Autor Thema: Von der Leyen rekrutiert ARD-Journalist als Berater  (Gelesen 296 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.019
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Von der Leyen rekrutiert ARD-Journalist als Berater
« am: 12. Januar 2019, 18:52 »
Zur Abwechslung mal wieder ein Wechsel vom örR -> Regierung


Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/spiegel_online.png

Spiegel, 12.01.2019

Von der Leyen rekrutiert ARD-Journalist als Berater

Ursula von der Leyen steht in der Berateraffäre unter Druck. Für eine bessere PR holt sich die Verteidigungsministerin nach SPIEGEL-Informationen nun einen profilierten Kritiker von der ARD ins Haus.

Zitat
Nach SPIEGEL-Informationen wird Christian Thiels, langjähriger Verteidigungsexperte für die "Tagesschau", ab Mitte Februar Chefredakteur der Redaktion der Bundeswehr. Der Fernsehmann leitet damit künftig die Publikationen für die Truppe und verantwortet zudem die Außendarstellung der Ministerin auf den diversen Websites des Ministeriums. […]

Weiterlesen auf:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ursula-von-der-leyen-rekrutiert-ard-journalisten-christian-thiels-als-berater-a-1247586.html

im Netz findet sich sich auf Anhieb das hier:
ARD-Kriegstreiber Christian Thiels: „18.000.000.000 Euro mehr (!) sind nicht genug.“
https://propagandaschau.wordpress.com/2018/07/11/ard-kriegstreiber-christian-thiels-18-000-000-000-euro-mehr-sind-nicht-genug/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline sparks

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 209
  • Weg mit der Zwangsabgabe
Re: Von der Leyen rekrutiert ARD-Journalist als Berater
« Antwort #1 am: 12. Januar 2019, 20:16 »
FAZ, 11. 1. 2018

Christian Thiels von der ARD:
Bundeswehr bekommt neuen Chefredakteur
Von Lorenz Hemicker 

Zitat
Dem Verteidigungsministerium ist ein Scoop gelungen. Mit Christian Thiels wechselt einer der profiliertesten sicherheitspolitischen Journalisten des Landes die Seiten. Von Februar an wird er als Chefredakteur der Bundeswehr die Verantwortung für sämtliche Medienkanäle des Verteidigungsministeriums und der deutschen Streitkräfte übernehmen. Dazu zählen diverse gedruckte Publikationen als auch Online-Seiten und Social-Media-Kanäle.

Weiterlesen auf:
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/christian-thiles-wird-chefredakteur-bei-der-bundeswehr-15983957.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline cook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 789
Re: Von der Leyen rekrutiert ARD-Journalist als Berater
« Antwort #2 am: 12. Januar 2019, 20:48 »
Ein Scoop gelungen? Wohl die falsche Wortwahl, gemeint war Coup.

Aber war es ein Coup? Oder einfach ganz normale Praxis, dass sich die Bundesregierung für jahrelange Günstlingsberichterstattung im staatlichen Programm mit Beamtensalär und Pensionsansprüchen bedankt - damit auch der nächste Kriegs- bzw. Verteidigungsexperte kapiert, wie man es machen muss?

Staatlich unabhängig heißt ja nicht privat abhängig, falls man das gedacht hätte.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Januar 2019, 01:49 von Bürger »

Offline sparks

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 209
  • Weg mit der Zwangsabgabe
Re: Von der Leyen rekrutiert ARD-Journalist als Berater
« Antwort #3 am: 12. Januar 2019, 21:47 »
Ein Scoop gelungen? Wohl die falsche Wortwahl, gemeint war Coup.

Mit Scoop ist wohl eine sensationelle Nachricht gemeint.
https://www.dwds.de/wb/Scoop


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ope23

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 392
Re: Von der Leyen rekrutiert ARD-Journalist als Berater
« Antwort #4 am: 13. Januar 2019, 11:36 »
Ein Scoop kann nur von einem Nachrichtenmedium kommen (und nur so kenne ich es auch).

Aus dem oben angegebenen dwds-Link zu "Scoop":
Zitat
Presse, Jargon sensationelle Meldung, mit deren Veröffentlichung eine Zeitung anderen Zeitungen u. Medien zuvorkommt

Also eindeutig falsche Wortwahl.

Vielmehr hat das Verteidigungsministerium einen Coup gelandet.

(Statt "gelandet" kann man auch anderes sagen, aber das ist nach meinem Bauchgefühl die häufigste Wendung.)

Dass ausgerechnet unsere Sprachwahrerin FAZ sich da vertut...


Edit "Bürge" @alle:
Bitte zur Schonung der Forum- und Moderatoren-Ressourcen nicht weiter auf die Begrifflichkeit eingehen, sondern allenfalls eng und zielgerichtet sowie mit direktem Bezug zum Forum-Thema "Rundfunkbeitrag" kommentieren/ diskutieren.
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Januar 2019, 18:41 von Bürger »

Tags: