Autor Thema: UNSER TÄGLICH ZDF GIB UNS HEUTE, UND VERGIB IHM SEINE SÜNDEN … Imperium GEZ  (Gelesen 1033 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.239
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:https://trojaeinst.files.wordpress.com/2016/05/tichys-einblick-logo.jpg
UNSER TÄGLICH ZDF GIB UNS HEUTE, UND VERGIB IHM SEINE SÜNDEN …
Imperium GEZ

Quelle: Tichys Einblick 01.10.2016 von  KLAUS-JÜRGEN GADAMER


Zitat
Wenn wir verzweifelt in den öffentlichen TV-Sendern hin- und herzappen und sich Hoffnungslosigkeit in unserem Hirn breitmacht, fragen wir uns, welch Geistes Kind wohl die Programmdirektoren der von uns bezahlten Sender sind.

Schließen wir von den Programminhalten auf die Personen der Verantwortlichen, dann stellen wir uns Langweiler und Besserwisser vor, die vor allem durch öde Wiederholungen ihrer Rede glänzen. Gerne laden sie Andere auf deren Kosten in teure Shows und Sportveranstaltungen ein und loben sich dann selbst überschwänglich, um zusätzlich ein Erfolgshonorar einzusacken.

weiterlesen auf:
http://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/imperium-gez/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline Hailender

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.130
  • Gegen die Wohnungssteuer
    • OB
Einfach nur
Es trifft den Nagel auf den Kopf.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Es ist besser, für den gehasst zu werden, der man ist, als für die Person geliebt zu werden, die man nicht ist.
(Kurt Cobain)

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
(Jean-Jacques Rousseau)

Zivi­ler Unge­hor­sam wird zur hei­li­gen Pflicht, wenn der Staat den Boden des Rechts ver­las­sen hat.
(Mahatma Gandhi)

Die größte Angst des Systems sind "wissende Menschen" ohne Angst.

Tags: