
Re: SRG: Teurer Abstimmungskampf mit Billaggeldern?
« Antwort #2 am: 09. Februar 2018, 14:09 »
Allein schon das sensationsheischende Titelbild - Umrisse der Schweiz auf zerrissenem Boden. [...]

He, he... so sieht das eben erst mal aus, wenn die Frösche den Sumpf trockengelegt haben... :-)

(Und eine sehr gute Grundlage für ein erneuertes "Erwachsen"...)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Leo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 364
  • "Gewalt zerbricht an sich selbst" (Laotse)
Re: SRG: Teurer Abstimmungskampf mit Billaggeldern?
« Antwort #3 am: 09. Februar 2018, 18:09 »
Zitat von: gewerbezeitung.ch
[...] dann hat sich das [...] oft vorgebrachte Argument, dass einzig die SRG eine neutrale und objektive Berichterstattung ermöglicht, selbst als falsch und unwahr entlarvt.

Es ist ein bißchen wie in Deutschland, möcht man fast sagen...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: