Autor Thema: Öffentlichrechtlicher Irrtum – Vom Unmut zur organisierten Mutlosigkeit  (Gelesen 631 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.094
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://web-archiv2012.music-a-vera.de/images/stories/site-elements/nmz-logo.gif

Blog Neue Musikzeitung, .07.2016

Öffentlichrechtlicher Irrtum – Vom Unmut zur organisierten Mutlosigkeit

Zitat
In gewisser Regelmäßigkeit müssen wir uns hier auch immer wieder mit den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk beschäftigen. Weil er uns lieb und teuer ist und weil es sich schlecht verkauft, indem er sich intern anscheinend auch schlecht aufstellt.[..]

Danach ist die Regel: Unsere öffentlich-rechtliche Welle soll so erfolgreich sein wie der private, kommerzielle Konkurrent! Wenn das also das Ziel ist, mit dem öffentlich-rechtlicher Rundfunk gemacht wird, dann ist er in der Tat hinfällig und überflüssig. Und es wäre sogar beinahe unsittlich, dafür öffentliche Gelder einzusetzen, nur um zur Kopie des privaten Rundfunks zu werden.[..]

Weiterlesen auf:
http://blogs.nmz.de/wm2014/2016/07/06/oeffentlichrechtlicher-duennfunk-vom-unmut-zur-organisierten-mutlosigkeit/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: