Autor Thema: Zeit Online: "ARD-Vorsitzender mahnt: "Wir haben Millionen Programmdirektoren"  (Gelesen 1830 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.053
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Zeit Online:
"ARD-Vorsitzender mahnt: "Wir haben Millionen Programmdirektoren"



Hamburg (dpa/lno) - Der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Deutschland muss sich nach den Worten des ARD-Vorsitzenden Lutz Marmor immer wieder selbst auf den Prüfstand stellen. "Wir müssen uns in der Tat immer wieder neu fragen: Was ist der Kern unseres Auftrags?", sagte Marmor am Mittwoch zu Beginn eines Symposiums der Historischen Kommission der ARD in Hamburg. Die 1954 gegründete Kommission befasst sich mit der Legitimation des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

mehr auf:
http://www.zeit.de/hamburg/aktuell/2014-05/28/medien-ard-vorsitzender-mahntwir-haben-millionen-programmdirektoren-28132004


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Minion

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
"Wir müssen uns in der Tat immer wieder neu fragen: Was ist der Kern unseres Auftrags?", sagte Ma***or am Mittwoch zu Beginn eines Symposiums der Historischen Kommission der ARD in Hamburg.
Tja, hätte unser Gesetzgeber den RStV genauer formuliert, würde sich die Frage nicht stellen, nicht wahr?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Ich äussere in meinen Beiträgen grundsätzlich meine persönliche Meinung. Diese stellen keine Rechtsberatung dar.

Offline Daniel61

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 312
  • liberté, égalité, fraternité!
Der "Kern des Auftrags" war einmal die Information der Bürger mit Bildung, Nachrichten und Kultur!  Der "Kern des Auftrags" war es auch einmal dabei mitzuhelfen die Demokratie zu verteidigen und zu schützen, sowie die FREIHEIT von uns Bürgern zu garantieren.  Damals wurde uns in der Schule beigebracht, dass freie Medien "wie der ÖRR" es den Faschisten unmöglich machen sollte wieder eine Gleichschaltung durchzuführen:  sie seien ein Garant für die Demokratie.

Und was ist daraus geworden?  Wie sieht es heute aus?  Der "ÖRR" ist seit dem 1.1.2013 KEIN "ÖRR" mehr - sondern zu einem "Ö(Un-)RR geworden!  Die Bürger wurden nicht politisch, jedoch finanziell gleichgeschaltet:  Freiheit und Autonomie, unser Bestimmungsrecht über dass von uns hart erarbeitete Eigentum, all dass wurde uns weggenommen!

Nein, man muss heutzutage nicht mehr auf eine ominöse Bedrohung durch Faschisten gefasst sein, die Gleichschaltung hat bereits stattgefunden!  Denn wieder haben sich Medien und Politiker zu einer für die Bürger unheilvollen Allianz zusammengefunden - zu einer "Win-Win-Situation" zwischen Rundfunk-Lobby und willfähriger Politik.  Und wieder wird - wie schon einmal - über unsere Köpfe darüber bestimmt, was für uns "gut" ist.

Wie weit sind wir nur bereits gesunken?

D61


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
(Jean-Jacques Rousseau)

Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei – mögen sie noch so zahlreich sein – ist keine Freiheit.   Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden.
(Rosa Luxemburg)

Tags: