Autor Thema: ZDF: Bellut: "Piranhas nagen an den Großen"  (Gelesen 866 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.037
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
ZDF: Bellut: "Piranhas nagen an den Großen"
« am: 09. September 2013, 17:00 »
ERÖFFNUNG DES INTERNATIONALEN MEDIENKONGRESSES IN BERLIN
Bellut: "Piranhas nagen an den Großen"

Mit einer Keynote von ZDF-Intendant Thomas Bellut zur Fragmentierung der Branche wurde am Montag der Internationale Medienkongress in Berlin eröffnet. Auf eine Maxime konnten sich die Teilnehmer des Eröffnungspanels mühelos einigen: Relevante Inhalte sind wichtiger als je zuvor. Unterschiedliche Auffassungen gibt es allerdings dazu, wie weit der Wandel reicht – und welche Taktik die richtige ist, das ganz junge Publikum anzusprechen.

Die zunehmende Zahl neuer Sender nannte der Intendant "Piranhas", die "intensiv an den Großen nagen". In den vergangenen zwanzig Jahren sei der Marktanteil die vier größten deutschen Sender von 73,0 % (1992) auf 46,6 % (2012) gesunken. Wobei sich das ZDF freilich eifrig an der Selbstkannibalisierung beteiligt. Anders geht es auch gar nicht, meinte der Intendant mit Blick auf die von der Medienpolitik geführte Debatte zur Zusammenlegung öffentlich-rechtlicher Kanäle: "Mit einem Hauptkanal allein kann das ZDF seinen Auftrag in einer fragmentierten Medienlandschaft nicht erfüllen."

mehr auf:
http://meedia.de/fernsehen/bellut-piranhas-nagen-an-den-grossen/2013/09/09.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.037
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Re: ZDF: Bellut: "Piranhas nagen an den Großen"
« Antwort #1 am: 09. September 2013, 20:41 »
Jugendliche sehen immer noch fern. Was aber wollen sie vom Medium? Debatte auf dem Internationalen Medienkongress in Berlin.

Es sind Teenager, die ZDF-Intendant Thomas Bellut die größten Sorgen machen: „Wir wissen zu wenig darüber, wie sie Fernsehen nutzen. Die 14-Jährigen flitzen im Unterhaltungsprogramm nur so hin und her“, sagte er am Montag auf dem Internationalen Medienkongress im ICC Berlin. Der Brückenschlag von treuen, 60-jährigen ZDF-Nutzern hin zur Generation Youtube stellt nicht nur ihn vor Probleme. Auch die übrigen Podiumsgäste der Eröffnungsdiskussion mussten beim Thema „All you can watch! Perspektiven und Herausforderungen im Wettbewerb der Systeme“ vor allem feststellen: Der TV-Markt der Zukunft wird anders sein. Wie genau dieses „anders“ aussehen soll, darüber waren sich die Experten indes uneinig.

mehr auf:
http://www.tagesspiegel.de/medien/jugend-und-tv-die-flitzer/8764272.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Annewand

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: ZDF: Bellut: "Piranhas nagen an den Großen"
« Antwort #2 am: 09. September 2013, 23:23 »
Vorschlag: weniger Werbung!
Bin ja selber fast reiner Internetuser, auch mein Unterhaltungsprogramm! Außer meine morgentlichen Nachrichten vor der Arbeit, das einzige was ich noch im Fernsehen schaue, aber da nervt mich die werbung schon. Und wenn mann dann mal einen Film gucken will, naja,.... ich weiß das Internet heute noch mehr zu schätzen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: