Autor Thema: Landesmediengesetz-NRW: “Der Versuch, von oben herab Einfluss auf die Presse....  (Gelesen 1628 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.022
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Landesmediengesetz-NRW:
“Der Versuch, von oben herab Einfluss auf die Presselandschaft zu nehmen.”



Heißt Partizipation, dass man am Geldsegen der Rundfunkgebühren partizipiert, der durch die Landesregierung gönnerhaft verteilt wird? Es gilt festzuhalten: Rundfunkgebühren sind keine Verfügungsmasse von Medienpolitikern.
Das sollte bei den weiteren Diskussionen um das Gesetz von Anfang an der Grundsatz sein.

mehr auf:
http://www.ruhrbarone.de/landesmediengesetz-nrw-der-versuch-von-oben-herab-einfluss-auf-die-presselandschaft-zu-nehmen/77739


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline grasschaf

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
und das von einem CDU-ler, einem mitglied des landtages? Starke worte, ich hoffe, sie bleiben nicht ungelesen, ach was - das nützt nix, es muss eine reaktion hervorrufen!!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

grasschaf

Wenn Eltern Ihrem Säugling die Anstrengung des Saugens dadurch erleichtern, daß sie die Öffnung der Babyflasche vergrößern, legen sie den ersten Grundstein für mangelnde Leistungsbereitschaft.

Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.182
und das von einem CDU-ler, einem mitglied des landtages? Starke worte, ich hoffe, sie bleiben nicht ungelesen, ach was - das nützt nix, es muss eine reaktion hervorrufen!!

Wir fassen es mit seinen eigenen Worten zusammen:

Zitat
Hier zeigt sich das Staatsverständnis dieser Regierung, denn Staatsferne sieht anders aus.

Es ist also lediglich eine Kritik an eine Regierung, an der er und seine Partei nicht teilnimmt.

Die CDU hat diesem Staatsvertrag zugestimmt, und ist daher nicht wählbar. PUNKT.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: