Autor Thema: GEZ-Steuer: Sie hassen „Musikantenstadl“? Zahlen Sie doch Steuern dafür!  (Gelesen 761 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.012
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Ist schon was älter aber gut geschrieben!

Zur neuen GEZ-Steuer: Sie hassen „Musikantenstadl“? Zahlen Sie doch Steuern dafür!

Denn die Krake „Öffentlich-rechtliches Fernsehen“ hat im Pakt mit Provinzpolitikern und Partei-Granden, die um ihr Sprachrohr und ihre Wiederwahl bangen, eine Fernseh-Steuer, euphemistisch „Haushaltsabgabe“ genannt, zum 1. Januar 2013 durchgedrückt. Sprich: Jeder muss nun zahlen, damit Parteipolitiker Chefredakteure bestimmen können, überteuerte Promi-Sendungen produziert werden können – die rein gar nichts mit einer „Grundversorgung“ zu tun haben – und damit Fußball-Fans sich Pay-TV-Gebühren sparen können.

mehr auf:
http://computer-oiger.de/2012/12/31/zur-neuen-gez-steuer-sie-hassen-musikantenstadl-zahlen-sie-doch-steuern-dafur/19455


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: