Nach unten Skip to main content

Autor Thema: BILD: "LUXUSVERSORGUNG BEIM WDR - Millionen-Pension für Chef Tom Buhrow"  (Gelesen 18875 mal)

Uwe

  • Moderator
  • Beiträge: 6.414
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


"LUXUSVERSORGUNG BEIM WDR
- Millionen-Pension für Chef Tom Buhrow"



Ausriss WDR-Geschäftsbericht

Über die üppigen Pensionen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk gibt es viele Gerüchte, aber kaum Fakten.
Die Höhe der Altersversorgung bei ARD und ZDF gilt als großes Geheimnis. Womöglich auch deshalb, weil die Zahlen Empörung auslösen könnten.

Laut der Bilanz stellte der WDR 2013 fast 1,8?Millionen Euro für die Altersvorsorge des Intendanten zurück, die damit auf insgesamt rund 2,9?Millionen Euro anwuchs.

Laut Diekmann darf sich Buhrow, sofern er bis 65 im Amt bleibt, auf voraussichtlich etwa 30 000 Euro monatlich freuen. Das ist ungefähr die Summe, die er jetzt verdient.

Die hohen Pensionslasten brachte der Publizist Henryk M. Broder wie folgt auf den Punkt: „ARD-Häuser sind Rentenanstalten mit angeschlossenem Sendebetrieb.“

Leider Bildplus Artikel!
mehr auf:

http://www.bild.de/bild-plus/unterhaltung/tv/tom-buhrow/millionenpension-fuer-den-wdr-intendanten-36990660.bild.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 02. Februar 2017, 15:13 von Uwe«
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

  • Beiträge: 811
  • Cry for Justice
Über die üppigen Pensionen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk gibt es viele Gerüchte, aber kaum Fakten.
Die Höhe der Altersversorgung bei ARD und ZDF gilt als großes Geheimnis. Womöglich auch deshalb, weil die Zahlen Empörung auslösen könnten.
 „ARD-Häuser sind Rentenanstalten mit angeschlossenem Sendebetrieb.“

Leider Bildplus Artikel!
Für Käufer der BILD ist auch BILDplus mit einem darin enthaltenen täglichen einmaligen Code zugänglich.
Für alle Nichtkäufer dadurch leider ein außen vor bei diesem Online-Bildplus Angebot.
Womit wir wieder bei der Zwangsabgabe wären . Wäre diese nicht , würde sich so mancher für dieses Angebot von Bildplus online entscheiden. Mit der Zwangsabgabe wird ein nicht geringes Kaufpotential dem freien Markt , also der Konkurrenz wie BILD vorenthalten.

Ein prächtiger Artikel von BILD , da wird man jetzt scheinbar doch etwas aktiver.
Nochmal : Von jedem Monatsbeitrag 17,98€ marschieren auf verschlungenen , versteckten Wegen gut geschätzte 5€ in deren üppige Pensionskasse der Zusatzrenten !!!
Übrig bleiben "nur 12,98€"  für die ursprünglich angedachte Verwendung.
Für mich schon als alleiniger Widerspruchsgrund völlig ausreichend !
Für wie blöd werden die Beitragszahler denn gehalten ?




Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 27. Juli 2014, 11:00 von tokiomotel«
Schrei nach Gerechtigkeit

p
  • Beiträge: 38
Aber nein, es handelt sich doch nicht um eine Luxusversorgung. :-\

Es geht immer nur um die Grundversorgung. >:(

Die Bonzen haben halt nur einen erhöhten Bedarf, welchen die Beitragszahler decken dürfen. (#)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Beiträge: 811
  • Cry for Justice
Die Grundversorgung kostet 12,95€ , wenn überhaupt ?
Die Luxusversorgung von Buhrow & Co. kostet 17,98€ !


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schrei nach Gerechtigkeit

C
  • Beiträge: 342
Für wie blöd werden die Beitragszahler denn gehalten ?

Die Beitragzahler sind von der Mentalität eher mit treu-doofen Schafen zu vergleichen, die hin und wieder blöken, sich aber ihrem Schicksal ergeben.
Obrigkeitshörigkeit (BZ) + Einschüchterungstaktik (BS) = "zahlen und freundlich sein!" Das System funktioniert.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
"Das Internet ist für uns alle Neuland": Angela Merkel, 19.06. 2013

  • Beiträge: 811
  • Cry for Justice
Es ist nur eine Frage der Zeit.
Das System der DDR hatte auch mal funktioniert.
Ich war mittendrin , es ging alles schneller als man es sich zu träumen wagte.
Wir bringen den Stein schon ins Rollen , entgegen aller eingefleischten Pessimisten .



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 27. Juli 2014, 14:55 von tokiomotel«
Schrei nach Gerechtigkeit

  • Beiträge: 909
  • an den ÖRR : "You can´t always get what you want"
Laut der Bilanz stellte der WDR 2013 fast 1,8?Millionen Euro für die Altersvorsorge des Intendanten zurück, die damit auf insgesamt rund 2,9?Millionen Euro anwuchs.
Grinsebacke Buhrow muss doch ein eiskalter Typ sein ...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
You can win if you want

  • Beiträge: 197
  • Zwangsbeitrag = Diktatur pur
Tja, gigantische Lücken in der gesetzlichen Rentenversicherung, aber Luxusversorgung beim WDR. Auch Deutschland hat sich nur noch zu einem peinlichen Land entwickelt... es bleibt einem leider nichts mehr zu sagen bzw. schreiben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Möge die Macht des Grundgesetzes Zwangsbeitrags-Imperien stürzen.

  • Beiträge: 909
  • an den ÖRR : "You can´t always get what you want"
es bleibt einem leider nichts mehr zu sagen bzw. schreiben.
Grinsebacke Buhrow freut sich über diese Einstellung und kann bald beruhigt seinen nicht verdienten Ruhestand antreten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
You can win if you want

k
  • Beiträge: 28
Folgender Artikel ist bei WEB DE jetzt zu lesen:

Aus dem Geschäftsbericht für 2013 geht hervor: Alleine im vergangenen Jahr hat der WDR 1,779 Millionen Euro für die Pension des Intendanten Tom Buhrow (55) zurückgestellt. Das berichtet das Nachrichtenportal "RP Online". Damit liegt die Pensionsverpflichtung gegenüber Buhrow mittlerweile bei 2,871 Millionen Euro. Ausgezahlt wird ein Teil des Betrags jährlich, sobald der Journalist mit 65 Jahren in Rente geht.

Als öffentlich-rechtlicher Sender finanziert sich der WDR aus Rundfunkbeiträgen. Diese spülen jedes Jahr 1,152 Milliarden Euro in die Kassen. Auch die Gehälter und Pensionen des Intendanten und der übrigen Geschäftsleitung gehen auf Kosten der Gebührenzahler. Der wirtschaftliche Erfolg des Senders hat keinen Einfluss auf die Höhe der Vergütung.

Im vergangenen Geschäftsjahr erlitt der WDR einen Verlust von 66,7 Millionen Euro. 2012 war das Minus mit 83,8 Millionen sogar noch größer. Aus diesem Grund kündigte Buhrow erst Anfang Juli ein Sparprogramm für das Unternehmen an. Insgesamt 500 Planstellen werden bis 2020 abgebaut.

weiter lesen: http://web.de/magazine/tv/sender/19162924-millionen-pension-wdr-intendant-tom-buhrow.html#.A1000145


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

B

BM

  • Beiträge: 105


„Insgesamt 500 Planstellen werden bis 2020 abgebaut.“

Das drückt schon gewaltig auf die Tränendrüse, und wer solche  Entscheidungen schweren Herzens durchsetzen muß, sollte gerechterweise als kleine Entschädigung etwas mehr verdienen.

Ein hohes Salär für Herrn Buhro macht diesen natürlich auch weniger anfällig für Bestechung, Bedrohung, Korruption, und seine komfortablen Pensionserwartungen erhöhen heute seine Unabhängigkeit von äußeren Einflüssen, - z.B. seitens der Politik.

'sollte man meinen.

Ich finde die hohen Personalausgaben des ÖRR zum Kotzen.

Es ist die gleiche widerliche Selbstbedienungsmentalität die auch unsere Volksvertreter auszeichnet (bitte mal die Diätenerhöhung vergleichen mit der ein halbes Jahr beratschlagten Erhöhung - um ganze 5 Euro - bei Hartz4!).


Unsere Volksvertreter machen die Gesetze,
und die Funktioner beim ÖRR machen uns klar, was wir gefälligst davon zu halten haben.


Dafür dürfen sie natürlich eine gerechte Vergütung erwarten.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

k
  • Beiträge: 28
Ich finde es schon mal erstaunlich dass jezt auch mal wieder über die Verschwendung
der Gelder im ÖR berichtet wird da  solche Meldungen sehr selten sind.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

G
  • Beiträge: 380

Aus: http://www.libmag.de/wp-content/uploads/2013/10/DSI-Sonderinf_Screen.pdf, Seite 67

Tabelle 4:

Nettoaufwendungen für die Altersversorgung der Rundfunkanstalten in Mio. Euro

Aufwendungen               ARD                 ZDF                   DRadio

2009-2012                    1.412,4             317,2                39,4
2013-2016                    2.576,6             657,2                82,8

Quelle: KEF (2011), S. 76ff


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

f

fox

  • Beiträge: 437
Und zahlen müssen diese Luxuspensionen unter anderm die Rentner, die gerade mal wenig mehr als das Existenzminimum an Rente bekommen. >:(


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

  • Beiträge: 197
  • Zwangsbeitrag = Diktatur pur
Keine Angst, auf dieser Welt ist zwar nichts mehr zu retten (ein normalsterbliches Leben reicht nicht, um so viel Müll auf diesem Planeten aufzuräumen), dennoch werden Verbrecher und Dritte Welt Diktaturen freiwillig von einem Jedi nach wie vor keinen einzigen Cent sehen. Ist dies überzeugend genug?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Möge die Macht des Grundgesetzes Zwangsbeitrags-Imperien stürzen.

 
Nach oben