Autor Thema: Ifa Berlin 2017 - Im Funkloch  (Gelesen 470 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.924
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Ifa Berlin 2017 - Im Funkloch
« am: 01. September 2017, 09:52 »

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/4/44/Tagesspiegel-Logo.svg/320px-Tagesspiegel-Logo.svg.png

Tagesspiegel, 01.09.2017


Ifa Berlin 2017 Im Funkloch

von Kurt Sagatz

Zitat
Außer für die ARD spielt die Ifa für die Fernsehsender keine große Rolle mehr. Und auch der Senderverbund fühlt sich bei anderen Veranstaltungen wohler, wenn es um Inhalte und Konzepte geht.

Was waren das noch für Zeiten: Vor zehn Jahren stellten die beiden öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ARD und ZDF in Berlin auf der Internationalen Funkausstellung ihre Pläne für die digitale Zukunft vor. Die ARD träumte damals vom Handy-TV, das ZDF präsentierte seine Internet-Mediathek. Die Ifa in Berlin war lange Zeit die zentrale Bühne für die TV-Sender – auch für die privaten – um den Kontakt zum Zuschauer zu suchen. 2011 kam die Wende, das ZDF musste sparen und spart sich seither auch das Ifa-Engagement. Die großen Shows aus dem ARD/ZDF-Sommergarten sind seither Geschichte. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.tagesspiegel.de/medien/ifa-berlin-2017-im-funkloch/20267230.html

Siehe auch
"Eigenwerbung von ARD-ZDF-GEZ" im öffentlichen Raum mit Beispiel der Eigenwerbung auf der Leipziger Buchmesse
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,20293.msg144200.html#msg144200


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: