Verlinkte Ereignisse

  • Runder Tisch Hamburg Altona, Do 25.07.19, 19 Uhr: 25. Juli 2019
  • Runder Tisch Hamburg Altona, Fr 30.08.19, 19 Uhr: 30. August 2019
  • Runder Tisch Hamburg Altona, Do 26.09.19, 19 Uhr: 26. September 2019
  • Runder Tisch Hamburg Altona, Do 31.10.19, 19 Uhr: 31. Oktober 2019
  • Runder Tisch Hamburg Altona, Do 28.11.19, 19 Uhr: 28. November 2019
  • Runder Tisch Hamburg Altona, Do 30.01.20, 19 Uhr: 30. Januar 2020
  • Runder Tisch Hamburg Altona, Do 27.02.20, 19 Uhr !Fällt wohl aus!: 27. Februar 2020
  • FÄLLT AUS! Runder Tisch Hamburg Altona 19.00 Uhr: 26. März 2020

Autor Thema: Runder Tisch - Hamburg  (Gelesen 39649 mal)

Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.930
Runder Tisch - Hamburg
« am: 14. September 2014, 14:22 »
Runder Tisch - Hamburg

verantwortliche/s Forum-Mitglied/er bzw. Ansprechpartner: seppl (PM senden)
Um Anmeldung per PM wird gebeten!
Der Runde Tisch findet in Vereinsräumen und nicht in öffentlich zugänglichen Lokalitäten statt. Ich daher um Verständnis, dass der Zulauf durch die Anmeldung etwas kontrolliert gehalten werden muss.
Ort des Treffens wird dann bei der Bestätigung angegeben.
Themenvorschläge oder eigene kleine Vorträge über spezielle Themen sind erwünscht.

Weitere Termine auch anderer Runder Tische bundesweit siehe Forum-Kalender oder unter
Runde Tische und Aktionen (nach Bundesländern sortiert)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/board,50.0.html



Zitat
regulärer Turnus:
1x monatlich, tendenziell letzter Do im Monat
Ankündigung im Forum verfolgen bzw. Ansprechpartner per PM kontaktieren

reguläre Uhrzeit:
ab 19 Uhr

regulärer Ort:
Hamburg - Altona (Nähe Bahnhof)
Bahrenfelder Straße
(genaue Angaben nach Anmeldung per PM)

OpenStreetMap
https://www.openstreetmap.org/#map=18/53.55252/9.93174

Stand 09/2019. Änderungen vorbehalten.
Bitte immer die aktuellen Ankündigungen im Auge behalten.



Aktuelle Termine siehe "Verlinkte Ereignisse" am Anfang des Threads vor dem Einstiegsbeitrag
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,11142.0.html
Zitat
Runder Tisch Hamburg Altona, Do 23.05.19, 19 Uhr
[Fällt aus] Runder Tisch Hamburg Altona, Do 27.06.2019 - Hitzefrei!
Runder Tisch Hamburg Altona, Do 04.07.19, 19 Uhr (außer der Reihe)
Runder Tisch Hamburg Altona, Do 25.07.19, 19 Uhr
Runder Tisch Hamburg Altona, Fr 30.08.2019, 19 Uhr

Runder Tisch Hamburg Altona, Do 26.09.19, 19 Uhr
[...]


Edit "Bürger": Die weitere Anpassung/ Vereinheitlichung der Runden Tische erfolgt sukzessive. Bitte etwas Geduld. Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 20. März 2020, 20:22 von seppl »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt. Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.930
Re: Runder Tisch - Hamburg
« Antwort #1 am: 25. Oktober 2014, 15:07 »
Kurzprotokoll des Runden Tisches am 23.10.2014:

Anwesend waren 17 Personen, RA Bölck, bekannte und einige neue Interessenten.

Herr Bölck hat von der Verhandlung in Arnsberg berichtet. Die Richter ließen ihm genügend Zeit, die Klage mündlich zu formulieren. Insgesamt hatte er den Eindruck, die Richter hatten sich das Urteil nicht schon vorher zurechtgelegt. So wurde die Urteilsverkündung auch vertagt, da die Richter darüber noch beraten wollten.

Eine Struktur des Treffs gab es diesmal nicht (Vorstellungsrunde, Themenaufteilung etc.), so dass wir, insbesondere David (vom Doppelpack "delavie" ;) )feststellten, dass es ohne Struktur nicht geht, dass wir auch andere Themen außer den Rechtlichen mehr behandeln müssen (u.a. Öffentlichkeitsarbeit).

Herr RA Bölck wird sich darüber informieren, inwieweit es die Möglichkeit in Hamburg gibt, den Senat mittels eines Plebiszits, Bürgerbegehrens, dazu zu bringen, den RBStV zu kündigen.

David arbeitet im Bereich Werbung und kann uns sicherlich bei Entwürfen für Flyer etc. wertvolle Dienste leisten.

Mit der Bitte um Ergänzung des Protokolls durch andere am Runden Tisch Beteiligte. Ich habe sicherlich wichtige Dinge vergessen.

Viele Grüsse Seppl.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt. Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.930
Re: Runder Tisch - Hamburg
« Antwort #2 am: 04. Januar 2015, 14:36 »
@alle Interessierten am Runden Tisch Hamburg:
- Termin wird kommende Woche festgemacht.
- Kontaktaufnahme über mich, per PM (seppl), Anmeldung
- Da der Runde Tisch in Vereinsräumen stattfindet und nicht in öffentlich zugänglichen Gaststätten und der Raum begrenzt ist, bitte ich um Verständnis dafür, dass der Zulauf kontrollierbar gehalten werden muss. Treffpunkt ist beim Altonaer Bahnhof, Nähe Spritzenplatz. Genaueres teile ich angemeldeten Personen dann per EMail mit.
- Ich (seppl) koordiniere den Runden Tisch Hamburg, bin aber nicht automatisch Ansprechpartner für weitere (evtl. auch überregionale) Aktivitäten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Juni 2019, 16:09 von Bürger »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt. Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Offline Nuada

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Runder Tisch - Hamburg
« Antwort #3 am: 05. Januar 2015, 23:38 »
Schade, da werde ich nicht dabei sein können. Am 15.02.2015 sind Bürgerschaftswahlen in Hamburg, weshalb ab dem 15.01.15 plakatiert werden kann. Und ich als guter PIRAT werde da mithelfen :) Ob gewählt oder nicht, beim nächsten Treffen werde ich bestimmt wieder dabei sein können. Bis dahin haltet die Ohren steif... :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Juni 2019, 22:07 von Bürger »

Offline Thelon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Runder Tisch - Hamburg
« Antwort #4 am: 15. Januar 2015, 23:22 »
Holdrio liebe Mitstreiter,

wie besprochen könnt ihr unter folgendem Link das Konzept, das ich mir zum Widerstand gegen die "GEZ" überlegt habe, einsehen und bei Bedarf herunterladen:
http://bit.ly/Konzept_Rundfunkbeitrag***

und hier die ganzen gesammelten Statistiken und Infos ohne den Konzept-Kram (besser fürs "Teilen"):
http://bit.ly/Statistiken_Rundfunkbeitrag***

Es ist nur eine einfache Sammlung und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Als nächstes Projekt steht eine Infowebsite an.


***Edit "Bürger":
Links nicht mehr funktionsfähig. Zum letzten Mal eingeloggt 2015 - da ist wohl nichts mehr zu erwarten - oder passiert da was im Hinter-/ Untergrund?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Juni 2019, 22:14 von Bürger »

Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.930
Re: Runder Tisch - Hamburg
« Antwort #5 am: 17. Januar 2015, 10:21 »
@Thelon: Danke erstmal für Deine Ausarbeitung des Konzepts und Deinen Vortrag am RT!

Ich habe den Eindruck gehabt, dass es wohl in Zukunft mehr einzelne Arbeitsgruppen geben müsste, da die Herangehensweise ans Thema doch sehr vielschichtig ist und es viele Meinungen bei den Teilnehmern des RT dazu gibt.

Der RT war wieder gut besucht: 18 Teilnehmer. Gewünscht wird Rückmeldung/ Kritik/ Vorschläge, besonders von den neuen Teilnehmern. Ich habe da teilweise "etwas Unzufriedenheit" gespürt.

Wie "karlsruhe" mir mitteilte, wurde die Aktion " Finanzgutachten an die Bürgerschaft und Politiker in Hamburg senden" von einer Mitstreiterin aus dem Norden und einem Mitstreiter aus Ba-Wü erledigt.

Zur deutschlandweiten Februar-Aktion habe ich keine weiteren Informationen bekommen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt. Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.930
Re: Runder Tisch - Hamburg
« Antwort #6 am: 22. April 2015, 12:24 »
Noch ein kleiner Hinweis: Die Vollstreckungsstelle der Kasse Hamburg befindet sich - wie der Zufall es so will - in der selben (Bahrenfelder) Straße wie der Treffpunkt des Runden Tisches. Wer also Kommunikationsbedarf mit den dort arbeitenden Damen und Herren hat, kann nach Beratung am Runden Tisch seine Post gleich dort einwerfen (lassen).
Bis morgen!
seppl


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 22. Juli 2019, 20:15 von Bürger »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt. Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Offline christin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Runder Tisch - Hamburg
« Antwort #7 am: 18. Januar 2017, 16:25 »
Hallo, ich bin nicht aus HH, aber evtl. gibt es hier auch ein paar
Gleichgesinnte aus Ostholstein? Bitte melden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Juni 2019, 22:56 von Bürger »

Offline karlsruhe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.347
  • Nichtnutzer: ich werde niemals freiwillig zahlen
Re: Runder Tisch - Hamburg
« Antwort #8 am: 21. März 2017, 19:49 »
Ich werde ja auch dabei sein und folgende Unterlagen von unserem
Rundum-Sorglos-Paket, das wir beim Info-Stand in Karlsruhe siehe

Infostand in Karlsruhe Marktplatz 11.03.2017 11-16 Uhr
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22142.msg143305.html#msg143305

verteilt haben als Kopiervorlage mitbringen. Gegen einen angemessenen
Unkostenbeitrag können diese ja vor Ort kopiert werden.

Diese Unterlagen beinhalten folgende Vorlagen:

- Was kann ich tun?

- Muster eines Widerspruches auf einen Festsetzungsbescheid

- Muster einer Klageeinreichung

(mit dem Passus, dass der Schriftsatz nachgereicht wird. Stelle mich gerne als Mitgeher bei der Klageeinreichung zur Verfügung, das können wir ja dann noch besprechen)

Desweiteren, was bei den Gerichten gerne anders dargestellt wird, da behauptet wird, das Tübinger Urteil vom September sei gekippt worden, habe ich das aktuelle vom 9.12.16 dabei, bei dem Tübingen noch „nachgelegt“ hat.

Diesen Beschluss habe ich auch als Kopiervorlage dabei.

Diesen werde ich dann mal morgen auch nach Schwerin zu den Verhandlungen mitnehmen.

Dann werde ich natürlich als Kopiervorlage die Übersicht zu den 4 Leitverfahren beim Bundesverfassungsgericht Karlsruhe veröffentlicht am 22. Feb. 2017, mitbringen.

Nichtdestotrotz liegen mittlerweile über 50 Verfassungsbeschwerden beim Bundesverfassungsgericht vor, wöchentlich kommen weitere hinzu!

Wenn das kein Grund ist, auf eine Ruhensstellung zu bestehen, da muss die Rundfunkanstalt allerdings zustimmen, bzw. bei Gericht auf Aussetzung bestehen, das kann der Richter festlegen.

Bei über 50 Verfassungsbeschwerden, die ja den kompletten Instanzenweg durchlaufen haben,
kann es ja nicht sein, dass in unteren Instanzen weiterhin geklagt werden muss.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Juni 2019, 22:57 von Bürger »
Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.597
Re: Runder Tisch - Hamburg
« Antwort #9 am: 21. März 2017, 20:01 »
Zitat
Bei über 50 Verfassungsbeschwerden, die ja den kompletten Instanzenweg durchlaufen haben, kann es ja nicht sein, dass in unteren Instanzen weiterhin geklagt werden muss.

Genau das hat minimal ein Gericht bereits für sich erkannt. Siehe Az.: "1 K 5955/15 F" in

Sammelthread für Erfolgsmeldungen (allgemein)
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,19233.msg143608.html#msg143608


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. März 2017, 20:55 von Bürger »

Offline Nichtgucker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 818
Re: Runder Tisch - Hamburg
« Antwort #10 am: 29. September 2017, 23:50 »
Wir waren wieder etwa ein Dutzend Leute und haben mehrere Stunden Fragen zum ÖRR sowie den politischen Veränderungen und deren Bedeutung für den Rundfunkstaatsvertrag diskutiert. Es müßte nach einer Landtagswahl nur ein Bundesland den Rundfunkstaatsvertrag kündigen, damit das ganze System der Zwangsfinanzierung zum Einsturz gerät ...

Ein Diskussionspunkt war zudem das Sendungsbewußsein des ÖRR. Dort glaubt man wohl selbst daran, dass Freiheit und Demokratie vom ÖRR abhingen - was zudem ganz praktisch ist, wenn man damit noch reichlich Geld verdient und einen sicheren Job hat.

Ob das Agieren als Verein / Bürgerinitiative oder als freie Aktionsgruppe besser ist, war ein weiteres Thema. Außerdem stellt sich die Frage, wo Info-Tische am besten platziert werden sollten.

Zu mehreren, teilweise ganz interessanten Einzelfällen werde ich gesonderte Threads eröffnen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Juni 2019, 22:04 von Bürger »

Offline Heidjer Reetz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Runder Tisch - Hamburg
« Antwort #11 am: 22. Oktober 2017, 19:17 »
Ich bin neu hier und habe gerade die Ankündigung zur Zwangsvollstreckung erhalten. Ich würde mich gerne mit gleichgesinnten austauschen. Wann ist denn der nächste Runde Tisch in Hamburg?
Wird noch ein Raum benötigt? Dann könnte ich mich bemühen.
Mit freundlichen Grüßen
Heidjer Reetz


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Juni 2019, 22:05 von Bürger »

Offline radioadorno

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Runder Tisch - Hamburg
« Antwort #12 am: 27. März 2018, 19:48 »
Leider kann ich nicht dabei sein.

Daher möchte ich mitteilen, dass ich willig bin, gegen den Beitragsservice/NDR zu klagen (also deren Widerspruchsbescheid anzufechten).

Sollten auch andere dies in Erwägung ziehen oder bereits geklagt haben, so wäre ich interessiert, mich mit Euch auszutauschen. Gemeinsam geht es doch immer etwas besser.

Bitte schickt eine PM an mich. Ich freu mich.

Stefan


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Juni 2019, 22:03 von Bürger »

Offline Nichtgucker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 818
Re: Runder Tisch - Hamburg
« Antwort #13 am: 28. Dezember 2018, 01:10 »
Unser Runder Tisch war wieder gut frequentiert und neue Gesichter berichteten von ihren Aktivitäten. Eine Dame hatte sich tagelang mit einem Protestschild vor dem NDR postiert. Darauf wurde ihr vom NDR vorgeworfen, die AfD zu unterstützen und die Polizei nahm ihre Personalien auf. Gäste aus NRW berichteten von ihren Erlebnissen mit dem WDR und Vollstreckungsmaßnahmen. Wir bekamen eine Menge neuer Unterlagen. Seppl berichtete über seine Verhandlung am 30.11.18 und dem inzwischen ergangenen Urteil:

VERHANDLUNG VG Hamburg, Fr. 30.11.2018, 12 Uhr, "seppl"
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,29293.0.html

VG Hamburg, 30.11.2018, "seppl" Gewissen/ Gesamtschuld - Urteil (Diskussion)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,29598.msg

Ende Januar wird der nächste Runde Tisch stattfinden !


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 27. Juni 2019, 02:08 von Bürger »

Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.930
Re: Runder Tisch - Hamburg
« Antwort #14 am: 14. Mai 2019, 12:51 »
Hallo,

zum "Tag des Grundgesetzes" gibt es in Hamburg einen Runden Tisch zum Rundfunkbeitrag.
Wer neu dazu kommen möchte, melde sich kurz bei mir, seppl, per PM oder Mail.

Thema wird wohl hauptsächlich die Standgestaltung und -organisation der Hamburger Altonale sein (15./ 16.06.2019)
Altonale 2019 Infostand, 15./16.06.2019
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30302.0.html

Bis dann!
seppl


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 14. Mai 2019, 13:55 von Bürger »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt. Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Tags: