Verlinkte Ereignisse

  • Symposion "Medienrecht 4.0" - zeitgem. Modernis. d. Rundfunkrechts? 9.11.18: 09. November 2018

Autor Thema: Symposion "Medienrecht 4.0" - zeitgem. Modernis. d. Rundfunkrechts? 9.11.18  (Gelesen 235 mal)

Offline linkER

  • Pressemitteilungen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 921
urheberrecht.org

SYMPOSION
"Medienrecht 4.0" – Eine zeitgemäße Modernisierung des Rundfunkrechts?

Die Medienlandschaft hat sich im letzten Jahrzehnt ganz erheblich verändert. Der klassische lineare Rundfunk und die traditionellen Presseerzeugnisse verlieren an Reichweite, während der Zugang zu Online-Inhalten stetig zunimmt. Das bisherige Regulierungsregime ist maßgeblich in den (analogen) 1980er Jahren geprägt worden. Die Auswirkungen von Digitalisierung und Vernetzung führen es an seine Grenzen, nicht zuletzt weil es neue Anbieter und Angebote gibt und weil tradierte Anknüpfungspunkte sich grundlegend verlagern. Auf diese Veränderungen des zu regulierenden Sachbereichs muss ein techniksensitives Recht angemessen reagieren. Das Symposion am 9.11.2018 wird deshalb untersuchen, ob es ein entsprechend adäquates „Medienrecht 4.0“ gibt, das an die Stelle des klassischen Rundfunkrechts tritt. Unmittelbarer Anlass dazu sind die Novellierungen des rechtlichen Rahmens auf nationaler und europäischer Ebene und die Debatte um einen "Medienstaatsvertrag".
Zitat
Datum: 09.11.2018
 
Zeit: 10:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr

Literaturhaus München
Salvatorplatz 1
80333 München

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist erforderlich.
http://www.urheberrecht.org/events/register
Zitat
Programm:

I. Einführung
Prof. Dr. Michael Grünberger, LL.M. (NYU)

II. AVMD-Richtlinie, der 22. Rundfunkänderungsstaatsvertrag und der "Medienstaatsvertrag" – Angemessene Instrumente für die Regulierungsherausforderungen?
1. Die Perspektive der Länder
Melanie Hönig d'Orville, Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg

2. Die Perspektive der Wissenschaft
Prof. Dr. Matthias Cornils, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

3. Die Perspektive der Praxis
Prof. Dr. Albrecht Hesse, Bayerischer Rundfunk
Peter Weber, Zweites Deutsches Fernsehen
Daniela Beaujean, VAUNET Verband Privater Medien
Jan Kottmann, Google Deutschland
Dr. Philipp-Christian Thomale, Axel Springer SE

- Pause-

III. Probleme und Perspektiven der Novellierungen und Reformvorschläge – Ein notwendiger Blick ins Detail
1. Die Fortentwicklung der europäischen Regulierung – Zur Neufassung der AVMD-Richtlinie
Prof. Dr. Jörg Gundel, Universität Bayreuth

2. Der Medienstaatsvertrag – Neuer Wein in neuen Schläuchen?
Prof. Dr. Stephan Ory, Institut für Europäisches Medienrecht, Saarbrücken
Weiterlesen auf :
http://www.urheberrecht.org/events/20181109.php


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. November 2018, 15:09 von Bürger »

Tags: medienrecht