Autor Thema: Nicht freiwillig angemeldet - Nicht auf Briefe reagiert = Direkt/Zwangsanmeldung  (Gelesen 4319 mal)

themob

  • Gast
Damit sich jeder drauf einstellen kann, was auf alle zukommt, die mit "auf Briefe NICHT reagieren" agieren:

Wenn das passiert wird es lustig.

Kommt da die nächste Klagewelle? Wenn ich mir den Passus im Artikel durchlese, ist es vorprogrammiert. Allein das Thema rückwirkende Zahlung zum 1.1.2013 und Nachweisen das.....

"Direktanmeldung" bringt Millionenplus .....

Dazu gibt es bisher 2 Artikel die dieses Thema erwähnen

http://www.sueddeutsche.de/medien/wegen-mehreinnahmen-rundfunkabgabe-sinkt-erstmals-1.1846448

http://www.dwdl.de/nachrichten/43957/rundfunkbeitrag_soll_ab_2015_um_73_cent_sinken/



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 18. Dezember 2013, 14:32 von themob »

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.121
irgend etwas an den Prognosen kann doch nicht stimmen, denn sollte auch nur 1 Richter sagen ja das ist eine Steuer oder aus einem der vielen anderen Gründe nicht verfassungskonform, dürften aus meiner Sicht keine Einnahmen mehr vorhanden sein. Weil es keine Grundlage für Einnahmen gäbe. Wenn ab diesem Punkt noch jeder der jetzt noch zahlt, seine Zahlung augenblicklich einstellen würde wäre es perfekt. Meiner Ansicht nach sollten die Prognosen an Einnahmen zuvor also deutlich nach unten korrigiert werden.

Ebenso der Bedarf, ich kann immer noch nicht erkennen, wozu es in Deutschland so ein ausuferndes öffentliches Rundfunksystem gibt. Weil wenn neu gestartet wird, sollte von Anfang an feststehen, was wieviel für was, z.B. 1x Radio und fertig als Grundversorgung sollte reichen, und das hat auch schon vor 1929 gereicht. Alles andere ist aus meiner Sicht eine Zusatzversorgung, welche aus diesem Grund abbestellbar sein sollte.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline Auftakteule

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 102
Interessante Rechnung für alle Ex-Radiozahler: eine Senkung von 0,73 ergibt eine Erhöhung um 11,49. Wird allerdings, soweit ich bis jetzt sehe, nirgendwo erwähnt.
Und die teilweise mehrere 100 %-Erhöhungen bei Firmen und Kommunen sind plötzlich irrelevant ? Weswegen haben sie dann stattgefunden ?
Und gleichzeitig: eigentlich müßten wir 1,24 mehr bezahlen ohne Werbung ? Ich dachte, eben die Werbefreiheit ist doch so ein gewinnender Werbefeldzug ?
Gibt es in diesem GEZ-Club noch was anderes als die Widerprüche der maßlosen Gier ?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: