Autor Thema: "Lügenpresse"? - Der Ton wird schärfer (an Herrn Dr. Uwe Beck/ SWR-Mitarbeiter)  (Gelesen 2651 mal)

Offline SchwarzSurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 550
Hallo allerseits,

ich bin auf folgenden Artikel vom 1.3.16 gestoßen, in dem ein Herr Dr. Beck vom SWR an der Supermarktkasse mit "Lügenpresse" beschimpft wird...

Kirche im SWR
Von Dr. Uwe Beck, Katholische Kirche
„Lügenpresse“? – Der Ton wird schärfer
Dienstag, 01. März 2016
http://www.kirche-im-swr.de/?page=manuskripte&id=21527

Ich hatte die Idee Herrn Dr. Beck anzuschreiben mit einem Gleichnis aus Vogelperspektive, aus dem verständlich wird, dass es zwei Parteien sind, die austeilen und somit auch einstecken müssen.

Zitat
Sehr geehrter Herr Dr. Beck,

Mit Interesse, aber natürlich auch Besorgnis, habe ich Ihren Artikel Lügenpresse - Der Ton wird schärfer gelesen. Ich kann voll verstehen, dass Sie von dem Vorfall verletzt sind und natürlich sollte so etwas hier bei uns nicht passieren, gehen wir doch davon aus, dass wir gelernt haben, Konflikte durch öffentliche Diskussionen, hören vieler Meinungen (Pluralismus) und letztlich auch durch Entscheidungen des Volkes (Demokratie) beizulegen.

Ich selbst versuche seit einiger Zeit die Hintergründe solcher Vorfälle zu ergründen und würde gerne einige (laienhafte) Erkenntnisse mit Ihnen teilen. Fangen wir mit einem Gleichnis an: Sie sehen einen Jungen auf einem Schulhof durch eine Kamera in Totale, plötzlich taucht aus dem Nichts eine Faust auf und schlägt ihm ins Gesicht. Selbstverständlich fühlt sich der Junge verletzt, fängt an zu weinen. Nun zoomen Sie heraus und sehen den ganzen Schulhof. Sie sehen eine Massenrauferei zwischen 20 Schülern der A-Klasse und 20 Schülern der B-Klasse. Der Junge, der die Faust abbekam, ist mittendrin. Aus dieser Perspektive ist der einzelne Faustschlag zwar immer noch eine Verletzung, jedoch etwas, womit jemand, der sich in einer solchen Rauferei befindet, rechnen muss.

Übertragen auf Ihren Fall:

Sie sind der Junge der einen Schlag abbekommt und zu Recht verletzt ist.

Der ganze Schulhof: Ihr Sender und somit Sie selbst befinden sich inmitten einer großen gesellschaftlichen Auseinandersetzung, in der, wie Sie selbst sagen, der Ton schärfer wird. Hier einige Beispiele:
- 1.1.2013: Der Rundfunkbeitrag wird eingeführt, eine wirklich freie Wahl bzw. auch Abwahl bestimmter Medien ist in Deutschland nicht mehr möglich
- Jahr 2014: 21,1 Millionen Mahnmaßnahmen und 2,2 Millionen Vollstreckungsersuchen durch den Beitragsservice, ein Ausmaß von gesamt-gesellschaftlicher Relevanz
- Zahlreiche Programmbeschwerden der "Ständigen Publikumskonferenz der öffentlich-rechtlichen Medien e.V."
- Durch die Decke gehende Seitenaufrufe des Forums gez-boykott.de (waren es 2008 noch 460000 sind es inzwischen 13 Millionen)
- Lügenpresse Unwort des Jahres, gleichzeitig Nachrichten in der Form "Rundfunkgebühr: Stadt zahlt bei Schwarzsehern drauf" (die Rundfunkgebühr gibt es nicht mehr und "Schwarzseher" ist die Leugnung der Existenz von Nichtnutzern bzw. Diffamierung selbstbestimmt handelnder Individuen)
- Andersdenkende werden von Fensehdebatten ferngehalten (Stichwort Elefantenrunde)

Das Gleichnis funktioniert aber auch, wenn man es wie folgt auf einen hypothetischen Hans Müller heranzoomt:
Hans Müller ist unbescholtener Bürger mit geringem Einkommen, leistet sich aber eine qualitativ hochwertige Zeitung. Er wird plötzlich mit zahlreichen Schreiben des Beitragsservice bombardiert. Da er kein Jurist ist übersieht er, dass er auf den Bescheid widersprechen muss (10. Brief nach vielen Drohbriefen) und wird nun wie ein Straftäter behandelt: Die Zwangsvollstreckung droht ihm sogar Haftstrafe an wenn er nicht in 2 Wochen 500 Euro locker machen kann. Er ist auf jeden Fall genauso verletzt wie Sie, ich hoffe Sie haben bis hierhin gelesen und verstanden und Leute wie Hans Müller gibt es 2,2 bis 21,1 Millionen in Deutschland, also jeder 40. bis jeder 5. in der Schlange an der Supermarktkasse.

Mit freundlichen Grüßen,
XXX

PS: Bei aller Härte gilt auch der 5. Satz unseres Grundgesetzes: "Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten".


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. März 2016, 23:36 von Bürger »

Offline unGEZiefer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
Was heult der Herr Dr. Uwe Beck rum?
Mit ehrlicher Arbeit wäre ihm das nicht passiert. >:D
Tsss, und die Story dann noch im Kirchenabteil des SWR positionieren.
Lesen da die letzten Gläubigen an Staatsferne des SWR und freier Berichterstattung?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


anne-mariechen

  • Gast
Hat der Herr Dr. Beck erwartet, wenn er seine MA-Ausweis des SWR an der Kasse zeigt, bekommt er noch einen zusätzlichen besonderen Bonus obendrauf.
So ein menschlich unwichtiger Journalisten mit dem Namen Beck der kann nur froh sein, dass er in der Kirche einen Rosenkranz auf den Rf-Beitrag beten darf,
damit seine Rente gesichert bleibt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline rave

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 364
  • Nichtnutzer von Nichtsnutzen
Vielleicht war der Ausweis auch die "Pray-back"-Card? 8)
Wer weiß.

Bestimmte Berufsgruppen, welche früher als "seriös" galten, sind es heute halt nicht mehr.
Das liegt am Wandel der Zeit, aber auch an der Technologie namens "Internet", die es vermag,
sich in kürzester Zeit auszutauschen aber auch Unwahrheiten von Wahrheiten zu differenzieren.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

'Where there is oppression the masses will rebel!'
Dazu sag ich nichts. Das wird man doch noch sagen dürfen!

Offline Tracker

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 238
Bestimmte Berufsgruppen, welche früher als "seriös" galten, sind es heute halt nicht mehr.

Stimmt, früher war Politiker oder Journalist mal ein durchaus ehrbarer Beruf, heute liegen sie hinsichtlich der Seriösität hinter den Gebrauchtwagenverkäufern und knapp vor den Hütchenspielern.  ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. März 2016, 15:50 von Bürger »

Offline ellifh

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 808
....das sind gut bezahlte HÜTCHENSPIELER... 8)

....ROSSO, GIALLO, BLU....


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
                                                Curt Goetz

Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.815
Mensch Leute,

ihr versteht nicht(s): die Erde ist eine Scheibe, Wohnungsinhaber sollen für physikalische Erscheinungen (elektromagnetische Wellen) einen Beitrag zahlen und wer dies alles NICHT glaubt kommt in die Hölle;D ;D ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2018. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 5 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

anne-mariechen

  • Gast
Mensch Leute,
ihr versteht nicht(s): die Erde ist eine Scheibe, Wohnungsinhaber sollen für physikalische Erscheinungen (elektromagnetische Wellen) einen Beitrag zahlen und wer dies alles NICHT glaubt kommt in die Hölle;D ;D ;D

Wir werden sehen, welcher Hütchenspieler nächste Woche, also am Montag den 14.03.2016 in die Hölle kommt !!!! Gibts hierfür auch Kontrollen in den Wettbüros?

...... Wohnungsinhaber sollen für physikalische Erscheinungen (elektromagnetische Wellen) einen Beitrag zahlen .....

Und wenn ich in meiner Wohnung eine Abschirmung anbringe gegen diese elektromagnetische Wellen, gilt das als Rundfunkbetragsbefreiung?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. März 2016, 21:26 von Bürger »

Offline Marlow

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Ist "Lügenpresse" eigentlich eine Meinung? Ich meine bezüglich Art. 5 "Meinungsfreiheit"? In einigen Staaten der USA (Food Inc.) ist Kritik an McDonalds verboten. Man darf nicht sagen: Von Cheeseburgern wird mir schlecht.
Natürlich ist die "Lügenpresse" von der Meinungsfreiheit gedeckt. Das klingt zwar unschön, aber was sie uns bietet, ist auch unschön.

Während der APO-Zeit war der Ton übrigens erheblich schärfer: Springer-Presse - halt die Fresse und Springer-Presse - auf die Fresse.

Nachdem wir uns unsere Meinung über die Presse geBILDet haben, die öffentlich-rechtlich ihr Produkt sogar mit Strafandrohung bewirbt, bleibt faktisch gar kein Platz mehr für Ansichten wie "Demokratieabgabe" und "Wahrheitspresse". Es sei denn als Satire.


Mit Gleichnissen können wir uns über Sachverhalte schnell klar werden. Vor Gericht haben sie keinen Wert. Da muß der Umstand ganz technokratisch und sachbezogen dargelegt werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. März 2016, 16:55 von Bürger »

Tags: