Autor Thema: AfD will ARD & Co. reformieren - Pay-TV statt Zwangsabgabe  (Gelesen 1864 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.354
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/4/44/Tagesspiegel-Logo.svg/320px-Tagesspiegel-Logo.svg.png

Tagesspiegel, .05.2016

AfD will ARD & Co. reformieren
Pay-TV statt Zwangsabgabe

von Joachim Huber

Zitat
Die Alternative für Deutschland (AfD) ist "wider die politische Korrektheit" eingestellt, und deshalb "ist die Reform des öffentlichen Rundfunks überfällig". So jedenfalls ist die Passage im Grundsatzprogramm der Partei überschrieben, das beim Bundesparteitag beschlossen wurde. Offenbar wird eine grundsätzliche Unzufriedenheit mit der Berichterstattung der Medien, genauer mit den Sendeleistungen der öffentlich-rechtlichen Anstalten ARD, ZDF und Deutschlandradio. Die AfD trete für eine vielfältige Medienlandschaft ein, die freie Information und kritische Diskussion ermögliche. Meinung und Information müssten klar erkennbar voneinander getrennt sein. Tatsachen sollten als solche benannt und nicht aus politischen Gründen verschleiert werden. Aus AfD-Sicht zeigt sich hier ein aktuelles Versagen und fordert deshalb: "Schluss mit ,Politscher Korrektheit': Was wahr ist, kann nicht ,unkorrekt' sein“. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.tagesspiegel.de/medien/afd-will-ard-und-co-reformieren-pay-tv-statt-zwangsabgabe/13530254.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Reader

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Re: AfD will ARD & Co. reformieren - Pay-TV statt Zwangsabgabe
« Antwort #1 am: 02. Mai 2016, 18:09 »
Meine Stimme haben sie!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Totalverweigerer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 547
Re: AfD will ARD & Co. reformieren - Pay-TV statt Zwangsabgabe
« Antwort #2 am: 02. Mai 2016, 21:44 »
Zitat
Tut Dir der Kopf vom Denken weh, dann wähle AfD. (Oliver Kalkofe)

Aber es gibt da was von Ratiopharm:
http://workupload.com/file/45GubEy


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Sich fügen heißt lügen!"
(Der Gefangene. Erich Mühsam)

"Die einzige Kunst im Kapitalismus ist der Aufstand gegen alle Autoritäten!" (Graffiti)

"Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muß Gesetz sein, weil es recht ist."
(Charles-Louis de Montesquieu)

http://www.zahlungsstreik.net

Offline Karlson

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: AfD will ARD & Co. reformieren - Pay-TV statt Zwangsabgabe
« Antwort #3 am: 03. Mai 2016, 00:11 »
Mit der Afd wird es noch neoliberaler. Das sind nichts anderes als Unternehmer. Nach dem Rundfunkbeitrag ist der Handelskammerbeitrag dran. Kurz und Knapp für arme Menschen wird es noch heftiger werden. Da gibt es sicherlich eine andere Lösung als Afd zu wählen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Totalverweigerer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 547
Re: AfD will ARD & Co. reformieren - Pay-TV statt Zwangsabgabe
« Antwort #4 am: 03. Mai 2016, 02:15 »
Empfehlung:

Prof. Mausfeld: Der Neoliberalismus ist das geplante finale Ende der Demokratie.
https://www.youtube.com/watch?v=vBc4A1HNmPk


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Sich fügen heißt lügen!"
(Der Gefangene. Erich Mühsam)

"Die einzige Kunst im Kapitalismus ist der Aufstand gegen alle Autoritäten!" (Graffiti)

"Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muß Gesetz sein, weil es recht ist."
(Charles-Louis de Montesquieu)

http://www.zahlungsstreik.net

Offline Reader

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Re: AfD will ARD & Co. reformieren - Pay-TV statt Zwangsabgabe
« Antwort #5 am: 03. Mai 2016, 18:55 »
Da es sich beim Rundfunkbeitrag dann wohl offensichtlich um eine Demokratieabgabe handelt solltest du ja kein Problem damit haben diesen zu entrichten... ^^


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: