Autor Thema: Aktion Rundfunkbeitragsklage der Grundrechtepartei zerlegt sich- nicht Spenden  (Gelesen 973 mal)

Offline jasonbourne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 261
Die Aktion Rundfunkbeitragsklage wird ja seit einiger Zeit belächelt.

Inzwischen geht es zur nächsten Eskalationsstufe - es ist eine wahre Schlammschlacht ausgebrochen, Gegenseitig werden Vorwürfe laut, dass die jeweilig anderen Personen gar nicht Parteimitglieder sind, es gibt den Vorwurf der Veruntreuung von Spendengeldern, Hr. Ingmar Vetter war offensichtlich ***.
Obendrein steht auf der Webseite, die wohl noch der Kontrolle von Hr. Vetter obliegt, ein "Verzweiflungsaufruf", dass die Aktion kurz vor dem Scheitern stehe.

Diese Sache zeigt wieder gut, warum die Rundfunkbeitragsgegner so oft als Spinner bezeichnet werden.
Es gibt einfach zahlreiche krude Gestalten, die dort ihre Betätigung gefunden haben.
Die gespendeten Gelder sind wohl wirkungslos verpufft oder befinden sich im Besitz der Grundrechtepartei, bei der von außen nicht klar ist, wer denn nun eigentlich verantwortlich ist.

Eine Klage steht in den Sternen, und zu dieser wird es wohl nie kommen.
Schade drum, das ganze hat einst vielversprechend angefangen, ich hoffe dass daraus gelernt wird.


***Edit "Bürger":
Unbelegte Behauptung entfernt. Bitte keine unbelegten Behauptungen, da diese ggf. Konsequenzen nach sich ziehen könnten.
Danke für das Verständnis und die zukünftige konsequente Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 24. Juli 2017, 20:18 von Bürger »

Offline Frühlingserwachen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 807
Hab da nie einen Cent gespendet. Investiere das Geld lieber für Infostände, und für meine 80 seitigen Klagebegründungen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.109
Die Moral von der Geschicht':

Willste was ändern, musste den eigenen Allerwertesten bewegen!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Oktober 2018, 22:10 von Bürger »
Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Offline noGez99

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.321
Ich kann mir auch gut vorstellen, dass da auch ein wenig nachgeholfen wurde. Wer will sich denn schon ein 8Mrd Business kaputt machen lassen?
(Genau so wie strategisch die Kommentare zum Rundfunkrecht vom Rundfunk geschrieben wurden)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

(nur meine Meinung, keine Rechtsberatung)       und         das Wiki jetzt !!

Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.815
Ich kann mir auch gut vorstellen, dass da auch ein wenig nachgeholfen wurde. [..]
Aber intern. IN der Grundrechtepartei  8)
z.B.:
Bundessprecher > Ingmar Vetter
Bundesvorstand > Ingmar Vetter, Anke Vetter
Bundeswahlleiter > Ingmar Vetter, Anke Vetter
Bundesschatzmeister > Ingmar Vetter, Anke Vetter
Versammlungsleiter: Ingmar Vetter
Schriftführerin: Anke Vetter
usw. ...
hier Grundrechtepartei-Rechenschaftsbericht-2016 (Seite 21 mit der Übersicht 2014 bis 2016 "Spenden" beachten!!!)
http://dok.grundrechtepartei.de/Rechenschaftsberichte/Grundrechtepartei-Rechenschaftsbericht-2016.pdf
https://web.archive.org/web/20170723212224/http://dok.grundrechtepartei.de/Rechenschaftsberichte/Grundrechtepartei-Rechenschaftsbericht-2016.pdf


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2018. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 5 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

cleverle2009

  • Gast
Es gab in der Vergangenheit zahlreiche Neugründungen von Parteien, Pauli, AfD, Piraten, Bündnis 90 Grüne, u.s.w. wo sich sofort machtgeile obskure Persönlichkeiten an den Gründern rieben. Laßt uns bitte Demokraten sein - nicht nur als Lippenbekenntnis. Eine Person, die ich sehr gut kenne, spendete bereits hier jemand für seinen Prozess und diejenige spendet auch der Grundrechtepartei. die Spenden werden von der Person, die ich gut kenne, durch Nichtzahlung der grundgesetzwidrigen Wohnungsabgabe gegenfinanziert.


Edit "Bürger":
Thread muss geprüft und zu diesem Zweck mindestens vorübergehend geschlossen werden.
Bitte etwas Geduld. Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 24. Juli 2017, 20:13 von Bürger »

Tags: