Autor Thema: BBC Gebührenfunk am Ende  (Gelesen 873 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.060
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
BBC Gebührenfunk am Ende
« am: 11. März 2014, 10:42 »
BBC
Gebührenfunk am Ende
Der BBC steht ein neues Finanzierungsmodell ins Haus: Die Briten sollen freiwillig per Abo bezahlen.




Die BBC hat einen Bericht der „Sunday Times“ korrigiert, wonach sie freiwillig auf Rundfunkgebühren verzichten und sich stattdessen per freiwilliger Subskription finanzieren wolle. Ein wirkliches Dementi war es aber nicht.
Die „Sunday Times“ hatte berichtet, der Vorschlag sei vom Gremium ausgearbeitet worden, das vom Sender selbst berufen wurde, um über die Zukunftsfähigkeit der öffentlich-rechtlichen Anstalten zu befinden.
Nach dem Vorschlag soll das neue Finanzierungsmodell 2020 greifen. Die BBC wies darauf hin, sie werde um eine automatische Verbindung der zur Zeit „eingefrorenen“ Gebühren, derzeit 145,50 Pfund (175 Euro), mit der Inflationsrate kämpfen.

mehr auf:
http://www.tagesspiegel.de/medien/bbc-gebuehrenfunk-am-ende/9596830.html



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.180
Re: BBC Gebührenfunk am Ende
« Antwort #1 am: 11. März 2014, 17:26 »
Die BBC wies darauf hin, sie werde um eine automatische Verbindung der zur Zeit „eingefrorenen“ Gebühren, derzeit 145,50 Pfund (175 Euro), mit der Inflationsrate kämpfen.

Eine inflationstreibende Frechheit!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: