Autor Thema: Benachteiligung? Animations-Produzenten ärgern sich über das ZDF  (Gelesen 627 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.056
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:http://www.fff-bayern.de/fileadmin/user_upload/_processed_/csm_logo_dwdl_auf_weiss_b0c92f1aed.png
Benachteiligung?
Animations-Produzenten ärgern sich über das ZDF


Quelle: DWDL 11.04.2016

Das ZDF konnte sich über eine iEmmy Kids Award für die Animationsserie "Bing" freuen, die in Zusammenarbeit mit den Mainzern entstanden war. Bei deutschen Produzenten löste die Auszeichnung aber einen faden Beigeschmack aus.

"Die vom ZDF verkündete ‚Zusammenarbeit‘ heißt ja nichts anderes, als dass diese britische Serie auch mit deutschen Gebührengeldern finanziert wird – eine Praxis, die in anderen Ländern undenkbar wäre.

weiterlesen auf:

http://www.dwdl.de/nachrichten/55473/animationsproduzenten_aergern_sich_ueber_das_zdf/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.021
, als dass diese britische Serie auch mit deutschen Gebührengeldern finanziert wird – eine Praxis, die in anderen Ländern undenkbar wäre.
Diese Aussage verstehe ich gerade nicht. Es wäre mir neu, daß es illegitim wäre, von Beitragsgeldern beschaffte innereuropäische bzw. internationale Produktionen auf dem nationalen Markt auszusenden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für jene, die sich über die Verfassung des Landes Brandenburg hinwegsetzen und/oder die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten mißachten.

Tags: