Autor Thema: FAQs  (Gelesen 2769 mal)

Offline joerg

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
FAQs
« am: 04. Mai 2008, 01:46 »
hallo liebe boykottler,
wir, das gez-boykott.de team, überlegen derzeit, wie wir unsere FAQs ein bisschen aufpeppen können.

das hat zwei gründe:

1. soll es für euch, die user und member dieser seite, einfacher sein eure probleme zu recherieren und somit auch eine lösung dafür zu finden.

und 2. leider werden viele themen immer und immer wieder im forum nachgefragt, obwohl wir das bereits mindestens einmal hatten. selbst wenn es sich um einfache standartfragen handelt (z.B. was mache ich mit den drei standartbriefen).
natürlich können wir die sicht eines verzweifelten "gez anfängers" verstehen, das er nicht das ganze forum durchsuchen möchte um eine lösung für sein problem zu finden,  aber für uns ist es eine unangenehme mehrbelastung die einfach nicht sein muss.

daher hier unsere frage an euch:

welche themen gehören eurer meinung nach in die FAQs???
bitte teilt uns eure ideen mit (am besten natürlich in augearbeiteter form). wenn die ersten ideen hier sind, wird daniel sich dranmachen das ganze in die seite aufzunehmen.

und wenn ich schon dabei bin: wir planen außerdem gerade das aufnehmen einer wiki... was haltet ihr davon? habt ihr ideen oder vorstellungen davon, oder noch besser, weiss jemand, wie sich sowas realisieren lässt???

oder findet ihr, die FAQs in umfangreicher und ausgearbeiterer form würden reichen (ist ja auch sowas wie eine wiki..)?

danke für eure mithilfe und eure ideen.

gruß jörg


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Sigi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
Re: FAQs
« Antwort #1 am: 06. Mai 2008, 20:27 »
Also am wichtigsten ist meiner Meinung auch eine Art Maßnahmenkatalog, was zu tun ist, wenn ein Rundfunkgebührenbeauftragter vor der Tür steht. Ihr habt das zwar bereits unter den FAQ drin, aber vielleicht macht Ihr einfach so einen Art Merkzettel, den sich jeder innen an die Haustür hängt.... quasi als ewige Erinnerung?! Nennt das meinetwegen die ANTI GEZ- Bibel  8)

Oft liest man hier im Forum auch von den Zwangsanmeldungen. Wie hat man sich zu verhalten, was kann man tun?

Ausserdem muss das Thema Autoradio behandelt werden.

+ wer ist ab wann mit welchem Einkommen GEZ- pflichtig..... dann muss man für diese Information nicht die Höhle des Löwen (www.gez.de) betreten, denn wer weiss schon ob die nicht die IP- Adressen auslesen um dann herauszufinden, wer da einen Internetanschluß hat  :o  ;D

Gruss Sigi


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Florian

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
Re: FAQs
« Antwort #2 am: 07. Mai 2008, 22:08 »
...also letztendlich so eine Art RGebStV in Stichworten, bzw. eine Übersetzung des Juristengeschwurbels ins Deutsche, + Handlungsvorschläge.
Etwas in der Art hab ich mir beim Wiki auch gedacht.

- Flo


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Robert

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
Re: FAQs
« Antwort #3 am: 25. Mai 2008, 10:13 »
Hallo!

Also wie das mit der Wiki funktioniert weiß ich nicht, aber das hier scheint ein guter Einstieg zu sein:
http://en.wikibooks.org/wiki/Wiki_Science:How_to_start_a_Wiki

Beim Inhalt sehe ich das ungefähr so wie Sigi.
Man sollte halt alle Aktionen der GEZ und LRAs auflisten und immer dazu schreiben, wie man sich verhalten sollte. Beispiel:
  • Erster Brief von der GEZ erhalten -> Ignorieren
  • ...
  • GEZ Mitarbeiter spricht mit der Freundin, der Mutter, dem Vater etc. und hinterlässt einen Fragebogen -> Hier bin ich der Meinung, dass man das nicht ignorieren sollte, weil sonst recht schnell die Zwangsanmeldung folgt

Am letzten Punkt ist bereits ersichtlich, dass es wohl mehrere Arten gibt zu reagieren. Diese sollten immer entsprechend aufgelistet sein und überall sollte dabei stehen, welche Auswirkungen das hat und wie groß die Erfolgschancen sind.

Mir ist auch klar, dass das recht viel Arbeit für den Anfang ist, deshalb würde ich empfehlen, zuerst die Aktionen der GEZ und LRAs aufzulisten und (sofern vorhanden) gleich mit den entsprechenden Forenbeiträgen zu verlinken. In einem zweiten Schritt kann man dann die richtige Vorgehensweise aus den Beiträgen "ins Reine" schreiben und erhält somit dann den gewünschten Maßnahmenkatalog.

Viele Grüße
Robert


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline helm

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
Re: FAQs
« Antwort #4 am: 19. Januar 2009, 21:22 »
Moin zusammen,

bezügl. GEZ-FAQ möchte ich hier folgendes anmerken:

"Fernseher und Radio aus, wenn es klingelt" und "erst nachfragen, wer vor der Tür steht" finde ich an der Stelle nicht gut. Seine Lebensgewohnheiten sollte man im Zusammenhang mit Rundfunkgebühren nicht umstellen.

Ich fände es besser, solche Punkte zu streichen - und dafür den Worst Case vielleicht mit mehr Stumpf-ist-Trumpf-Methoden zu versehen ...

Lügen, dass sich die Balken biegen:
"Herr Rundfunkgebührenbeauftragter, das da is doch gar kein Fernseher! Das ist ein Radio!"  ;)
"Frau Rundfunkgebührenbeauftragte, ich hab doch gar keinen Fernseher" :)
"Verstehe ich nicht. Bin ich doch gar nicht. Ich wohne hier doch gar nicht. Ich weiß überhaupt nicht, wovon Sie sprechen." ::)

Evt. auch was zum Thema Unterschrift. Sollte man "auf Frischer Tat ertappt" unterschreiben, wenn man es geschafft hat, eine Anmeldung 'nur' zum Vormonat errungen zu haben?

Hat eigentlich jemand schon mal probiert, den Wisch den man zur Unterschrift hingehalten bekommt, zu nehmen und samt Kuli zu behalten?
Einfach sagen: "Gib mal grad her, auf dem Boden geht's besser ..." und dann ... fleißig weiter nach obigem Muster: "Welcher Kuli?" ... wer dann wohl in die Röhre guckt ...

Was meint Ihr?

Gruß Helm


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: