Autor Thema: Stürmung der Wohnung von der GEZ durch die kriminelle Polizei  (Gelesen 21614 mal)

Offline Zasz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.494
Re: Stürmung der Wohnung von der GEZ durch die kriminelle Polizei
« Antwort #15 am: 10. März 2013, 18:28 »
Sofort anwalt einschalten!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

<tomtom> Für China-Mafia kenn ich grad den Namen nicht!
<paule> Italien: Mafia, China: Triaden, Japan: Yakuza, Mexico: Diablos
<Sekalthan> Deutschland: Politiker

Offline Taucherle

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 916
Re: Stürmung der Wohnung von der GEZ durch die kriminelle Polizei
« Antwort #16 am: 10. März 2013, 21:16 »
@Michael,
wieso hat dich deine Tochter nicht telefonisch informiert damit du dich nach Hause begeben hättest können?
Dass deine Tochter da nix gegen machen hätte können,ist wohl verständlich,eine Info allerdings wäre möglich gewesen.

Zur Wohnungsdurchsuchung und dem Diebstahl von Bargeld ........wie von Zasz beschrieben: SOFORT Anwalt einschalten.

weitere wäre abzuklären:

-gab es einen Durchsuchungsbefehl seitens des zuständigen Gerichtes?
-wenn ja,wurde dieser deiner Tochter vorgelegt?
-wenn nein,wäre das rechtlicherseits wohl eine Prüfung wert
-gab es Schäden an deinem Inventar,an der Wohnungstür oder woanders?
-wenn ja, bildlich festhalten und beschädigte Dinge sichern als Beweismittel
-mit der Nachbarin sprechen,diese um detailiierte,schriftliche Aussage sowie Mithilfe bei der Aufklärung und bei deinem Anwalt bitten.
-soweit ich weiß,hätte dir ein Durchsuchungsbefehl -zumindest eine Kopie- ausgehändigt werden müssen,ist das auch passiert?
-wenn nicht, vom Anwalt die rechtmäßigkeit der Durchsuchung /Pfändung prüfen lassen,und zwar schnellstens
-Anzeige gegen die beteiligten Personen stellen wegen Diebstahl,Einbruchdiebstahl und ggf Beihilfe hierzu , auch das sollte anwaltlich sehr genau geprüft werden,wenn keinerlei Schriftliche Unterlagen für die Durchsuchung vorliegen.

für die angeforderte Streife angeht:

-prüfen lassen,wieso die nicht tätig wurden
-Unterlassene Hilfeleistung dürfte hier wohl der entsprechende Tatbestand sein,wäre von deinem Anwalt zu prüfen
-ist das positiv,Anzeige stellen gegen die Beteiligten,inkl Chef.

Du solltest dir einen guten Anwalt suchen und keinen Hinterhofsadvokaten


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

...ich hab noch nie GEZahlt.............und das ist auch gut so !
Nur zur Absicherung meinerseits:
Ich rufe nicht zu strafbaren Handlungen auf,ich helfe nur beim richtigen Begreifen und Ausfüllen von Bettelbriefen um sich selbst Zeit und vor allem mühsam verdientes Geld zu ersparen.
Im übrigen gibt es in Deutschland keine Schwarzseher mehr,seitdem der Farbfernseher und Multi-Color-Bildschirme Einzug in deutsche Haushalte gefunden haben !

Offline Zasz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.494
Re: Stürmung der Wohnung von der GEZ durch die kriminelle Polizei
« Antwort #17 am: 10. März 2013, 21:36 »
Sollten dir kosten entstehen, wirf das nicht gleich weg. Falls ein anwalt dir zusichert dass die sache nicht korrekt abgelaufen ist, mach weiter. Ich bin sicher dass es zeitungen gibt die an solchen dingen sehr viel interesse haben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

<tomtom> Für China-Mafia kenn ich grad den Namen nicht!
<paule> Italien: Mafia, China: Triaden, Japan: Yakuza, Mexico: Diablos
<Sekalthan> Deutschland: Politiker

Offline power-dodge

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 649
Re: Stürmung der Wohnung von der GEZ durch die kriminelle Polizei
« Antwort #18 am: 10. März 2013, 21:44 »
Und wir auch


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


jetzt_reicht_es

  • Gast
Re: Stürmung der Wohnung von der GEZ durch die kriminelle Polizei
« Antwort #19 am: 11. März 2013, 09:59 »
aktuell !!!!! am Freitag  wurden wir wieder beraubt !!!!!!!!!

mit schlüsseldienst als wir nicht da waren ....geld von der Tochter geklaut für die "GEZ" mit Polizei !!!!!!!!!!!!!!!!

Ja, mit dem Schlüsseldienst und zwei Polizisten, meine Nachtbarin hat es gesehn, sie wollte Fotos machen ,
ein Polizist hat es ihr verboten .....

Hallo Michael!
Du wusstest doch was sie vorhaben. Warum sich in deiner Wohnung noch Geld befand, kann ich nicht nachvollziehen. Normallerweise werden sowohl Durchsuchung als auch Pfändung vorher angekündigt (also nicht das Datum, aber dass es demnächst kommt!!).

Was hast du denn erwartet?
Also ganz wichtig:
Zukünftig kein Geld und Wertsachen zu Hause oder im Keller! Alles bei Freunden / Verwandten hinterlassen. Alle Konten auf P-Konten umstellen. Das ist kostenlos.

Zitat
die "Beamten der Stadt" rauben mit der Polizei für die "GEZ" !!!!!
Sorry, obwohl ich auf deiner Seite bin, muss ich dir mitteilen, dass das in juristischen Sinne kein Raub war.
Schau mal: wenn du Geld druckst, bist du ein Fälscher. Wenn die Zentralbank das tut, bekommt sie noch eine Belohnung dafür.

Was ich damit sagen will ist, dass was du als Raub bezeichnest, wahrscheinlich kein Raub ist. Es gibt gewisse Spielregeln. Wer sich an diese hält, wird keine Überraschungen erleben. Es gibt diverse Seiten im Internet, die dir beibringen was du bei so einer Situation machen darfst. Ich nenne dir ein Paar Stichpunkte. Lies dich schlau für die Zukunft:
1) Hausverbot an Gerichtsvollzieher erteilen! Lies dir das Buch "Schach dem Gerichtsvollzieher"
2) Durchsuchungsbefehl verlangen; Originalunterschrift vom Richter MUSS darauf sein, sonst dürfen sie wieder gehen
3) Schriftliche Angabe zur Sache machen! ob eine Durchsuchung dennoch durchgeführt werden muss, MUSS der Richter entscheiden! Insbesondere MUSS der Termin abgebrochen werden
4) Ganz wichtig!!! auf keinen Fall unsachlich werden oder Agressiv!! Das ist ganz wichtig Auf keinen Fall Widerstand leisten!!! Da bekommst du noch zusätzlichen Ärger
5) Lass einen "Untermieter" bei dir wohnen. Oder noch besser! überlass deine Wohnung offiziell an einem "Untermieter". Wenn GV kommt, dann bist du zwar da gemeldet!!!, aber WOHNST nicht da!! Das muss der Untermieter ihnen mitteilen! In diesem Fall dürfen sie nichtmal die Wohnung betretten. Denn was kann dein Untermieter (der die gesamte Wohnung von dir gemietet hat) dafür, dass die GEZ von DIR Geld will. Hast du einen Untermieter, der die gesamte Wohnung gemietet hat, so müssen sie ihm sogar das Geld für die Bohrung des Schlosses geben. NICHT DU, sondern der UNTERMIETER kann RAUB anmelden!!! Damit haben sie verloren!

Zitat

obwohl wir dagen schon einige Strafanzeigen eingereicht hatte , weil wir ortnungsgemäß die "GEZ" gekündigt hatten.....das ist eine krimminelle "BRD" hier wird kein korrektes Gerichtsverfahren abgewartet ....

Hier hättest du einen Standardbrief schicken MÜSSEN. Geräte verschrottet oder an XY verschenkt.
Nachfragen nicht erwünscht! Abmeldung ist sofort durchzuführen, weil KEINE GERÄTE zum Empfang bereitstehen!! Die Tandard-Abmeldung-Formular von der GEZ zu schicken genügt NICHT!
Das ist allgemein bekannt. Außerdem hast du irgendwann einen BESCHEID bekommen, den du NICHT widersprochen hast um den Rechstweg zu bestreiten.
Hast du KEINEN Bescheid bekommen, so muss du dich inhaltlich zum Thema äußern und das mitteilen. Dann BEANTRAGE WIEDEREINSETZUNG im vorherigen Stand. Dann muss du Widersruch GEGEN DEN BESCHEID einlegen: Kopie der Abmeldebestätigung schicken und schreiben, dass die Geräte seit XXXX verschrottet / verschenkt sind. Dafür benennst du noch ZEUGEN.
Dann muss du (wenn sie dein Widersruch zerschmettert haben) klagen.
Aber ein Schrit nachdem anderen! Und Kopf hoch!

Zitat
alle klagen gegen die "Vollstrecker" wurden im vorfeld abgewiesen.....

und klauen in einem Kinderzimmer !!!....

ohne einen Gerichtsbeschluss zuhinterlassen .....

ich rief nach den "Einbruch" eine andere Polizei-wache an ...sie kammen vorbei...ich wollte das diese eine Strafanzeige aufnehmen....sie verweigerten dies nach einem rückruf zu ihren chef....und gingen....
Wie gesagt!
Du hast die Durchsuchung zu erdulden!
Das gilt nicht für deinen UNTERMIETER, wenn die Wohnung zu 100% untervermietet sein sollte!!!
Wenn du deine Wohnung an einem UNTERMIETER vermietet hast (die ganze Wohnung). Dann lass ihn die Anzeige machen. Sein Untermietvertrag zeigen um die Polizei und das Gericht wegen Hausfriedensbruch heranzuziehen.
Denn es wäre die Aufgabe der Polizisten gewesen zu erkennen, dass die Wohnung komplett untervermietet ist und du jetzt aus Geldmangel bei irgendwelche Verwandten schläfst!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 11. März 2013, 10:11 von jetzt_reicht_es »

Offline IchZahlNicht

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Stürmung der Wohnung von der GEZ durch die kriminelle Polizei
« Antwort #20 am: 12. März 2013, 18:07 »
Man möge mir mein Misstrauen verzeihen, aber darf ich zweifeln, dass dies wirklich so passiert ist? Wenn ich die GEZ wäre, würde ich hier Horrostorys posten :-)

Ich zahle seit Jahren keine GEZ mehr. Manchmal kommt ein GEZ-Mensch an die Tür. Den wimmle ich immer freundlich ab, lasse mich nie auf ein Gespräch ein. Mehr passierte nie.

Die Briefe habe ich immer in die Mülltonne entsorgt, nachdem ich vor vielen Jahren ein Abmeldeschreiben hingeschickt habe.

Vielleicht ist das Abmeldeschreiben der Unterschied zum Poster Michael? Ich hatte geschrieben: "Habe weder TV noch Radio!" (was übrigens der Wahrheit entspricht).

Dass der Gerichtsvollzieher wegen GEZ-Schulden kommt, habe ich noch nie gehört...aber vielleicht bin ich einfach zu naiv.

Sorry für mein Misstrauen, wenn es falsch ist.








Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Taucherle

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 916
Re: Stürmung der Wohnung von der GEZ durch die kriminelle Polizei
« Antwort #21 am: 12. März 2013, 19:56 »
@ichzahlnicht,
du könntest zwar Recht haben mit der Vermutung,jedoch muß man solchen Berichten zuersteinmal Glauben schenken.

Sich gegen eine Zwangsvollstreckung wehren wird wohl schwer möglich sein,immerhin kommen da ja ein paar Nasen und führen das -mehr oder weniger gesehen- eiskalt durch,ohne rücksicht auf Verluste in einigen Fällen evtl.

Kenne mich mit der Rechtslage nicht so aus,aber mir kommt das ein wenig spanisch vor,dass die Tochter nicht die Eltern informieren durfte.
Da diese Mieter der Wohnung sind,so wäre das sicherlich deren Recht gewesen,diese Info zu erhalten,damit sie sich nach hause begeben hätten können um dieser ZV beizuwohnen , oder einen Anwalt als Zeugen hinzuzuziehen,

Meine Frage an die,die sich mit dieser Materie auskennen ist folgende:
Darf man -zur Beweissicherung- Fotos oder gar einen Videomitschnitt von der ZV durchführen?
Immerhin befindet man sich in seiner und nicht in einer fremden Wohnung.
Es geht einzig allein um das Vorgehen zu dokumentieren und ggf Beweise zu sichern,falls Beschädigungen/Zerstörung von Eigentum zu befürchten ist.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

...ich hab noch nie GEZahlt.............und das ist auch gut so !
Nur zur Absicherung meinerseits:
Ich rufe nicht zu strafbaren Handlungen auf,ich helfe nur beim richtigen Begreifen und Ausfüllen von Bettelbriefen um sich selbst Zeit und vor allem mühsam verdientes Geld zu ersparen.
Im übrigen gibt es in Deutschland keine Schwarzseher mehr,seitdem der Farbfernseher und Multi-Color-Bildschirme Einzug in deutsche Haushalte gefunden haben !

Offline Freiheit

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Stürmung der Wohnung von der GEZ durch die kriminelle Polizei
« Antwort #22 am: 12. März 2013, 21:12 »
Hallo,
hier eine Kurzfassung meines widerstandest gegen die GEZ...

Ende 2009 zu ich aus meiner letzen Wohnung aus und kündigte bei der GEZ per GEZ Formular.
es gab einem Rückschreiben (Beweiß) über die Kündigung von der GEZ, sie schrieben das übliche.wo die Geräte wären.
dann kündigte ich noch mal im April 2010!! bis Sommer 2011 hörte ich nichts mehr von der GEZ.
dann kam gleich ein schreiben von Pfändung der Stadt Köln!! für die GEZ !! für den Zeitraum 11.2009-4.2010
ich suchte und bekam dann Hilfe von "wir alle gegen gez" von Herrn Ma.

in Oktober erfolgte  der erste versuch von den beamte der Stadt Köln ...ich hatte eine eigenstattlische Erklärung vorbereitet
das er erstmal unterschreiben sollte..das tat er nicht und floh!

dann folgte von mir eine Feststellungsklage beim Amtsgericht Köln...und eine Dienstaufsichtbescherde...
die Stadt wiegelte alles ab und wolle weiter pfänden!!

und gestern Morgen war’s so weit!! gut dass ich zu hause war.  Zwei Vollstreckungsbeamte ! drei Polizisten die sich nicht ausweisen wollten !!und zweit Bodycards vom Ordnungsamt... und ein Schlüsseldienst

sonst hätten sie meine Wohnung aufgebrochen, wegen 80€
da ich ja den betrag nicht zahlen wollte,
weil ich den betrag auf ein Treuhandkonto bis zur Klärung hinterlegt habe...

pfändeten Sie gestern das Laptop meiner Freundin!! Datenschutz ??
ich berat mich mit Herrn Ma,
und löste dann das Laptop ein...

ich muss mich noch von dem Schock erholen.

Grüße,

Michael


Hallo Michael,
das kann ich ja so fast gar nicht glauben ansonsten ist das ein Armutszeugnis für die Stadt Köln.

Normalerweise kommt ein Gerichtsvollzieher immer erst einmal allein. Dann sendet er dir ersteinmal 2-3 schriftl. Aufforderungen an einem Termin anwesend zu sein. Da du einiges ausführlich beschreibst und wichtiges nicht zweifel ich etwas an deiner Version. Anscheinend hast du keine Schreiben erhalten.
Also hat er auch keine Befugnis die Wohnung zu betreten. Dann schreibst du 3 Polizisten waren vor Ort -die Polizei wird eigentlich nur hinzugezogen, wenn du gewalttätig gegenüber dem GV geworden bist.  Und dann soll auch noch das Ordnungsamt bei gewesen sein,wozu das bitte,diese haben überhaupt keine Befugnisse welche dem GV behilflich sein könnte.    Bist du so ein Sittenstrolch von der GEZ der versucht in deren Namen Bürger einzuschüchtern ?  Es klingt wahrlich sehr mysteriös,so ein Aufwand wegen GEZ-Gebühren ? Weiter schriebst du nicht, wie das Gericht denn nun urteilte.  ? ? ? über  ? ? ?  !   In weiteren Artikeln berichtest du von einer weiteren Durchsuchung, wenn ein Gerichtsverfahren diesbezüglich anhängig ist, wird kein GV wagen vorher Schritte einzuleiten. Weiter musst du auch hier Schreiben bekommen haben über den Besuch des GV. Erst nach 2- ??? erfolglosen Versuchen dich anzutreffen wird dieser einen Durchsuchungsbefehl beantragen. So schnell kann keine Wohnungsöffnung erfolgen schon gar nicht wenn ein Gerichtsverfahren anhängig ist.

Und dein Titel dieses Threads "stürmung der Wohnunung der GEZ durch kriminelle Polizei"  also ich weiß nicht was ich davon halten soll.   
1.  eine "Stürmung" ist etwas ganz anderes
2.  nicht die Polizei öffnet,durchsucht oder ordnet dies an,, sondern der Gerichtsvollzieher hat das Recht,die Polizei um Amtshilfe zu bitten sei es aus Angst vor Gewalt oder zu seiner Absicherung,er kann auch ein anderen Mieter oder den Herrn v.Schlüsseldienst bitten als Zeuge der Durchsuchung anwesend zu sein.

Aus all diesen Gründen und das gerade der Threadtitel soo reißerisch gestaltet ist(völlig abseits der Realität und des dt.Rechts), du auf alles dem Bürger angstmachende,einschüchternde ausführlich eingehst aber nichts zu Ankündigungsschreiben des GV,Urteil...eingehst lässt mich ein wenig denken dass dieses Forum "feindlich" infiltriert ist.
Dies stellt meine Meinung dar,denn zB:1. GEZ ist NIE berechtigt eine Wohnung zu "stürmen";-) und auch NICHT mit Hilfe der Polizei. (in solche Fällen ist die Polizei nur Zeuge der AMTSHANDLUNG des GV, und völlig außen vor ,es ist eine reine Maßnahme des GV,NUR dieser und wirklich nur der GV lässt in solchen Fällen eine Wohnung öffnen und durchsucht diese selbst ,wenn denn der richterliche Durchsuchungsbefehl auch vorliegt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. März 2013, 21:58 von Freiheit »

Offline hinfort_mit_dir

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Stürmung der Wohnung von der GEZ durch die kriminelle Polizei
« Antwort #23 am: 13. März 2013, 06:45 »
einige sollten nochmal lesen lernen, ich kann in keinem beitrag von michael lesen das die tochter zum zeitpunkt der durchsuchung anwesend war und fals doch geh ich mal davon aus das sie nicht alt genug ist um dem ganzen zustimmen zu können.
polizei wird normalweise nur angefordert, wenn mit wiederstand gerechnet wird.
ordnungsamt ist öffentlicher dienst, in diesem fall wären sie als glaubhafte zeugen anwesend gewesen.
beamte die sich nicht ausweisen wollen sind für mich keine beamten und somit würde ich persönlich drauf hinweisen das sie verpflichtet sind sich auszuweisen, sollte sie dieser aufforderung nicht nach kommen würd ich die tür schließen, die polizei rufen und melden das man grad versucht mich zu überfallen.
eine wohnungsdurchsuchung darf nur mit einem richterlichen beschluss (mit unterschrift des richters und im original) durchgeführt werden, ausnahme ist wenn gefahr in verzug ist, dann kann es auch durch ein einen staatsanwalt angeordnet werden.
außerdem muss der schuldner nachgewiesenermaßen das hausrecht haben, damit im der GV aufsuchen darf.
sollten diese unterlagen nicht vorliegen muss man ein GV nicht in die wohnung lassen, auch wenn polizei dabei ist. wichtig ist immer sachlich und nicht emotionsgeladen zu reagieren. fals vorhanden schnellstmöglich einen anwalt hinzu ziehn und wenn man sich durch aussagen eventuell in schwierigkeiten bringen kann die aussage verweigern.
das wegen anfänglichen 80€ so ein aufstand gemacht wird ist aus meiner sicht echt wunderlich. sollten deine aussagen wirklich der wahrheit entsprechen und kein fehler deinerseits vorliegen würd ich mich einfach mal an die örtlichen zeitungen wenden, eventuell auch an private sender, damit das an die öffendlichkeit kommt. sowas kann sich werder die "GEZ" noch die polizei leisten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ja ja,...blaaaaa ich schreib im internet alles klein...

themob

  • Gast
Re: Stürmung der Wohnung von der GEZ durch die kriminelle Polizei
« Antwort #24 am: 13. März 2013, 07:46 »
Ich hatte die Hoffnung das der Thread sich totläuft. Oder wenigstens mal jemand der Zweifel anmeldet als auf den willkommens Zug aufzuspringen was viele wohl gerne lesen möchten wie böse alles ist. Wenigstens meldet ja dann doch der einer oder andere Zweifel an  ;)

Das ganze kann getrost in die Kategorie "Staatliche Sebstverwaltung"  - [Seite/Begriff nicht erwünscht] ... evtl Verschörungstheoretiker etc eingeordnet werden. Würde man sich die Mühe machen und den allerersten Post (aus dem Jahr 2012) analysieren und Google zu bemühen, kann sich jeder eigenständig ein Urteil bilden. Es gibt Impressumsangaben in genannten Webseiten........

http://www.[Seite/Begriff nicht erwünscht]/impressum.php#impress
https://www.facebook.com/michael.klotzer.7
https://www.facebook.com/[Seite/Begriff nicht erwünscht]

(Soll keine Werbung sein, ich distanziere mich von solchen Einstellungen. Soll nur beitragen das manche einfach mal nachdenken bevor sie sich solidarisieren)

Wundert mich das keiner bisher den Nachweis in Form von anonymisierten Dokumenten verlangt hat, bei den vielen "Rückschreiben - Pfändungsschreiben - Feststellungsklagen - Dienstaufsichtsbeschwerden - Mahnungen - Zwangsvollstreckungsklage - Durchsuchungsanordnung - Strafanzeigen" die getätigt wurden von beiden Seiten.

Wenn jemand auf Post so rein gar nicht (richtig) reagiert, kann es passieren das während Deiner Abwesenheit der Vollstreckungsbeamte mit Schlüsseldienst etc kommen kann. Aber daran ist sicherlich nicht die kriminelle Polizei schuld. Bis es soweit überhaupt kommt, muss viel passieren. Wenn dann der ignorante Schuldner böse Menschen, Institutionen suchen möchte, findet er sie bestimmt.

Bei mir liegt es eher daran das es an der völligen Ignoranz eines Schuldners liegt, sollte der geschilderte Sachverhalt nur annähernd stimmen. Ohne reisserische Aufmachung der Darstellung.

Wäre ratsam selbst zu hinterfragen und nicht hinterher zu rennen.

Ich finde es nur widerlich dieses Forum dafür zu benutzen, ebenso so eine Webseite mit einer "IG" zu gründen weil es ja so gut passt um noch besser Rattenfänger spielen zu können.

Nichts für ungut.... wird mein erster und letzter Post in diesem Thread sein.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.925
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Stürmung der Wohnung von der GEZ durch die kriminelle Polizei
« Antwort #25 am: 13. März 2013, 08:59 »
OK, jetzt kommen wir zum vorläufigen Ende: Ich hatte zu Beginn der Geschichte Michael gebeten, mir die gesamte Geschichte ausführlich zu beschreiben, um daraus beurteilen zu können, ob ich daraus eine Geschichte mache. Das liegt sicherlich mindestens ein Jahr zurück.

Nun bekam ich von ihm nicht die angeforderten Daten und ich kümmerte mich auch nicht weiter darum, da ich täglich, neben den Beiträgen hier, dutzende von E-Mails erhalte. Dazu kommen die Beiträge in FB, G+ und Twitter. Damit will ich sagen, dass wir auf eure Mitarbeit angewiesen sind, da wir unmöglich alle Beiträge und deren Links überprüfen können.

Ich schlage folgendes vor:

Michael soll seine Geschichte detailliert darlegen und den ganzen Schriftverkehr (von mir aus anonymisiert) beilegen, damit sich jeder ein Bild von seinem Fall machen kann. Wenn er das nicht macht oder sich in den nächsten Tagen nicht dazu äußert, wird der Thread einfach geschlossen.

Nochmals vielen Dank für den Tipp!

René


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: