Autor Thema: Kein Platz für Vielfalt – VUT kritisiert öffentlich-rechtliche Radiosender  (Gelesen 1673 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.648
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1

Bildquelle: http://www.musikmarkt.de/extension/mm_design/design/mm_design/images/basis/logo.gif

musikmarkt, 18.05.2016

Kein Platz für Vielfalt – VUT kritisiert öffentlich-rechtliche Radiosender

von Katja Albrecht

Zitat
Der Verband unabhängiger Musikunternehmen e. V. (VUT) hat in einer Mitteilung kritisiert, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk auf Dauerrotation und Mainstream setze, statt die kreative Kulturlandschaft abzubilden und zu fördern.

Alles, was "Ecken und Kanten" habe, werde demnach aus dem Programm gestrichen und am Ende würden alle verlieren: Radiohörer, Musikfans, Nachwuchskünstler und die Sender selbst.

"Mit öffentlichen Geldern wird Formatradio betrieben und die kulturelle und musikalische Vielfalt eingeschränkt", erklärt Jörg Heidemann, Geschäftsführer des VUT. "Wir fordern von den Rundfunkanstalten und den für sie zuständigen Kontrollgremien, sich wieder auf den Kultur- und Bildungsauftrag zu besinnen.“[..]

Weiterlesen auf:
http://www.musikmarkt.de/Aktuell/News/Kein-Platz-fuer-Vielfalt-VUT-kritisiert-oeffentlich-rechtliche-Radiosender


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: