Autor Thema: Störgeräusche im Funkhaus des BR  (Gelesen 683 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.674
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Störgeräusche im Funkhaus des BR
« am: 07. Februar 2016, 10:23 »

Bildquelle: http://www.merkur.de/static/merkur-de/img/basis/responsive/logo2x.png

merkur.de, 06.02.2016

Keine Volksmusik mehr auf B1, Fernsehreform
Störgeräusche im Funkhaus des BR

von C.Deutschländer, R.Ogiermann, S.Sessler und C.Zimniok

Zitat
Bayern 1 schafft die Volksmusik ab – und verärgert seine Hörer. Doch auch andere heimatnahe Formate stehen auf der Kippe. Das Bayerische Fernsehen steht vor dem Umbruch. Es gibt Widerstand –auch im Funkhaus selbst.

Es ist eine wütende Allianz. Angeschlossen haben sich ihr bereits Hansi Hinterseer, Heimatminister Markus Söder, Heino, Teile der SPD, diverse bayerische Blasmusik-Chefs, so ziemlich jeder Trachtler und bayerische Volksmusikfreunde aller Couleur. Der Grund für diese ungewöhnliche weiß-blaue Achse: Der Bayerische Rundfunk plant einen Eingriff am offenen Volksmusik-Herzen. Im Programm von Bayern 1 soll demnächst keine Volksmusik mehr zu hören sein.

Das Radioland Bayern brodelt

Seit das Anfang dieser Woche bekannt wurde, brodelt das Radioland Bayern. Man könnte jetzt fragen: Gibt’s denn keine größeren Probleme im Freistaat als eine Stunde Volksmusik mehr oder weniger im Radio? Nun: Der BR ist ein Nationalheiligtum wie Ludwigs Schlösser und das Reinheitsgebot – da muss sich nicht unbedingt was ändern, denken viele. Es kann ruhig auch mal was bleiben, so wie es ist. Und jetzt noch eine schlechte Nachricht für Traditionalisten: Nicht nur beim Radio, auch im Fernsehen wird vieles anders. Zu Lasten so mancher bayerischen Sendung, grummelt es aus dem Hochhaus am Rundfunkplatz 1. Dort ist, so sagt’s einer gradheraus, „die Stimmung beschissen“. Und zwar überall.

Weiterlesen auf:
http://www.merkur.de/bayern/stoergeraeusche-funkhaus-bayerischen-rundfunks-6100740.html



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: