Autor Thema: NRW Lokalradios zahlen Deine Rechnung - unsere Chance für lauten Protest  (Gelesen 1117 mal)

Offline Blitzbirne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 399
Zitat
Zahltag - Wir zahlen Ihre Rechnung
Was sollen wir 2017 für Sie bezahlen? Ihren Weihnachtsurlaub? Die Silvestersause? Den tollen Urlaub vom letzten Sommer?! Ihr Lieblingsradio übernimmt das Bezahlen gerne für Sie!

Wie können unseren Protest in den Rundfunk bringen! Mein Vorschlag: Alle 10.000 Mitglieder dieses Forums schicken ihre Festsetzubgsbescheide an die Lokalradios in NRW. Das dürfte für Aufsehen sorgen. Und falls eine dieser Rechnungen doch tatsächlich gezogen werden sollte, ist das Thema erstmal im Radio. Und da die meisten von uns gar keinen Rundfunk konsumieren, hätte man trotzdem eine Chance, das Geld zu kassieren, wenn Bekannte sich melden.

Zitat
Außerdem können Sie jetzt Ihre Zahltag Mithörer bestimmen! Melden Sie bis zu drei Personen über unser Online Formular an - so erhöhen Sie Ihre Chance, falls Sie Ihre Rechnung verpassen sollten.
Aber dieses steht gar nicht im Vordergrund. Wichtig ist, das Thema Rundfunkbeitrag publik zu machen!

Hat jemand noch Ideen dazu?


Quelle www.radiolippe.de/aktionen/zahltag.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Die Geschichte des Fernsehens ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Dabei hat dieser kleine Kasten vielleicht mehr für die Verblödung der Menschheit getan als jedes andere Medium." - Oliver Kalkofe, Kalkofes letzte Worte, Eichborn, 1997, S. 22

Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 809
Hhaaarrrr!  >:D So weit kommt es noch, denen Geld in den Rachen zu werfen, egal von wem, noch wo her!

Die könne die Anwaltskosten tragen!!  8)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.125
Das hab ich auch sofort gedacht, dass sie die Kosten der Klage übernehmen, und zwar bis zum Europäischen Gerichtshof.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Widerspruch und Klage 2019 https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30197.0
Hilfstexte und Musterbriefe: http://volxweb.org/node/166/

motte

  • Gast
Wichtig ist, das Thema Rundfunkbeitrag publik zu machen!

Ich würde mich von dem Gedanken frei machen, bei privaten Sendeanstalten eine Plattform finden zu wollen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Februar 2017, 10:40 von DumbTV »

Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 809
Zitat
Außerdem können Sie jetzt Ihre Zahltag Mithörer bestimmen! Melden Sie bis zu drei Personen über unser Online Formular an - so erhöhen Sie Ihre Chance, falls Sie Ihre Rechnung verpassen sollten.

Ja und wieder bekommen sie umfassende Daten der Bürger! Was man (Frau) alles angeben soll! Ja und gleich auch noch Freunde und Nachbarn!

Die Daten könnten dann verkauft werden und aus dem Erlös wird dann die angepriesene Rechnung bezahlt! Klever?

Ohmanoman


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Februar 2017, 10:33 von DumbTV »
ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.281
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Radio Lippe hat bisher, soweit bekannt, noch nie kritisch über den Rundfunkbeitrag berichtet.

Zu den Anteilseignern gehört dort aber auch die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft der SPD.
Quelle von radiowoche.de: SPD-Medienholding ddvg baut Radiobeteiligungen aus
( http://www.radiowoche.de/ddvg-baut-radiobeteiligungen-aus/ )
Zitat
........Hörfunkbeteiligungen der ddvg erhöht...... 5,3 Prozent an Radio Lippe ..........Die ddvg ist zu 100% im Besitz der SPD
.
Die Radio-Lippe-Beteiligte SPD wird auch sicher nichts Negatives über den Rundfunkbeitrag hören wollen.



Wenn, dann müssten das, soweit überhaupt noch vorhanden(?), wirklich freie und unabhängige Sender sein.

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

Ulrich Wilhelm (sinngemäß auf der BVerfG-Toilette) : "Wenn sie ARDZDFundDR nicht bezahlen können, sollen sie doch ihre Handys verkaufen!“

( Quelle: https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28135.msg177046.html#msg177046 )

Offline Tracker

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 238
Die NRW-Lokalsender gehören Zeitungsverlagen, denke nicht, dass die Interesse an Kritik am ÖRR haben. Früher war sogar der WDR selber Teilhaber, ich glaube, das ist jetzt aber nicht mehr so.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline boykott2015

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 726
Aufbau des Lokalrundfunks in NRW:

- Veranstaltergemeinschaft in Form des e.V. zuständig für Inhalt des Radios.
- Betriebsgesellschaft (75% gehört lokalen Presse + 25% der Stadt). Zuständig für Geldmittel und Technik.

Beispiel, Radio Köln

Nicht überall gibt es in NRW lokale Radios. Wenn die Stadt sich weigert, 25% der Betriebsgesellschaft zu übernehmen, dann gibt es halt kein lokales Radio.
In NRW gibt es genau 2 solche Flecken.

Meistens sind diese lokale Radios Marktführer in ihrer Region.
Frage: wenn sie Marktführer sind, wer steht dann auf Platz 2, 3, usw.?

Außerdem: wenn Stadt und lokale Presse sich entschließen, gemeinsam (25% und 75%) eine Betriebsgesellschaft für lokale Radio zu gründen, dann sind die automatisch nach Landesrecht zugelassenene private Rundfunkveranstalter bzw. -anbieter. Und sind somit komplett nach § 5 Abs. 6 Nr. 1 RBStV von der Beitragspflicht befreit.

Siehe dazu VGH München, Urteil v. 23.08.2016 – 7 BV 15.15
http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/Y-300-Z-BECKRS-B-2016-N-51756


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Februar 2017, 18:18 von boykott2015 »

Tags: