Autor Thema: Volksmusik: Landtag setzt BR unter Druck  (Gelesen 944 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.509
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1
Volksmusik: Landtag setzt BR unter Druck
« am: 18. Februar 2016, 13:52 »

Bildquelle: https://www.bayerische-staatszeitung.de/fileadmin/sys/Public/Images/logo_01.gif

bayrische-staatszeitung.de, 17.02.2016


Volksmusik: Landtag setzt BR unter Druck

von dpa

Zitat
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk sei unabhängig, beteuert der Landtag. Doch das hindert drei der vier Fraktionen nicht zu fordern: Volksmusik soll analog bleiben!

Eine parteiübergreifende Mehrheit im Landtag setzt den Bayerischen Rundfunk unter Druck, die Volksmusik vorerst nicht ins Digitalradio zu verbannen. Der frühere Wissenschaftsminister und Präsident des Bayerischen Blasmusikverbandes, Thomas Goppel (CSU), warf sich in der Plenardebatte am Mittwoch ins Zeug, die tägliche Volksmusiksendung auf Bayern eins bis auf weiteres im analog empfangbaren Programm zu senden: "Da sind viele, viele Ältere, die ihr Radio seit ewigen Zeiten eingestellt haben und gar keinen neuen Sender einstellen wollen."

Alle Parteien betonten die Unabhängigkeit des öffentlich-rechtlich Rundfunks, aus der sich die Politik herauszuhalten habe [..]

Weiterlesen auf:
https://www.bayerische-staatszeitung.de/staatszeitung/landtag/detailansicht-landtag/artikel/volksmusik-landtag-setzt-br-unter-druck.html



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 859
  • Ich sehe nicht fern! Ich höre nur nah!
Re: Volksmusik: Landtag setzt BR unter Druck
« Antwort #1 am: 18. Februar 2016, 16:11 »

Bildquelle: https://www.bayerische-staatszeitung.de/fileadmin/sys/Public/Images/logo_01.gif

bayrische-staatszeitung.de, 17.02.2016


Volksmusik: Landtag setzt BR unter Druck

von dpa



 "Da sind viele, viele Ältere, die ihr Radio seit ewigen Zeiten eingestellt haben und gar keinen neuen Sender einstellen wollen."


Ja, das wollte ich auch!!  >:( Und zwar RADIO 21!!  :-* (keine Volksmusik)  :P

Da ich aber nur ein Radio hatte und dafür, dass ich nur Radio 21 (freier Sender) hörte, sollte ich 17,98 € zahlen?  (#)
Jetzt Radio weg!!  :( >:( :-[  Und nu komme ich nicht mehr ungehindert an meine Musikbeispiele und Anregungen, um sie mir als CD zu kaufen! >:( >:( >:( >:(

Ohmanoman


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Tags: