Autor Thema: Phoenix-Chef Michael Hirz: „Niemand bietet so viel an wie wir“  (Gelesen 2184 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.024
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Phoenix-Chef Michael Hirz:
„Niemand bietet so viel an wie wir“



Der Phoenix-Chef Michael Hirz spricht im Interview über die Berichterstattung zur Europawahl.

mehr auf:
http://www.ksta.de/kultur/tv--niemand-bietet-so-viel-an-wie-wir-,15189520,26996050.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline mickschecker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 877
  • an den ÖRR : "You can´t always get what you want"
Na dann bin ich mal gespannt  , ob Phoenix am 15.05. in München mit einem Kamera-Team anrücken wird....


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

You can win if you want

Bernd

  • Gast
Das interessiert mich nicht die


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline mickschecker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 877
  • an den ÖRR : "You can´t always get what you want"
Das interessiert mich nicht die
6 , setzen !


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

You can win if you want

Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.233
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Bei der ganzen Selbstbeweihräucherung, die der von sich gab,
rutschten auch einige Tiraden gegen die anderen unnützen öffentl.-rechtl. Sender heraus:
Zitat
Phoenix ist eigens dafür gegründet worden, wichtige Ereignisse für die Gesellschaft abzubilden. Das tun wir....
Es gäbe keinen Mehrwert, wenn es zusätzlich im Ersten oder im ZDF zu sehen wäre.
...
Uns gibt es seit 17 Jahren, wir haben unseren Marktanteil kontinuierlich gesteigert und sind im Informationssegment die Nummer Eins. Zunehmend betrachtet uns ein einschlägig interessiertes Publikum als erste Wahl, wenn wichtige Ereignisse geschehen.

Und wenn das wirklich stimmen sollte, würde das ja auch bedeuten,
dass Phoenix als einziger öffentl.-rechtl. Sender völlig ausreichen würde.

Allerdings ist genau solches Selbstlob von den anderen überflüssigen ARDZDFDR-Sendern ja auch andauernd präsent.
Da wird jedes Mal nur der Sendername ausgewechselt, und fertig ist das "kompetente" Interview.


Nebelkerze Hirz: Niemand bietet für den Zwangsbeitrag soviel an wie wir.

Wir: Und Niemand braucht Phönix so wenig wie wir.


Und über die Europawahl wird im Internet unabhängiger, kompetenter und auch noch gratis berichtet!

Markus



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

"Lasst Gerechtigkeit walten, selbst wenn die Welt einstürzt!“ (aus -JFK, Tatort Dallas-, 1991)

awawaw

  • Gast
schon das Wort Europawahl...Manipulation der Masse vom feinsten... Nicht Europa wird gewählt.. sondern das EU Parlament.
EU und Europa ....Was ja völlig verschiedene Sachen sind....und der Dummmichel finanziert  diese Propaganda ...köstlich


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Totalverweigerer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 547
Eigenlob stinkt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Sich fügen heißt lügen!"
(Der Gefangene. Erich Mühsam)

"Die einzige Kunst im Kapitalismus ist der Aufstand gegen alle Autoritäten!" (Graffiti)

"Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muß Gesetz sein, weil es recht ist."
(Charles-Louis de Montesquieu)

http://www.zahlungsstreik.net

Offline Rochus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.128
Der Mann  hat gar nicht mal so unrecht. In dem als Spartensender verschrieenen Phoenix läuft genau das, was früher auf ARD und ZDF lief. Diese aber haben sich der zunehmenden Boulevardisierung hingegeben und sich damit selbst das Wasser abgegraben. Irgendwo stand doch mal in einer der zahlreichen Gerichtsentscheidungen zu lesen, dass sich die ÖR-Sender durch eine Unterscheidbarkeit im Inhalt von den Privaten abgrenzen sollen. Das tun sie nun nicht mehr. Dafür haben sie Phoenix, arte und 3-sat. Also sind ARD und ZDF überflüssig geworden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Verfassungsrechtlich bedenklich ist schließlich die Reformvariante einer geräteunabhängigen Haushalts- und Betriebsstättenabgabe. Insofern ist fraglich, ob eine solche Abgabe den vom BVerfG entwickelten Anforderungen an eine Sonderabgabe genügt und eine Inanspruchnahme auch derjenigen, die kein Empfangsgerät bereithalten, vor Art. 3 I GG Bestand hätte." Dr. Hermann Eicher, SWR-Justitiar in "Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht 12/2009"

Tags: