Autor Thema: NDR abgeschaltet: Kunden sauer auf Unitymedia  (Gelesen 1065 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.052
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
NDR abgeschaltet: Kunden sauer auf Unitymedia
« am: 19. September 2013, 09:24 »
NDR abgeschaltet: Kunden sauer auf Unitymedia

as Telefon steht beim Sender NDR seit Dienstag nicht mehr still. Seit der Kabelnetzbetreiber Unitymedia die Übertragung des NDR-Programms im analogen Kabelfernsehen in Nordrhein-Westfalen eingestellt hat, beschweren sich Zuschauer, dass sie nun den neuen ProSieben-Sender Maxx statt des dritten Programms empfangen. ProSieben Maxx startete erst Anfang September und richtet sich mit seinem Programm aus Spielfilmen und Serien speziell an Männer zwischen 30 und 59 Jahren.

mehr auf:
http://www.rp-online.de/gesellschaft/fernsehen/ndr-abgeschaltet-kunden-sauer-auf-unitymedia-1.3685914


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.275
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Re: NDR abgeschaltet: Kunden sauer auf Unitymedia
« Antwort #1 am: 19. September 2013, 10:15 »
Hintergrund: ist der Streit um das sogenannte Einspeisungsentgelt.
Kabelbetreiber wie Kabel Deutschland und Unitymedia wehren sich jetzt.
Kabel Deutschland Kunden z. Bsp. empfangen auch nur noch eine Auswahl von Dritten Programmen.
ARD und ZDF sind nur noch in schlechter Qualität zu empfangen.

Die örR-Sender haben eine Vereinbarung gekündigt, die jährlich 60 Millionen Euro für die Kabel-Anbieter gebracht haben.





Die öffentlich-rechtlichen Sender geben sich trotzdem selbstbewusst: Die Kabelbetreiber sollten froh sein, dass sie das hochwertige Programm bringen dürfen...   ??? :o ???


Edit:
Hochwertiges Fernseh-Programm? Ab wann ist das geplant?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 19. September 2013, 10:23 von unGEZahlt »
Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

Ulrich Wilhelm (sinngemäß auf der BVerfG-Toilette) : "Wenn sie ARDZDFundDR nicht bezahlen können, sollen sie doch ihre Handys verkaufen!“

( Quelle: https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28135.msg177046.html#msg177046 )

Tags: