Verlinkte Ereignisse

  • Campact Aktionstag 11. Oktober 2014: 11. Oktober 2014

Autor Thema: Campact-Aktionstag  (Gelesen 1290 mal)

Offline indianmaid

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
Campact-Aktionstag
« am: 12. Oktober 2014, 00:50 »
Ich habe heute auf den Demos in Freiburg (es waren mehrere, eine gegen den TTIP/CETA, eine gegen GEN-food/Monsanto und noch eine Aktion/Petition für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege) mit zahlreichen Leuten zum Thema GEZ-Boykott Kontakt aufgenommen. Überall konnte ich noch Unterschriften sammeln (wobei ich der bundesweiten und der Petition für Sachsen besondere Aufmerksamkeit zukommen ließ) und Flyer verteilen.

 Die Aktion heute war sehr schön, die Veranstalter haben keinerlei Anstoß genommen, dass ich für die GEZ-Boykott-Initiative geworben habe (ich habe selbstverständlich bei den Veranstaltern gefragt, ob es ok ist, dass ich Unterschriften für die Petitionen/unsere Initiative sammele), sie haben z.T. selbst auf den Petitions-Listen unterschrieben und es gab viele Mut machende Gespräche mit verschiedensten Menschen. Ich schätze es waren heute mehrere Hundert Menschen unterwegs auf den Kundgebungen und dem Demonstrationszug. Der Schilder wegen, die ich an Brust und Rücken trug wurde ich auch mehrmals spontan von Interessenten angesprochen und um Informationen zur GEZ/Beitragsservice bzw. Möglichkeiten, wie man sich dagegen zur Wehr setzen kann, gebeten. Vereinzelt hat man regelrechte Empörung gespürt. Ich hätte sicher noch weitaus mehr Unterschriften sammeln können, doch die Gespräche waren zum Teil so intensiv und erschienen mir auch wichtig genug, dass ich mich entschied, diese Gespräche zu führen und nicht von einem potentiellen Unterstützer zum nächsten zu hetzen. - Und erneut zeigte sich für mich, wie einfach es sein kann mit einfachsten Mitteln (zwei kleine Schilder auf der Kleidung, ein Ordner mit Flyern und U-Listen drin unter dem Arm) Menschen zu gewinnen, Interessierte anzusprechen, Anziehungskraft auf Betroffene auszuüben, Unterschriften zu bekommen, Infos weiterzugeben etc. Auch wenn die Anliegen der dortigen Gruppen (Attac, Campact u.a.) vielleicht nicht immer zwangsläufig deckungsgleich mit den Interessen der GEZ-Boykottler sein müssen, weht doch im Prinzip ein gemeinsamer Geist, liegt ein gemeinsamer Nenner zugrunde, den ich besonders in der Tatsache sehe, dass sich Leute zur Wehr setzen gegen Bevormundung und an der breiten Mehrheit der Menschen vorbei gemachte Gesetze und Regelungen, Reglementierungen. - Diese Tatsache übt aus meiner Sicht eine sehr stark einigende Karft auf Gruppen mit unterschiedlichsten Ansätzen und Inhalten aus. Das hat mir Mut gemacht und Hoffnung gegeben, dass sich der Einsatz auch weiterhin lohnt. Das Bewusstsein gegen Bevormundung, das Nicht mehr einfach weiter so Hinnehmen von von oben gemachten und verordneten Entscheidungen nimmt stetig zu.

 Ich kann nur alle, die bei GEZ Boykott aktiv sind, die im Forum sind oder sonstwie mit der Sache zu tun haben, ermutigen, entsprechende Aktionen einfach nur mal zu versuchen, zu machen, durchzuführen. Der Aufwand ist so gering, die Ergebnisse sind so Mut machend, so motivierend, dass es diesen geringen Aufwand, den es kostet, mehr als lohnt. Und die Menschen geben einem sehr viel positive Energie zurück, durch ihre Dankbarkeit, durch die Möglichkeit, sich anlehnen zu können, sich vielleicht auch einfach nur mal auszusprechen, ihrer Verärgerung, ihrem Frust Ausdruck zu verleihen, einen Ansprechpartner zu finden, der ihnen Mut macht, der ihnen das Gefühl gibt, nicht allein zu sein mit ihrer Situation, mit ihrer Problematik, mit ihrer inneren und möglicherweise auch äußeren Auseinandersetzung mit der GEZ.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.839
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Campact-Aktionstag
« Antwort #1 am: 12. Oktober 2014, 02:00 »
Danke, indianmaid,  für diese erneute beispielgebende Initiative und den wiedermal sehr anschaulichen, mutmachenden und motivierenden Bericht. Wir haben die kürzlich aus der Freiburger Gegend hochgeladenen Unterschriften mit Freude zur Kenntnis genommen. Wenn auch diese eigentlich keine direkte "Stimme" entfalten, sondern eben nur die sächsischen (ein richtiges "Quorum" gibt es bei Petitionen ja ohnehin nicht wie z.B. bei Volksentscheiden o.ä. - die Darstellung bei OpenPetition ist daher etwas irreführend), so erhöht es dennoch den politischen Druck, gibt den Unterzeichnenden die Möglichkeit aktiv zu werden und sendet ein (bundes-)länderübergreifendes Signal der gegenseitigen Unterstützung und Kooperation.
Danke + gern weiter so! ;)
Die Petition erfuhr in den vergangenen beiden Tagen einen erstaunlichen Schub von 350-500 Unterzeichnern pro Tag - mal sehen, ob das länger andauert oder nur ein Strohfeuer war... ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.034
Re: Campact-Aktionstag
« Antwort #2 am: 12. Oktober 2014, 08:39 »
Hallo indianmaid,

das war eine  phantastische Aktion mit den Schildern an der Kleidung und den vielen bestärkenden Gesprächen.

So kann der Kampf gegen Bevormundung, vorgesetzten Unsinn und ausgewählte Nachrichtenkrümmel der  ö.-r. Anstalten zum Erfolg führen.

Jeder kann seinen Bäcker selbst frei wählen und wird von KEINEM bestimmten Bäcker zur Zahlung genötigt.

Vertrauensvollere Zeitungen, Zeitschriften und  Medienangebote aus dem Inland und Ausland gibt es wie Sand am Meer. Keiner von ihnen arbeitet mit Zwangszahlungen und "lässt" Staatsverträge zur finanziellen Nötigung anfertigen.


Danke für diese erfrischende Aktion gegen Bevormundung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. Oktober 2014, 08:43 von Viktor7 »

Tags: