Autor Thema: Aktuelle GfK-Studie Große Mehrheit steht hinter "ihrem" BR  (Gelesen 4368 mal)

Offline ViSa

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: Aktuelle GfK-Studie Große Mehrheit steht hinter "ihrem" BR
« Antwort #15 am: 17. Dezember 2015, 10:15 »
Was mich wundert, wer entscheidet was "repräsentativ" ist ?

Zitat Wiki:
Zitat
Seit 1985 wird die Fernsehnutzung von 5500 repräsentativ ausgewählten Haushalten sekundengenau mittels der GfK-Meter in Deutschland gemessen. Zusätzlich wurden 2001 noch 140 Haushalte aus der Europäischen Union hinzugefügt. Das System (GfK-Meter) besteht aus drei Teilen: dem eigentlichen Messgerät, einer Fernbedienung, mit der alle Personen des Haushalts sich individuell an- und abzumelden haben, sowie einer Anzeige. Nachts werden die Daten über Telefonleitung zur GfK nach Nürnberg geschickt, dort ausgewertet und stehen am nächsten Morgen den Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung zur Verfügung.[8]

Wer garantiert mir denn das diese 5500 Haushalte tatsächlich den Durchschnitt der deutschen Haushalte wiederspiegeln ?
Ich denke eher das es sich hierbei um gut situierte Haushalte mit entsprechend hohem Einkommen handeln dürfte. So ne Erfassungskiste wird garantiert nicht bei einem Niedriglöhner oder ausländischen Familie zu finden sein. Und bei einem ÖRR-Gegner erst recht nicht !

Augenwischerei³, aber die Leute glauben es wie die Lemminge. Allein im HiFi-Forum wo ich auch unterwegs bin wird der ÖRR dermaßen mit Händen und Füßen verteidigt das einem echt die Worte fehlen ... und man beruft sich dort auf die GfK-Ergebnisse welche natürlich über jeden Zweifel erhaben sind. ::)



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline noGez99

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.376
Re: Aktuelle GfK-Studie Große Mehrheit steht hinter "ihrem" BR
« Antwort #16 am: 17. Dezember 2015, 11:08 »
Zitat
... und man beruft sich dort auf die GfK-Ergebnisse welche natürlich über jeden Zweifel erhaben sind.

Das ist die moderne Methode der Propaganda. Ein Institut/Uni macht eine (bezahlte) Studie und der glauben dann alle.
Ist ja sooo wissenschaftlich.

Ein Kritker im medizinischen Bereich hat mal gesagt, dass er in jeder Studie dort methodischen Mängel findet.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

(nur meine Meinung, keine Rechtsberatung)       und         das Wiki jetzt !!

Offline ellifh

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 811
Re: Aktuelle GfK-Studie Große Mehrheit steht hinter "ihrem" BR
« Antwort #17 am: 17. Dezember 2015, 13:03 »
Tatsache ist doch, das es sich wie angegeben, nur um 1500 Teilnehmer der sogenannten Studie handelt.

Ergo ist das Ergebnis aus wissenschaftlicher Sicht nicht einmal das Papier wert, auf dem es steht.
- NICHT REPRÄSENTATIV!-

Der Wert steckt in der Manipulation!

Vermutlich wurde die gezielte Manipulation noch aus Zwangsgeldern der Zahlschafe finanziert.

Um die Zahlschafe gut zu stimmen, und den Zahlschafen, die vielleicht erwägen, sich zukünftig NICHT mehr an der Finanzierung des Rundfunks aus den 50er Jahren zu beteiligen, den Entschluss dazu und den Mut, der leider auch dazu gehört, gen null gehen zu lassen.

Das ist Reality-Soap in Reinkultur, wer glaubt so einen Schmonz noch?
Eine Frechheit!



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
                                                Curt Goetz

Tags: