Autor Thema: ZDF: Internet-Streaming wird immer teurer  (Gelesen 541 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.697
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
ZDF: Internet-Streaming wird immer teurer
« am: 05. Dezember 2018, 08:28 »
teltarif.de, 03.12.2018

ZDF: Internet-Streaming wird immer teurer

Die steigende Anzahl von Internet-Nutzern, welche ARD oder ZDF streamen wollen, verursachen Kosten.
Eine Lösung könnten gemeinsame Mediatheken sein.


Aus Berlin vom Breko-Jahreskongress berichtet Henning Gajek

Zitat
[…]
Die zunehmende Popularität des "Empfangs" über das Internet hat aber ihre Schattenseiten. Das erfuhren die Teilnehmer des BREKO-Jahreskongresses von Dr. Andreas Bereczky, dem scheidenden technischen Produktionsdirektor beim ZDF. Viele Zuschauer haben sich Smart-TVs gekauft. "So langsam schließen sie diese Geräte auch direkt ans Internet an." Vermutlich war es den Kunden bisher zu kompliziert gewesen, doch das ändert sich dramatisch. Und das ist ein Problem, denn jeder Streaming-Kunde kostet den Anbieter extra

Steigende Datenmengen
[…]
Glücksfall Fußball-WM ohne Deutschland
[…]
Internetdatenmengen kosten Geld
[…]
Änderung des EU-Rechts geplant
[…]
Deutsches Pendant zu Netflix?
[…]
Nicht jeder Trend funktioniert
[…]
Details zum Kabeldeal
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.teltarif.de/zdf-streaming-internet-iptv-uhd/news/74871.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Dezember 2018, 04:53 von Bürger »

Offline Housebrot

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 466
Re: ZDF: Internet-Streaming wird immer teurer
« Antwort #1 am: 05. Dezember 2018, 09:04 »
Die steigende Anzahl von Internet-Nutzern, welche ARD oder ZDF streamen wollen, verursachen Kosten. Eine Lösung könnten gemeinsame Mediatheken sein.
Eine andere Lösung könnte sein, dass die ÖRs dieses nicht anbieten. Spart Geld (das Geld der Nichtnutzer) und ist sinnfrei.

Warum höre ich hier schon wieder den verdeckten Wunsch nach der Erhöhung des Rundfunkbeitrages.....

Lasst Ihn doch endlich über 20 Euro rutschen, und es werden sich noch mehr dagegen zur Wehr setzen....

Grüße
Adonis


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline drone

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 447
Re: ZDF: Internet-Streaming wird immer teurer
« Antwort #2 am: 05. Dezember 2018, 11:56 »
Zitat
Die steigende Anzahl von Internet-Nutzern, welche ARD oder ZDF streamen wollen, verursachen Kosten.
Ach nee, "wollen"? Geradezu zwangsläufig kommt diese "Steigerung" durch die NutzerInnen(sic!) deshalb zustande, weil u.a. die Verbreitung von terrestrischem Fernsehen im Zuge der (großmäulig angekündigten) DVB-T2-Umstellung in der jüngeren Vergangenheit erneut (nach DVB-T) massiv reduziert wurde (a.a.O. im Forum). Die dadurch erzielten Einsparungen (wo sind die Zahlen?) fallen offenbar überhaupt nicht ins Gewicht.

Und terrestrisches Fernsehen war, so man den "virtuellen" Vergleich mit dem Internet überhaupt zulässt, ein "Multicast"-Medium (ein Sender [oder Relay-Station], viele zeitgleiche EmpfängerInnen), wohingegen die derzeitig praktizierte Lösung des, vor allem auch, zeitlich und inhaltlich unabhängigen "Mediathek-Abrufs" sehr viel mehr individuellen Datenverkehr (kostenbehafteten Traffic) verursacht, den sich Akamai [1] vom örR fürstlich bezahlen lässt (auch hier wären Zahlen zu den mit dem Traffic verbundenen Kosten hilfreicher als die Zahlen zu "Sekunden-NutzerInnen", page-hits, etc.).

Selbst echte "Multicast"-Transfers (die aktuell wieder 'mal bei Magenta TV zu praktizieren versucht werden) verursachen Individual-Traffic (Lokaler Internet Provider, Netzwerkdurchleitungen, Verbindung zu und Wartung von CDNs...) und damit immer zusätzliche Kosten [2].

Akamai verfolgt diese Entwicklung höchsterfreut, die CDNs werden (vielleicht noch) glühen, und die Euronen werden weiterhin (vor allem in die USA) rollen. Keine Frage, wer letztlich hier der mehrfach "Dumme" ist...

(Waren das noch schöne Zeiten, als sich eine "Funkwelle" vom - hauptsächlich kabel- oder glasfasergebundenen - "Internet", unterscheiden ließ, und nicht von Marketing-Geschwurbel, gerade auch durch das des örR, zu Brei erklärt wurde...)

[1] Akamai [Massachusetts, USA] (wikipedia)
Zitat von: Akamai (deutsch)
Technologie
Akamai koordiniert und optimiert zum Beispiel die Lastverteilung von Web-Inhalten (Content Delivery Network [CDN]). Dieser Dienst läuft für den Anwender beim Surfen im Internet unsichtbar im Hintergrund. Akamai erhält damit zwingend personenbezogene Daten des Anwenders, mindestens dessen aktuelle IP-Adresse inklusive exaktem Zeitpunkt.
Akamai arbeitet mit über 216.000 Servern in 120 Ländern. [...]
Weiterlesen auf:
English: https://en.wikipedia.org/wiki/Akamai
Deutsch: https://de.wikipedia.org/wiki/Akamai

[2] Bspw. hat "n-tv" seinen Internet-Stream, der ohne App erreichbar war, bereits vor mehreren Wochen eingestellt. Man darf duchaus spekulieren, dass dies aus Kostengründen geschah...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Dezember 2018, 12:19 von drone »

Offline drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.688
  • seit 01.01.2013 nicht gezahlt
Re: ZDF: Internet-Streaming wird immer teurer
« Antwort #3 am: 05. Dezember 2018, 12:18 »
Eine andere Lösung könnte sein, dass die ÖRs dieses nicht anbieten. Spart Geld (das Geld der Nichtnutzer) und ist sinnfrei.

Du willst 20 € als "Beitrag", damit der Widerstand wächst? Dann musst du auch auch etwas dafür tun, dass es so weit kommt. Insofern wäre bessere Lösung die Ausrufung bundesweiter "Streaming-Wochen", in denen jeweils so viel wie möglich ZDF Sendungen gestreamt werden, selbst dann, wenn nur Hund Waldi oder der Sittich Hansi zusieht. Denn so lassen sich die Kosten für den Sender (und von Akamai) nach oben treiben.

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Offline drone

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 447
Re: ZDF: Internet-Streaming wird immer teurer
« Antwort #4 am: 05. Dezember 2018, 13:22 »
[...] Ausrufung bundesweiter "Streaming-Wochen", in denen jeweils so viel wie möglich ZDF Sendungen gestreamt werden, selbst dann, wenn nur Hund Waldi oder der Sittich Hansi zusieht. [...]
He, he,... seit 2013 braucht's auch diese "Nutzer" überhaupt nicht mehr (außer, Du willst den armen Tieren echte "örR-Bildung" angedeihen lassen).

Und, Du hast die Spartensender des ZDF vergessen, die sich ebenfalls "anlasslos" "streamen" lassen. Wenn im hypothetischen Fall damit die Traffic-Kosten des ZDF-Konzerns gegen unendlich (verglichen mit den anderen RAen, die weiterhin so vor sich hindümpeln) gehen, könnte das eventuell zur (von Dir immer wieder so erwünschten) Abschaltung eines "Kostentreibers" führen, oder - mindestens genauso gut - zur Abwicklung der verbleibenden RAen (in Ermangelung einer dann noch akzeptablen "Vergleichs-Quote"). :)

(Kleine Aktion der "Nichtgucker": "Sinnlos Streamen"...)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Dezember 2018, 04:56 von Bürger »

Offline fox

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 415
Re: ZDF: Internet-Streaming wird immer teurer
« Antwort #5 am: 05. Dezember 2018, 17:46 »
Zitat
Und das ist ein Problem, denn jeder Streaming-Kunde kostet den Anbieter extra....

Und die vielen nicht in Deutschland lebenden Streaming-Kunden freuen sich
auf das von den deutschen Zwangsbeitragszahlern finanzierte Angebot. >:(


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline beat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Recht, das man nicht lebt + verteidigt, verwirkt.
Re: ZDF: Internet-Streaming wird immer teurer
« Antwort #6 am: 05. Dezember 2018, 18:01 »
Es wäre mit geringem Aufwand möglich, den Zugriff auf das Internetangebot ausschließlich nach Registrierung als individueller Nutzer zu ermöglichen. Dann würden die Nutzer zahlen, auch die als Rentner nach Mallorca ausgewanderten Deutschen, die dort den ganzen Abend fernsehen und die Nichtnutzer in Deutschland würden nicht zahlen. 
Aber wenn nur die Nutzer zahlten, selbst die im Ausland, dann wären die Einnahmen zu gering.
Deshalb erfolgte die wesentliche Änderung des Beitragsrechts mit der Zahlpflicht für alle Wohnungsinhaber. Bleibt offen, was der EuGH am 13.12. zu dieser wesentlichen Änderung und ihrer fehlenden Vorlage vor der entsprechenden europäischen Institution sagt. Vielleicht kommt es ja wider Erwarten zu einer Überraschung und der EuGH verzichtet auf die bisher übliche Rechtsbeugung im Sinne des Rundfunks.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Dezember 2018, 04:56 von Bürger »
Work in Progress:
2 Klagen am Verwaltungsgericht Berlin
1 abgewehrte Vollstreckung

Frage nicht, was dein Land für dich tun kann – frage, was du für dein Land tun kannst.

Offline Oregano112

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
  • seit 1.441 Tagen vom Radar der GEZ verschwunden
Re: ZDF: Internet-Streaming wird immer teurer
« Antwort #7 am: 05. Dezember 2018, 18:27 »
... Du willst 20 € als "Beitrag", damit der Widerstand wächst? Dann musst du auch auch etwas dafür tun, dass es so weit kommt... die Ausrufung bundesweiter "Streaming-Wochen", in denen jeweils so viel wie möglich ZDF Sendungen gestreamt werden...

Hier ein Vorschlag zur Güte, womit das Verlangen nach Maximalsabotage und die Erfüllung eines gewissen Restbedarfs an Infos vom "öffentlich-rechtlichen" Rundfunk perfekt kombiniert werden können - das mache ich im Übrigen seit etlichen Jahren!

- Website des Schweizer Streamingdienstes "Zattoo" aufrufen
https://zattoo.com/

- kinderleicht mit dem eigenen E-Mail-Account einloggen und auf "immer verbunden bleiben" klicken

- sobald der Compi eingeschaltet ist, auch diesen Stream dauerlaufen lassen

- Ton so leise wie nötig schalten und andere Wunsch- Homepages aufrufen

- fertig ist die Laube!

Gruß
Oregano


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Dezember 2018, 04:57 von Bürger »
"Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern daß er nicht tun muß, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

"Leben heißt: Den Gürtel eng schnallen und Ausschau halten nach Schwierigkeiten", sagt Alexis Sorbas zu Basil, dem anderen Protagonisten aus dem gleichnamigen Film, auf dessen Meinung, er wolle keine Schwierigkeiten haben.

Offline tokiomotel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 718
  • Cry for Justice
Re: ZDF: Internet-Streaming wird immer teurer
« Antwort #8 am: 06. Dezember 2018, 04:34 »
... und die Erfüllung eines gewissen Restbedarfs an Infos vom "öffentlich-rechtlichen" Rundfunk perfekt kombiniert werden können - das mache ich im Übrigen seit etlichen Jahren!
Dies offenbart natürlich die perfekte Charakterstärke, möglichst alles nutzen zu wollen und das am besten noch voll für lau.
Untermauert auch irgendwie seltsam die Ideologie einiger "nichtnutzender Nichtnutzer".
Toller Bärendienst, welcher hiermit erwiesen wurde.


Edit "Bürger" @alle:
Bitte nicht in Nebenthemen abgleiten, sondern bitte eng und zielgerichtet am eigentlichen Kern-Thema dieses Threads bleiben, welches da lautet
ZDF: Internet-Streaming wird immer teurer
und den im Einstiegsbeitrag verlinkten Artikel zum Gegenstand hat.
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Dezember 2018, 05:00 von Bürger »
Schrei nach Gerechtigkeit

Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.474
Re: ZDF: Internet-Streaming wird immer teurer
« Antwort #9 am: 06. Dezember 2018, 17:44 »
@Bürger

Sorry, aber der Einwand von User tokiomotel ist wohl berechtigt.

Auch wenn Internet kein Rundfunk ist, ist es nicht fair, Produkte des ÖRR via Web, bzw. Rundfunk zu nutzen, aber nicht zu bezahlen.

@tokiomotel
Untermauert auch irgendwie seltsam die Ideologie einiger "nichtnutzender Nichtnutzer".
Wieso ist es so unbegreiflich, daß manche Leute lieber lesen statt glotzen?


Edit "Bürger" @alle:
Unabhängig von der Richtigkeit von Einwänden soll aber allgemein nicht in andere Diskussionen abgeglitten werden.
Dazu dient der Moderatoren-Hinweis, um dessen Berücksichtigung gebeten wird.
Bitte nicht in Nebenthemen abgleiten, sondern bitte eng und zielgerichtet am eigentlichen Kern-Thema dieses Threads bleiben, welches da lautet
ZDF: Internet-Streaming wird immer teurer
und den im Einstiegsbeitrag verlinkten Artikel zum Gegenstand hat.
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Dezember 2018, 19:19 von DumbTV »
Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Wer sich so aufführt, als wäre er ein Verfassungsfeind, wundere sich bitte nicht, wenn er auch so behandelt wird, als wäre er einer.

Tags: