Autor Thema: Vergrault zu viel Transparenz Mehmet Scholl und Co.?  (Gelesen 869 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.511
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/72/Stuttgarter_Zeitung_Logo.svg/200px-Stuttgarter_Zeitung_Logo.svg.png

Stuttgarter Zeitung, .07.2016

TV-Honorare
Vergrault zu viel Transparenz Mehmet Scholl und Co.?
von Andreas Müller

Zitat
Verdienen Experten im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zuviel Geld? Und sollte man die Zahlen öffentlich machen? Die Honorare für Fußballexperten wie Mehmet Scholl werden beim SWR kritisch diskutiert.

Es war gleich die erste Journalistenfrage bei der Pressekonferenz nach dem ARD-Intendantentreffen Ende Juni in Bonn. Wie viel denn die Ex-Fußballer Oliver Kahn und Mehmet Scholl für ihre Auftritte als Co-Moderatoren wie bei der EM verdienten?[..]

Vom Südwestrundfunk saß in Bonn niemand auf dem Podium. Doch das Thema ist auch den SWR-Oberen wohlvertraut. Zuletzt kam es im Zusammenhang mit einer Prüfung des Senders durch die Landesrechnungshöfe in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz zur Sprache. Drei Untersuchungsberichte hatten die Kon­trollbehörden im vorigen Jahr vorgelegt – einen öffentlichen über die Präsenz des SWR in der Fläche, zwei vertrauliche zum Sport, genauer: den Kosten der Sport­sendungen einschließlich des Sportrechteerwerbs und der Fußball-WM 2010. Federführend bei den beiden Sportthemen war übrigens der baden-württembergische Rechnungshof in Karlsruhe.

Am liebsten hätten die Prüfer nur hinter verschlossenen Türen über ihre Befunde gesprochen[..]

Der Ex-Fußballstar ist nur um den Preis von Intransparenz zu engagieren – das wollte besonders einem der Landespolitiker nicht einleuchten. „Wenn man öffentlich-rechtlicher Rundfunk ist, könnten auch Honorare öffentlich sein“, wird der SPD-Abgeordnete und frühere Mainzer Justizminister Jochen Hartloff zitiert. So viel Rechenschaft sei man den Gebührenzahlern schuldig. Es könne zwar dazu führen, „das irgendwelche Stars abspringen“, aber irgendwann „würde sich das einpendeln“. Im Übrigen ließen sich in die Verträge Klauseln zur Offenlegung einbauen. Dann bekomme man aber Herrn Scholl nicht mehr, entgegnete der SWR-Mann Eicher.[..]

Weiterlesen auf:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.tv-honorare-vergrault-zu-viel-transparenz-mehmet-scholl-und-co.cc472d12-0893-44c6-b931-557771c7c04b.html

und (Seite 2)
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.tv-honorare-vergrault-zu-viel-transparenz-mehmet-scholl-und-co-page1.cc472d12-0893-44c6-b931-557771c7c04b.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Spark

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 588
  • Keine Akzeptanz durch Zwang!
Re: Vergrault zu viel Transparenz Mehmet Scholl und Co.?
« Antwort #1 am: 14. Juli 2016, 18:26 »
Zitat
Dann bekomme man aber Herrn Scholl nicht mehr, entgegnete der SWR-Mann Eicher.

Na und? Es gibt bestimmt noch ein paar Leute mehr, die sich etwas mit Fußball auskennen und den Job liebend gern machen würden.
Oder gibt es in ganz Deutschland wirklich nur zwei Personen, die etwas Ahnung von Fußball haben?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Wenn so eine Welle des Aufruhrs durch das Land geht, wenn "es in der Luft liegt", wenn viele mitmachen, dann kann in einer letzten, gewaltigen Anstrengung dieses System abgeschüttelt werden."
(II. Flugblatt der Weißen Rose)

"Fear. It's the oldest tool of power. If you're distracted by fear of those around you, it keeps you from seeing the actions of those above."
(Mulder)

"Die Meinungsbildung muß aber absolut frei sein; sie findet keine Grenze."
(Dr. H. v. Mangoldt - am 11. Januar 1949)

Tags: