Autor Thema: Österreich: NEOS: GIS-Gebühren schon über 100.000 Mal abgedreht  (Gelesen 421 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.349
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Austria Presse Agentur, 06.12.2016

NEOS
GIS-Gebühren schon über 100.000 Mal abgedreht
Pressemitteilung NEOS

Zitat
Matthias Strolz: „Diese breite Unterstützung aus der Bevölkerung gibt uns Rückenwind um weiterhin entschlossen für eine ORF-Reform zu kämpfen.“

Wien (OTS) - Innerhalb von nur zwei Wochen haben über 100.000 Österreicher_innen die Petition „GIS-Gebühren abdrehen“ unterschrieben. „Die Menschen spüren, dass mit der GIS und dem ORF etwas nicht stimmt. Die ORF-Führung ist in parteipolitischen Logiken gefangen und die GIS-Gebühr ist aus der Zeit gefallen. Diese unglaubliche Unterstützung ist Bestätigung und Auftrag zugleich“, zeigt sich NEOS-Vorsitzender Matthias Strolz über die zahlreichen Unterschriften begeistert. „Unser gemeinsamer Kampf gegen sinnlose Gebühren und für einen modernen öffentlich-rechtlichen Rundfunk geht nun in die nächste Phase.“ Gestärkt durch die breite Unterstützung der Bevölkerung haben Matthias Strolz und NEOS-Mediensprecher Niko Alm am morgigen Mittwoch zu einem runden Tisch geladen, an dem neben ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz auch Vertreter_innen aus anderen Parlamentsparteien teilnehmen werden. „Ein solches Zusammentreffen hat es noch nie gegeben“ erklärt Strolz. „Wir hoffen, dass die rot-schwarze Taktik des Machterhalts ein Ende nimmt und endlich Klartext geredet wird – zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger. Denn nur mit deren Unterstützung sind wir so weit gekommen, jede Unterschrift übt Druck auf die Regierung und den ORF aus“, gibt sich Strolz zuversichtlich. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20161206_OTS0090/neos-gis-gebuehren-schon-ueber-100000-mal-abgedreht


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: