Autor Thema: GIS-Gebühr auf Weg zum Verfassungsgerichtshof  (Gelesen 684 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.054
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
GIS-Gebühr auf Weg zum Verfassungsgerichtshof
« am: 06. Januar 2017, 15:00 »

Quelle Logo:https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/73/DerStandard.at_Logo.svg/640px-DerStandard.at_Logo.svg.png
GIS-Gebühr auf Weg zum Verfassungsgerichtshof

Quelle: Der Standard 05.01.2017


Zitat
Kronehit-Chef Ernst Swoboda versucht Rundfunkgebühren auszuhebeln – 2017 letzte Etappe vor Höchstgericht Wien – Ernst Swoboda ist schon eine Weile unterwegs gegen die Rundfunkgebühr in heutiger Form, die aus seiner Sicht der Verfassung widerspricht. 2017 aber könnte der Geschäftsführer des Privatsenders Kronehit und Vorsitzende des Privatsenderverbands VÖP jene Stelle erreichen, die für solche Fragen letztgültig zuständig ist: den Verfassungsgerichtshof.

weiterlesen auf:
http://derstandard.at/2000049996368-2000049678591/GIS-Gebuehr-auf-dem-Weg-zum-Verfassungsgerichtshof?ref=rss


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: