Autor Thema: Rundfunkbeitrag: Wohin mit dem Mehr an Einnahmen?  (Gelesen 1155 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.022
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Rundfunkbeitrag: Wohin mit dem Mehr an Einnahmen?
« am: 14. Februar 2014, 21:49 »
Rundfunkbeitrag: Wohin mit dem Mehr an Einnahmen?



Der RBB-Rundfunkrat.diskutierte über etwaige Beitragskürzungen. Der RBB könnte eine der großen Gewinneranstalten bei den Erträgen aus dem Rundfunkbeitrag sein.

Insbesondere das Instrument des Meldedatenabgleichs verwandelt die Hauptstadt der Schwarzseher und Schwarzhörer in eine Kapitale der Beitragszahler.

mehr auf:
http://www.tagesspiegel.de/medien/rundfunkbeitrag-wohin-mit-dem-mehr-an-einnahmen/9486516.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.182
Re: Rundfunkbeitrag: Wohin mit dem Mehr an Einnahmen?
« Antwort #1 am: 15. Februar 2014, 09:03 »
Insbesondere das Instrument des Meldedatenabgleichs verwandelt die Hauptstadt der Schwarzseher und Schwarzhörer in eine Kapitale der Beitragszahler.

mehr auf:
http://www.tagesspiegel.de/medien/rundfunkbeitrag-wohin-mit-dem-mehr-an-einnahmen/9486516.html

In Berlin gibt es auch am meisten Klagen. Alle Schwarzhörer und Schwarzseher?

Zitat
Dieses Phänomen und die damit verbundenen Einnahmen fallen im ARD-Verbund sehr unterschiedlich aus. Insider erwarten eine intensive Debatte zwischen den Anstalten darüber, wie mit dem Mehr an Geld und vor allem mit den unterschiedlichen Zugewinnen umgegangen werden soll. jbh/meh

Die Finanzierung ist, so weit ich weiß, nicht Sache der Anstalten. Das Mehr an Geld ist also allein Sache der Politik. Selbstverständlich, wenn es Mehr an Geld gibt, werden sie Mehr an Bedarf melden und es wird ihnen im Namen der Rundfunkfreiheit das Mehr an Geld gegeben, anstatt es dem Bürger zurückzugegeben. Diese Diskussionen der Anstalten über das Mehr an Geld ist eine Anmaßung, aber sie werden so wie so stattfinden, wenn nicht so öffentlich und angekündigt, dann insgeheim, denn sie sollen sich so wie so vom Geld der Bürger bemächtigen.

Demokratieabgabe! Unsere Angeordneten sollen sich schämen!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline six2seven

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 459
Re: Rundfunkbeitrag: Wohin mit dem Mehr an Einnahmen?
« Antwort #2 am: 15. Februar 2014, 13:48 »

Zitat Sophia.Orthoi:
Demokratieabgabe! Unsere Angeordneten sollen sich schämen!

Hallo,
…um sich zu schämen, bedarf es Persönlichkeit, Charakter,
Glaube und Nächstenliebe.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Jazman

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Rundfunkbeitrag: Wohin mit dem Mehr an Einnahmen?
« Antwort #3 am: 19. Februar 2014, 20:17 »
Demokratieabgabe! Unsere Angeordneten sollen sich schämen!

Das Wort "Demokratieabgabe" ist bestimmt ein Versprechen und versprechen kann sich doch jeder mal  ;), auch wenn es zutreffend ist, das dabei die Demokratie abgegeben wurde.
"Demokratieaufgabe" ist daher die korrekte Schreibweise, wäre aber wohl bei den Wählern nicht so gut angekommen wenn man die Demokratie aufgibt.   ::):P


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 19. Februar 2014, 20:38 von Uwe »

Offline Minion

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
Re: Rundfunkbeitrag: Wohin mit dem Mehr an Einnahmen?
« Antwort #4 am: 20. Februar 2014, 01:05 »
Die Finanzierung ist, so weit ich weiß, nicht Sache der Anstalten. Das Mehr an Geld ist also allein Sache der Politik.

Das ist nicht ganz richtig. 10% der Überschüsse werden als Rücklage verzinslich angelegt und alle weiteren Überschüsse werden von dem Finanzbedarf, den die RA der KEF vorgelegt haben abgezogen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Ich äussere in meinen Beiträgen grundsätzlich meine persönliche Meinung. Diese stellen keine Rechtsberatung dar.

Tags: