Autor Thema: DWDL: "ARD-Generalsekretärin nimmt Arbeit doch noch auf"  (Gelesen 1089 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.053
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


"ARD-Generalsekretärin nimmt Arbeit doch noch auf"

Aus familiären Gründen stand sie bislang allerdings gar nicht zur Verfügung. Erst jetzt, nach insgesamt knapp vier Jahren, ist der Posten damit also wieder besetzt.

Das wiederum wirft die Frage auf, ob dieser Posten tatsächlich so wichtig ist wie mancher innerhalb der ARD das gerne betont. Das Generalsekretariat wurde 2006 eingerichtet, erlangte allerdings erst durch die 2011 bekannt gewordenen Querelen um die damalige Generalsekretärin Verena Wiedemann Aufmerksamkeit.
Damals hatte sie dem Senderverbund unter anderem Mobbing, Ausgrenzung, Diskriminierung und Missachtung vorgeworfen. So seien ihre Kompetenzen immer weiter beschnitten worden, letztlich sei sie dadurch psychisch erkrankt. Später legten Wiedemann und die ARD ihren Streit mit einem Vergleich bei, über dessen Inhalte Stillschweigen bis heute bewahrt wurde.

weiterlesen auf:

http://www.dwdl.de/nachrichten/49145/ardgeneralsekretaerin_nimmt_arbeit_doch_noch_auf/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Frei

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 538
  • Status: Klage am VG eingereicht 11/2015
Re: DWDL: "ARD-Generalsekretärin nimmt Arbeit doch noch auf"
« Antwort #1 am: 05. Januar 2015, 23:26 »


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

-> Link zur aktuellen Situation einer fiktiven Person F

-> Link zur fiktiven 60-seitigen Klagebegründung einer fiktiven Person F

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

Offline USER9000

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
Re: DWDL: "ARD-Generalsekretärin nimmt Arbeit doch noch auf"
« Antwort #2 am: 05. Januar 2015, 23:34 »
In diesem Zusammenhang lohnt es sich auch diesen Text zu lesen, er macht es etwas deutlicher:

http://blog.die-linke.de/digitalelinke/spitzenstreit-bei-der-ard-generalsekretarin-verklagt-intendanten-wegen-mobbings/

es ist schon erstaunlich was diese Anstalten so veranstalten und wie "Beiträge" letztlich verwendet werden. Zahlt der Beitragszahler etwa auch für die Abfindungen die Mobbingopfer der Intendanten vor Gericht erstreiten ?

"Im Oktober zog Wiedemann ihren Mobbing-Vorwurf zurück und erhielt dafür eine Abfindung über 200.000 Euro"

http://de.wikipedia.org/wiki/Verena_Wiedemann


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.777
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: DWDL: "ARD-Generalsekretärin nimmt Arbeit doch noch auf"
« Antwort #3 am: 06. Januar 2015, 05:28 »
"Generalsekrätarin"...
...woran erinnert mich das nur? ::)

Ich möchte nicht wissen, welche Kosten & Pensionsverpflichtungen mit diesem Posten einhergehen.
ARD, ZDF & Co. schaffen es immer wieder, ihre eigene Unglaubwürdigkeit weiter zu "untermauern".

Nur gut, dass ich *das* NICHT mitfinanziere... ;) :D

Zitate

Zitat
"[...]Erst jetzt, nach insgesamt knapp vier Jahren, ist der Posten damit also wieder besetzt.
Das wiederum wirft die Frage auf, ob dieser Posten tatsächlich so wichtig ist wie mancher innerhalb der ARD das gerne betont. [...]"

Zitat
"[...] Laut ARD hat die Generalsekretärin innerhalb des Senderverbunds im Bereich der Medienpolitik eine Koordinierungs- und Beratungsfunktion. [...]"

Sprich:
Sie ist die oberste Lobby-Vertreterin (oder sowas ähnliches) dieses auf Zwang basierenden Systems.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: