Autor Thema: VPRT fordert: Öffentlich-rechtliches Radio braucht Grenzen  (Gelesen 720 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.052
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
VPRT fordert: Öffentlich-rechtliches Radio braucht Grenzen

24.05.2013, 11:16 Uhr, hjv
Der neu gestartete Radiosender BR Puls ist den privaten Sendern ein Dorn im Auge. Der VPRT kritisiert, das Angebot des neuen öffentlich-rechtlichen Senders gehe mit seiner plattformübergreifenden Verbreitung zu weit. Die Einführung von Begrenzungen für die ARD-Radios wird gefordert. Der BR wehrt sich.

mehr auf:
http://www.digitalfernsehen.de/VPRT-fordert-OEffentlich-rechtliches-Radio-braucht-Grenzen.102401.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: