Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Wieso? Weshalb? Warum? RBB stellt sein Wissensformat ein  (Gelesen 4534 mal)

C
  • Moderator
  • Beiträge: 7.437
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! This is the way!

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/4/44/Tagesspiegel-Logo.svg/320px-Tagesspiegel-Logo.svg.png

Tagesspiegel, 26.04.2017

Wissenschaftsformate im RBB
Wieso? Weshalb? Warum?

Markus Ehrenberg

Zitat
[..] Wissenschaft und Forschung in der Region Berlin-Brandenburg sind spitze, nur dem Rundfunk Berlin-Brandenburg ist das Thema kein eigenes TV-Format mehr wert. Und das zu einer Zeit, wo immer komplexere Zusammenhänge verständlich dargestellt werden sollten. Quasi klammheimlich wurde „RBB Wissen“ aus dem Programm genommen – aus Quotengründen. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.tagesspiegel.de/medien/wissenschaftsformate-im-rbb-wieso-weshalb-warum/19722630.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)

Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

  • Beiträge: 7.306
Zitat
[..]– aus Quotengründen. [..]

Bestes Zeichen für ein am Markt handelndes Unternehmen und mglw. auch dafür, daß die dem RBB zustehenden Rundfunkbeiträge zu niedrig sind.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 27. April 2017, 14:54 von DumbTV«
Bei Verarbeitung pers.-bez.-Daten ist das Unionsgrundrecht unmittelbar bindend; (BVerfG 1 BvR 276/17 & BVerfG 1 BvR 16/13)

Keine Unterstützung für
- Amtsträger, die sich über europäische wie nationale Grundrechte hinwegsetzen oder dieses in ihrem Verantwortungsbereich bei ihren Mitarbeitern, (m/w/d), dulden;

- Parteien, der Mitglieder sich als Amtsträger über Grundrechte hinwegsetzen und wo die Partei dieses duldet;

- Gegner des Landes Brandenburg wie auch gesamt Europas;

K
  • Beiträge: 2.239
RBB:
Zitat
Quasi klammheimlich wurde „RBB Wissen“ aus dem Programm genommen – aus Quotengründen.

Das bestätigte ein RBB-Sprecher auf Tagesspiegel-Anfrage. Es sei im Zuge der anstehenden Programmreform beim Sender zum Jahreswechsel um die Frage gegangen, ob es einen festen Sendeplatz „Wissenschaft“ am späten Montagabend geben sollte. „Aus unserer Sicht hatte sich das nicht bewährt. Der Publikumszuspruch war begrenzt, zuletzt unter drei Prozent,
Qelle: Wieso? Weshalb? Warum? RBB hat sein Wissensformat eingestellt
http://www.tagesspiegel.de/medien/wissenschaftsformate-im-rbb-wieso-weshalb-warum/19722630.html

SWR:
Zitat von: Antwort von Herrn Dr. Eicher an Frau Baumert per E-Mail vom 03.06.2016
Dies wäre dann nichts anderes als „Pay-TV“ und würde gerade nicht mehr ermöglichen, Angebote z.B. auch für Minderheiten zu machen, die sich am Markt nicht refinanzieren lassen.
Quelle: Offene Briefe von Sieglinde und René auf WDR- Seite veröffentlicht
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22806.msg145764.html#msg145764

Schön dass sich RBB und SWR einig sind   8) |-

In einem sind sie sich sicherlich einig:
"Wir machen eben keine weiteren Angebote z. B. auch für Minderheiten - wir haben ja einen Grundversorgungsauftrag: Den (internen) Auftrag die (Pensions-)Grundversorgung zu sichern!"  >:D

Gruß
Kurt


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 28. April 2017, 15:02 von Bürger«
"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2024. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 11 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

S
  • Beiträge: 1.136
  • Keine Akzeptanz mit Zwang!Nie wieder Haft für ÖRR!
Zitat
Das bestätigte ein RBB-Sprecher auf Tagesspiegel-Anfrage. Es sei im Zuge der anstehenden Programmreform beim Sender zum Jahreswechsel um die Frage gegangen, ob es einen festen Sendeplatz „Wissenschaft“ am späten Montagabend geben sollte. „Aus unserer Sicht hatte sich das nicht bewährt. Der Publikumszuspruch war begrenzt, zuletzt unter drei Prozent, ...
Warum wird es nicht gleich ins Nachtprogramm verlegt? Dann dürfte es nicht sehr schwierig sein auch unter 1 Prozent Zuspruch zu schaffen.
Auf die Idee, es auch einmal mit normalen Sendezeiten zu probieren scheint aber keiner zu kommen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
"Wenn so eine Welle des Aufruhrs durch das Land geht, wenn "es in der Luft liegt", wenn viele mitmachen, dann kann in einer letzten, gewaltigen Anstrengung dieses System abgeschüttelt werden."
(II. Flugblatt der Weißen Rose)

"Fear. It's the oldest tool of power. If you're distracted by fear of those around you, it keeps you from seeing the actions of those above."
(Mulder)

"Die Meinungsbildung muß aber absolut frei sein; sie findet keine Grenze."
(Dr. H. v. Mangoldt - am 11. Januar 1949)

  • Beiträge: 7.306
Auf die Idee, es auch einmal mit normalen Sendezeiten zu probieren scheint aber keiner zu kommen.
Diese Idee hatten die sicher.

Hier sieht man auch deutlich das Kernproblem des herkömmlichen Fernsehens, das dem Zuschauer nicht die Option bietet, das gewünschte Programm nach seinen Bedürfnissen selber zusammenzustellen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Bei Verarbeitung pers.-bez.-Daten ist das Unionsgrundrecht unmittelbar bindend; (BVerfG 1 BvR 276/17 & BVerfG 1 BvR 16/13)

Keine Unterstützung für
- Amtsträger, die sich über europäische wie nationale Grundrechte hinwegsetzen oder dieses in ihrem Verantwortungsbereich bei ihren Mitarbeitern, (m/w/d), dulden;

- Parteien, der Mitglieder sich als Amtsträger über Grundrechte hinwegsetzen und wo die Partei dieses duldet;

- Gegner des Landes Brandenburg wie auch gesamt Europas;

 
Nach oben