Autor Thema: Streik beim WDR - Moderatoren im Radio bleiben stumm  (Gelesen 2598 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.674
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Streik beim WDR - Moderatoren im Radio bleiben stumm
« am: 22. September 2017, 10:00 »

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/db/RP-Online-Logo.svg/320px-RP-Online-Logo.svg.png

RP Online, 22.09.2017

Streik beim WDR
Moderatoren im Radio bleiben stumm


Zitat
Beschäftigte beim WDR sind am Freitag in Streik getreten. Beim Radiosender 1Live zum Beispiel wurde am Morgen nur Musik gespielt, das WDR-Orchester bestreikte eine geplante Aufnahme. Es geht um eine faire Bezahlung.

Zu dem Streik aufgerufen haben der Landesverband NRW des Deutschen Journalistenverbandes (DJV), die Gewerkschaft Verdi und die Deutsche Orchestervereinigung (DOV). Zwischen 7 und 14 Uhr seien Redakteure, Volontäre und freie Journalisten an allen Standorten des WDR aufgerufen, ihre Arbeit niederzulegen. Um 10 Uhr soll vor dem Vierscheibenhaus eine Kundgebung stattfinden. Dort wollen das Orchester und der Chor für "Lärm" sorgen. Danach soll die Streik-Truppe durch die Gebäude des WDR ziehen mit dem Ziel, so viele Mitarbeiter wie möglich von ihren Arbeitsplätzen zu holen. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.rp-online.de/nrw/panorama/streik-beim-wdr-moderatoren-im-radio-bleiben-stumm-aid-1.7098822


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Markus KA

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.088
  • Das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht!
Re: Streik beim WDR - Moderatoren im Radio bleiben stumm
« Antwort #1 am: 22. September 2017, 11:06 »
Zitat
Die Mitarbeiter der anderen ARD-Anstalten haben mehr Geld zugesprochen bekommen, der WDR will damit nun gleichziehen.
Ich könnte mir vorstellen, die Verteilung des Geldes ist vom Gehalt des Behördenleiters abhängig. >:D

Weichenstellung beim größten Sender der ARD
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,5752.msg44717.html#msg44717


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

KEIN ZWANGSBEITRAG - 20 MIO. MAHNMASSNAHMEN, 3 MIO. MAHNUNGEN, 1.3 MIO. VOLLSTRECKUNGSERSUCHEN - KEINE ZAHLUNG - ICH MACH MIT! - MIT 18 HAT MAN NOCH TRÄUME, MIT 18 BIST DU JETZT SCHULDNER BEIM BELANGLOSEN RADIOSENDER UND DAS LEBENSLÄNGLICH! 

Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.281
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Re: Streik beim WDR - Moderatoren im Radio bleiben stumm
« Antwort #2 am: 22. September 2017, 11:17 »
Die Demokratie-Retter sind im Streik?

Und,
wer soll nun die postulierte Demokratie retten?

Ah, nun wird Musik also die Demokratie retten !


Ich befürchte,
selbst wenn sie beim WDR den ganzen Tag da nur noch ihre Püpse senden würden,
würden die BVerfG-Greise immer noch weiter vom "nicht mehr wegzudenkenden Rundfunk" quasseln....

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

Ulrich Wilhelm (sinngemäß auf der BVerfG-Toilette) : "Wenn sie ARDZDFundDR nicht bezahlen können, sollen sie doch ihre Handys verkaufen!“

( Quelle: https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28135.msg177046.html#msg177046 )

Offline r66

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 87
Re: Streik beim WDR - Moderatoren im Radio bleiben stumm
« Antwort #3 am: 22. September 2017, 11:25 »
Hat es sonst schon jemand bemerkt, dass die streiken und nur Musik spielen?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline DJ_rainbow

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 125
    • Mein Kampf gegen die Zwangskassen-Stasi
Re: Streik beim WDR - Moderatoren im Radio bleiben stumm
« Antwort #4 am: 22. September 2017, 11:30 »
@ r66:

Wollte ich auch gerade fragen.

Vor allem könnte aber wichtig sein, ob man einen qualitativen / inhaltlichen Unterschied zwischen dümmlichem Gejaule und dümmlichem Gequake feststellen kann...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Ein Redakteur des ÖRR hat unbestritten die Fähigkeit, die Spreu vom Weizen zu trennen.
Diese Fähigkeit nutzt er dazu, seinen ÖRR ausschließlich die Spreu senden zu lassen.

Wer glaubt, dass der ÖRR verfassungskonform gelebt wird, glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

Offline gerechte Lösung

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 861
Re: Streik beim WDR - Moderatoren im Radio bleiben stumm
« Antwort #5 am: 22. September 2017, 11:51 »
RP Online, 22.09.2017

Streik beim WDR
Moderatoren im Radio bleiben stumm

Zitat
Beschäftigte beim WDR sind am Freitag in Streik getreten.  ...

Streik  und das bei einer 'angeblichen Behörde' ? Geht schonmal gar nicht.
Ein weiterer Beweis, dass es Unternehmen sind und eine Selbsttitulierung unzulässig ist! Wie soll denn das mit der Anwendung von Verwaltungsverfahrensgesetz dem angeblichen Schuldner klar gemacht werden?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.059
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Re: Streik beim WDR - Moderatoren im Radio bleiben stumm
« Antwort #6 am: 22. September 2017, 11:58 »
Es sind 11 Rundfunkorchester!

Über 1000 Musiker sind bei der ARD angestellt!


Und so verschwenden sie unsere Gebühren
++ 26 600 Angestellte ++ 22 TV-Sender ++ 64 Radioprogramme ++ 11 Orchester


mehr auf:
http://www.bild.de/politik/inland/gez/und-so-verschwenden-sie-unsere-gebuehren-28047748.bild.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline gerechte Lösung

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 861
Re: Streik beim WDR - Moderatoren im Radio bleiben stumm
« Antwort #7 am: 22. September 2017, 13:02 »
Korrektur zu #4

Es ist doch möglich, dass bei Behörden gestreikt werden darf.
Damit erkläre ich das Geschriebene in #4 für nicht richtig.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 809
Re: Streik beim WDR - Moderatoren im Radio bleiben stumm
« Antwort #8 am: 22. September 2017, 13:51 »
Sowas kommt von  sowas!
Jetzt merken auch die Mitarbeiter des Dummfunks, das sie verar….t werden? Ist wohl ein Flächenbrand losgetreten?


Zitat Herr(scher) Thomas Buhrow:
WDR-Intendant Tom Buhrow hat sein Jahresgehalt von 399.000 Euro verteidigt. „Ich sag' immer bei sowas: Man kann das immer weiter treiben mit dem Neid“, erklärte er am Mittwoch in Köln bei einer Pressekonferenz nach der ARD-Hauptversammlung. „Man kann immer sagen „weniger, weniger, weniger“, und dann landet man am Ende bei den Milliardären, die es ehrenamtlich machen können.“ Wohin das führe, sehe man zurzeit in Amerika. [..]

Quelle:
https://www.welt.de/kultur/medien/article168837737/So-verteidigt-der-WDR-Intendant-sein-Gehalt-von-399-000-Euro.html

Ja, ihr Intentanzer und andere Herrschaften, schaut mal nach was Nachhaltigkeit bedeutet.
Ihr scheffelt Geld und die, die maßgeblich euch dabei behilflich sind, behandelt ihr wie Fußvolk, und nicht nur die. Ihr nehmt es auch noch von Menschen, die weit, weit, weit, weit…….. weniger verdienen, oder haben als Ihr!

Zitat Herr(scher) Thomas Buhrow:

[...] und dann landet man am Ende bei den Milliardären, die es ehrenamtlich machen können. […]

Diese Aussage kann Frau + Mann schon nicht mehr als bodenlose Frechheit bezeichnen!

Herr Thomas Buhrow, was Sie in einem Monat verdienen, verdient ein GeringverdienerInn in einem Jahr und von so manchen nimmt Ihr Unternehmen Geld, und einige nutzen das vermeidliche Angebot noch nicht mal.

Haben Sie das überhaupt verstanden?

Keiner verlangt, das Sie ehrenamtlich schaffen sollen! Geht bei Ihnen sowieso nicht, weil Sie keine Zeithaben und Ihr Geld ausgeben müssen. Wo lagert man oder Frau eigentlich so viel Geld?

Auch ein Schlag ins Gesicht für ehrenamtlich tätige Menschen. Sie haben kein Benehmen!

Unglaublich



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 22. September 2017, 23:39 von Bürger »
ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Offline Nevrion

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 297
Re: Streik beim WDR - Moderatoren im Radio bleiben stumm
« Antwort #9 am: 22. September 2017, 15:34 »
Irgendwie hält sich mein Mitleid für die Gehälter von Leuten, die sich an den Öffentlichen Rundfunk verkaufen in Grenzen ....


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline lex

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 193
Re: Streik beim WDR - Moderatoren im Radio bleiben stumm
« Antwort #10 am: 22. September 2017, 16:20 »
Nicht nur das... Bei einem Streik, soll die Firma ja empfindlich getroffen werden. Aber wie schafft man das bei einem Sender, der kaum Zuschauer hat und wo das Geld trotzdem weiter fließt? Ist ja jetzt nicht so, als dass sich Zuschauer "abmelden" könnten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 22. September 2017, 22:25 von DumbTV »

Offline noGez99

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.323
Re: Streik beim WDR - Moderatoren im Radio bleiben stumm
« Antwort #11 am: 22. September 2017, 16:35 »
Zitat
Ist ja jetzt nicht so, als dass sich Zuschauer "abmelden" könnten.
Aber der Moderator könnte erklären wie man der Beitrag verweigert, die Punkte aufzählen die rechtswidrig sind usw.
Das wäre doch mal eine tolle Sendung!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

(nur meine Meinung, keine Rechtsberatung)       und         das Wiki jetzt !!

Tags: