Autor Thema: Statement zur Rundfunkgebührenerhöhung von Ulrike Trebesius, MEP  (Gelesen 6742 mal)

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.963
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Ulrike Trebesius, MEP
Statement zur Rundfunkgebührenerhöhung




Zitat
Es steht eine erneute Rundfunkgebührenerhöhung an. Es ist mittlerweile fast unerträglich geworden, wie die Öffentlich-Rechtlichen mit den Zwangsabgaben der Beitragszahlerinnen und Beitragszahler umgehen. Wieder reichen die vielen Milliarden nicht aus, um die Gehälter der "Superstars" von ARD und ZDF zu bezahlen. Dann zwingt man die Bürger eben, noch mehr für Programme zu zahlen, die nur noch die wenigsten in Anspruch nehmen.

Zur Rundfunkgebührenerhöhung ein kurzes Statement von mir:

Link zum Video:
https://www.facebook.com/UlrikeTrebesiusMdEP/videos/1315227955193301/

Wer ist Frau Ulrike Trebesius?
https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrike_Trebesius

Was bedeutet "MEP"?
Mitglied des Europäischen Parlaments
https://de.wikipedia.org/wiki/Mitglied_des_Europ%C3%A4ischen_Parlaments


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. Mai 2017, 21:03 von Bürger »

Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.891
Ein Anfang.



Zitat
Ich schlage vor, dass es zukünftig noch maximal ARD und Deutschlandfunk geben soll.

Wenn die Gute dann noch lernt wer die ARD sind bzw. aus wem sich ARD zusammensetzt könnte es was werden.  8)
Quelle: https://www.facebook.com/UlrikeTrebesiusMdEP/videos/1315227955193301/

Gruß
Kurt

PS: Kann man die Dame nicht dazu gewinnen dieses Beitragskonstrukt, Meldedaten usw. nach EU-Richtlinien zu durchleuchten? Schließlich sitzt sie ja schon "vor Ort"



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2019. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 6 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline ellifh

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 809
Zitat Wikipedia:" Dort ist sie Mitglied des Ausschusses für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten (EMPL) und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz (IMCO).

Ich schliesse mich der Frage von @Kurt an, das würde doch passen...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
                                                Curt Goetz

Tags: